Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 910 mal aufgerufen
 Probleme/Fragen zur Ausbildung
melly Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

07.04.2009 23:44
Jährling....und laufen lassen.... Antworten

hey ihr lieben :)

jetzt hab ich schon wieder mal ne frage..
eine freundin von mir hat auch eine einjährige stute und sie lässt sie jeden tag laufen...
meine dagegen steht von mittag bis spät abend auf der koppel

was sagt ihr...ist koppel besser als das tägliche laufen lassen
oder würdet ihr beides kombinieren..
und ganz anders?? oder evtl.....koppel..und mal einen tag koppel und laufen lassen...

ich hab gehört das laufen lassen einen einjährigen ebenfalls schon überlasten soll weil die sehnen und so nicht so weit gefestigt sind..
was sagt ihr? schadet tägliches laufen lassen oder ist es gut
..anderseits..
wenn sie sich nun entschliest ihr pferd auf die koppel zu tun und weniger laufen zu lassen..
ist das nicht negativ für ihr pferd wenn es vorher gewohnt war leicht zu arbeiten?
ich meine das die muskeln zurückgehen und es ihrer gesundheit schadet.

sie sagt...nur koppelgang wäre zu wenig da sich die einjährige zu wenig bewegt und die muskeln zurückgehen (unterfordert)

was sagt ihr?

Tinkiwinki Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 23

08.04.2009 18:48
#2 RE: Jährling....und laufen lassen.... Antworten

Wenn dein Pferdi jeden Tag auf die Koppel geht und dort Spielgefährten hat, ist es meiner Meinung nach genug. Was heißt denn "laufen lassen" ? In der Mitte des Platzes stehen und das Pferd im Kreis rumjagen? Bei uns wird das auch gemacht, aber nicht mit Jährlingen, sondern manchmal mit erwachsenen Pferden, wenn im Winter zu wenig Koppelgang ist und die Lieben etwas viel Energie aufgestaut haben. Dann sausen sie ein paar Runden über den Platz.
Bei täglichem Koppelgang macht das keiner.
Die Muskulatur, die ein Einjähriger braucht muss noch nicht so geschult sein. Er braucht sie nur für seine ganz eigenen physiologischen Bewegungen. Die Muskulatur,die das Pferd zum Reiten braucht, muss später gezielt aufgebaut werden durch eine entsprechende Ausbildung und nicht durch rumrennen auf dem Reitplatz.
Geh mit deinem Pferd spazieren, mach Gehorsams- und Gelassenheitsübungen, spiel mit ihm, damit er Vertrauen zu dir aufbaut. Ein rumjagen auf dem Platz kann so einem jungen Pferd durchaus Angst machen, und dann ist es schwer,das Vertrauen wieder aufzubauen.
Ich persönlich halte das, was ich unter "Laufenlassen" verstehe für überflüssig für einen Jährling, der täglich auf die Koppel geht.

melly Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

08.04.2009 21:32
#3 RE: Jährling....und laufen lassen.... Antworten

hey danke für die klasse antwort :)

naja sie sagt laufen lassen ist ...sie stellt sich in die reithalle und gibt ihrem pferd kommandos und es läuft halt durch die halle am hufschlag und hetzen würde sie sie angeblich nicht

auf jeden fall bin ich jetzt bestens informiert und werde es auch meine bekannte davon überzeugen ihr pferdii auf die koppel zu geben..(vorallem denke ich muss man ihr einfach nochmal in erinnerung rufen dass es NOCH EIN JÄHRLING ist...und kein erwachsenes pferd

danke nochmal :)


 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz