Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.693 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Seiten 1 | 2
Rebecca Offline

Mooshoffan

Beiträge: 67

16.09.2004 10:05
#16 RE:Hufschmied Antworten

Hallo Karin,

also wenn du es so machen willst wie es Sandra angeboten hat habe ich hier ein paar Adressen für dich.

http://www.reitverein-stuttgart.de
http://www.reiterverein-bietigheim-bissingen.de

Wenn du folgenden linke eingibst und in der Suchmaske dann Stuttgart, kommen nochmal 3 Reitervereine. Allerdings musst du weit runter gehen, weil erst 1000Hundevereine uns sonst was kommt. Wenn man denkt es gibt keine RVs dann kommen sie.

hier der Link: http://web2.cylex.de/branchenbuch-suche/...SPORTVEREIN.asp

Wünsche dir viel erfolg bei der Suche.

Halt die Ohren Steif du schaffst das schon.

Grüße Rebecca

Karin13 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

16.09.2004 17:48
#17 RE:Hufschmied Antworten

Hallo Rebecca,

halt Dich fest, gestern bei Lenny Hufe ausgekratzt, 10 Min aufgehoben, Hufkratzer dagegen geklopft, Hand dagegen geklopft, Fuss nach vorne, hinten, rechts, links geschoben/bewegt und er war so lieb hat kein Mucks gemacht!!!! Auch beim Hufe feilen auf dem Bock, nichts gemacht, hatte den Huf mindestens 5-10 Minuten auf dem Bock!! Stell Dir dass vor, dass gibts doch nicht! Und Ingo (mein Freund) der größte Angsthase überhaupt hat gefeilt!! Und Lenny war so lieb und gelassen und ruhig!! Aber beim Hufschmied, Chaos pur!!!

Heut kommt der Hufschmied nochmals aber ich lasse es, Lenny mag ihn nicht, meiner Meinung nach und nach dem Schlagen vorgestern, nein wirklich hat keinen Sinn. Ich suche einen anderen!!

Aber dieser Tinker ist doch unglaublich!

Liebe Grüße Karin

Karin13 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

16.09.2004 17:48
#18 RE:Hufschmied Antworten

Hallo Rebecca,

halt Dich fest, gestern bei Lenny Hufe ausgekratzt, 10 Min aufgehoben, Hufkratzer dagegen geklopft, Hand dagegen geklopft, Fuss nach vorne, hinten, rechts, links geschoben/bewegt und er war so lieb hat kein Mucks gemacht!!!! Auch beim Hufe feilen auf dem Bock, nichts gemacht, hatte den Huf mindestens 5-10 Minuten auf dem Bock!! Stell Dir dass vor, dass gibts doch nicht! Und Ingo (mein Freund) der größte Angsthase überhaupt hat gefeilt!! Und Lenny war so lieb und gelassen und ruhig!! Aber beim Hufschmied, Chaos pur!!!

Heut kommt der Hufschmied nochmals aber ich lasse es, Lenny mag ihn nicht, meiner Meinung nach und nach dem Schlagen vorgestern, nein wirklich hat keinen Sinn. Ich suche einen anderen!!

Aber dieser Tinker ist doch unglaublich!

Liebe Grüße Karin

Karin13 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

16.09.2004 17:59
#19 RE:Hufschmied Antworten

Und so ist er eigentlich in der Regel immer gewesen beim Hufauskratzen und Feilen!!
Ich kenns nur beim Hufschmied anderst! Ich reg mich auch tierisch drüber auf und mir stehen die Tränen ins Gesicht, wenn ich nur dran denk an den ungerechtfertigten Tritt. Mein Pferd konnt nichts dafür ist für ihn halt alles noch so neu und ein fremder, muskulöser Mann! Aber dieser hats nicht verstanden und schiebt dann alles auf sein schlechtes Nervenkostüm.

Gestern hab ich mit einer drüber geredet und sie gibt mir die Adresse von einem anderen Hufschmied.

Susanne & Calli Offline

Mooshoffan

Beiträge: 59

21.09.2004 09:53
#20 RE:Hufschmied Antworten

Hallo Karin,
mein Calli war jetzt seit ich ihn habe 2mal beim Hufschmied. Beim ersten Mal hatte er auch total Angst vor dem Schmied. Er war ja auch noch relativ neu im Stall und dann gleich so ein fremder Mann, der ihn anfassen wollte.
Mein Schmied war aber gaanz lieb zu ihm und hat ihn erstmal gestreichelt damit er ihn kennenlernen kann. Dann war unser Schmied die ganze Zeit total ruhig, ich stand vorne und hab Calli Karotten reingestopft ohne Ende. Dann war ihm das egal was hinten passiert. Beim zweiten mal gings schon ganz ohne Karotten und Leckerle und Calli hat nicht mit den Ohren gewackelt. Von unserem Schmied habe ich noch kein lautes Wort gehört und er hat sehr viel Geduld.
Es hat auch bei Calli am Anfang Wochen gedauert bis er richtig Hufe gab, ich glaube das machen die in Irland überhaupt nicht mit den Tinkern, oder ? Anders kann ich mir das nicht vorstellen. Aber zwischenzeitlich hebt mein Kleiner schon auf das Kommando "Fuß" freiwillig sein Pfötchen entgegen
Gruß,
Susanne & Calli

Didi ( Gast )
Beiträge:

21.09.2004 21:13
#21 RE:Hufschmied Antworten

Also, wenn Du meine Meinung hören willst, dann sollte sich Dein Hufschmied einen anderen Beruf zulegen. leute die Pferde treten oder Ihnen gar eine Pfeile etc. in den Bauch rammen gehören nicht in die Nähe von Tieren!

Ich würde es vielleicht erstmal mit einem anderen Hufschmied versuchen - einen der mehr Geduld hat und mit der Angst des Tieres umzugehen weiß.

Julia + Curly ( Gast )
Beiträge:

22.09.2004 10:19
#22 RE:Hufschmied Antworten

Hallo,
ich habe auch eine Tinkerstute, die am Anfang die Hufe nicht so gern gegeben hat. Wir haben auch jeden Tag geübt und teilweise einfach nur angehoben und leichte Kreis gezogen, dann wieder sanft abgesetzt. Beim ersten Hufpflege-Termin haben wir so 3 - 4 kg Karotten verfüttert. Meine gaaannnzzz liebe Hufpflegerin arbeitet mit Konsequenz, aber nie mit Gewalt. Das ist ein großer Unterschied, den viele unserer lieben Mitbürger manchmal verwechseln. Die Karotten bauen wir langsam ab. Inzwischen, nach einem halben Jahr sind wir bei ca. 1,5 kg. Also, das klappt ganz gut. Wenn Dein Pferd so Panik vor einer Feile hat, dann leg sie doch einfach immer irgendwie in die Nähe, wenn Du fütterst. Mit viel Geduld wird sich Dein Tinker sicher wieder daran gewöhnen. Nach einer gewissen Zeit würde ich dann die Feile in die Hand nehmen und auch mal einen Huf aufnehmen. Aber laß Dir viel Zeit und beobachte immer Dein Pferd. Ich würde dann bei der geringsten Verbesserung im Verhalten des Pferdes wieder aufhören und loben. Wenn das Pferd so in Panik ist, muß man die Fortschritte langsam machen und nichts überstürzen.
Na ja, ich hoffe, es hilft Dir weiter und viel Glück bei der Suche nach einem geeignetem Hufpfleger oder Schmied.
Grüße aus Gerstetten
Julia und Curly
P.S.: Zu Deinem bisherigem Schmied kann ich nur sagen, er hatte Glück, daß er nicht bei mir tätig war.

Cleo Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 5

22.09.2004 12:08
#23 RE:Hufschmied Antworten

Hallo Karin,

die beste Entscheidung ist, daß du einen anderen Hufschmied nimmst!!
Bei uns war es auch so.
Ich hatte im letzten Stall einen Hufschmied, der sehr viel Gedult und Ruhe beim Beschneiden hatte.
Plötzlich war der Trend im Stall einen anderen Hufschmied zu nehmen.
Diese neue Hufschmiedin hatte auch beim ersten Zucken gleich zugehauen.
Dabei war meine Dicke einfach noch immer wackelig auf den Beinen. Also nicht ausbalanciert. Also zu unrecht bestraft worden!
Das Ergebnis war, daß ich schnell wieder den alten Hufschmied genommen habe und er sich mit einer storrischen nach vorne steigenden Zicke auseinandersetzen mußte. Mit viel Gedult stand sie nach dem 5. Mal Ausschneiden wieder so, wie es vorher war. Das nur, weil ein Schmied nur einmal Mist gebaut hat,bzw. ich einfach mal jemand anderen ausprobieren wollte.
Suche in Ruhe einen Schmied, der Dir und Deinem Pferd sympatisch ist, der auch mal die Zeit hat, mit dem Pferd zu schmusen und nicht gleich die Beine unter den Hintern wegzieht. Schau ihm erst einmal bei der Arbeit mit anderen Pferden zu und achte darauf, ob eine Harmonie zwischen ihn und dem Pferd entsteht. Pferde sind sehr auf Harmonie aus. Erst recht unsere Dickschädel. Probier nicht gleich den nächst besten an deinem Pferd aus, lasse dir Zeit bei der Wahl. Lasse die Leute im Stall ruhig quatschen! Das kenne ich zu gut. Wir haben halt Tinker!
Das eine machen sie und das andere halt nicht. Den einen mögen sie, den anderen halt nicht. Dafür sind sie was ganz besonderes! Und so wie du schreibst, wie brav deiner bei dir ist, wenn du mit ihm Hufe geben übst, ist auch eine besondere Beziehung ziwschen euch entstanden.

Gruß

Cleo

Karin13 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

03.11.2004 18:39
#24 RE:Hufschmied Antworten

Hallo alle zusammen,

wenn ich Eure Beiträge lese fange ich an zu zittern, weil ich mich so verstanden fühle und weil ich genau so wie ihr beschreibt selber handeln würde! Ihr könnt Euch nicht vorstellen wie ich mich manchmal fühle, anfange an mir selber zu zweifeln, in meinem Stall sind nur Besserwisser und Klugscheißer.

Zur kurzen Info, ich habe einen anderen Hufschmied mit viel Geduld gefunden und hab ihm ganz am Anfang gesagt, dass meiner schlechte Erfahrungen beim vorigen Hufschmied gemacht hat und total panisch reagierte. Und stellt Euch vor, es hat geklappt ohne nennenswerte Probleme. Das Kommentar von dem Schmied, wie ich ihm den solche Horrorgeschichten erzählen könnte. Also kann ich nur sagen, muss mir selber mehr vertrauen und öfters auf mein Bauchgefühl hören.

LG Karin

Madainn Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 8

03.11.2004 19:10
#25 RE:Hufschmied Antworten

Meine damalige Stute war füher eine Schlägerin,
die hat richtig gekickt,wenn man ihre Hinterbeine aufhob.
Das war aber einfach rauszubekommen: einfach das Bein festhalten.
Die hat schnell aufgehört zu treten.
Ähnlich beim Schmied:sie ist zur Seite gehüpft und ich das Bein halten bene mit,ruhig zureden,dann gings.
Aber die meisten Wunder bewirkt so ein Haufen Heu,da kann man echt
total libe sein :)

------------------------------------------------------------------
"Thig madainn shoilleir an dèidh gach oidhche doirche. " (gälisch)

"Auf jede düstere Nacht folgt ein strahlender Morgen"

sparky ( Gast )
Beiträge:

09.11.2004 14:58
#26 RE:Hufschmied Antworten

Hallo,
habe mit meinen Tinker auch das Problem.
Zu Anfang wollte er nicht mal Hufe geben, habe es mit viel Lob und Ruhe schon gut in den Griff bekommen.
Habe auch einen guten Schmied für meinen gefunden, der mit Ruhe u. Konsequenz an ihn heran geht. Klar bekommt er auch mal einen Klapps,wenn er mal richtig rum bockt aber er wurde nie geschlagen oder gar getreten.Denn oft versucht sich mein Tinker zurück zu schmeißen oder steigt.Aber mit Konsequenz und mit ihm reden geht das.
Und wie wir festgestellt haben mag meiner das überhaupt nicht wenn mehr als zwei Leute bei ihm zu gange sind.
Also ich hoffe du findest einen geeigneten Schmied für deinen Tinker und vielleicht, das du es mit dem Schmied zusammen machst, wenn dein Tinker hauptsächlich nur dich akzeptiert. Und übe doch das längere Hufe geben u. ihn an die Raspel wieder zu gewöhnen mit viel Liebe un Leckerchen...
Alles gute wünsch ich dir dabei

Seiten 1 | 2
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz