Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 818 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Andrea ( Gast )
Beiträge:

27.04.2005 11:06
Beschlagen oder nicht?? Antworten

Mein Wallach ist bis jetzt noch unbeschlagen (war er auch noch nie, da er nie besonders viel geritten wurde) - ich reite jedoch schon regelmässig und nun stell ich mir die Frage, ob ich ihn nicht besser beschlagen lassen sollte. Er geht zwar total sicher über Kieswege,aber er schaut schon immer dass er möglichst am Rand od.zumindest da geht, wo es etwas weicher ist. Er hat eigentlich super Hufe aber mir ist trotzdem nicht ganz wohl dabei. Nicht das er sich auf einmal ein ganzes Eck rausreisst oder so und dann wieder pflegen und hegen bis der Huf wieder gut ist???Ist Vorsicht hier auch besser als Nachsicht?
LG

Hannika3 Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

27.04.2005 14:41
#2 RE:Beschlagen oder nicht?? Antworten

Hallo Andrea,
also ich habe 2 Pferdis und keines von beiden ist beschlagen. Mein Kleiner wurde bis zu 3 Stunden täglich bewegt und ging auch fleißig Turniere. Seine Hufe wissen gar nicht, wie ein Eisen aussieht. Er ist mittlerweile 15 Jahre alt und hatte noch nie Probleme. Auch meine Curly geht barfuß. Wenn bei ihr mal eine Ecke ausbricht oder ein Spannungsriß entsteht (kommt bei den breiten Tinkerhufen öfter mal vor), dann kann man immer noch glattfeilen oder den Hufpfleger kommen lassen, wenn man sich nicht sicher ist. Das ein Huf total kaputt geht, weil sich das Pferd mal ne Ecke rausstäßt, habe ich noch nie erlebt. Ich denke, man muß einfach beobachten, ob der Huf sich zu sehr abnutzt oder nicht. Es gibt kein Patentrezept, da es immer auf die Beschaffenheit des Hufes und das Gelände, in dem Du reitest ankommt.
Viel Glück bei Deiner Entscheidung.
Julia mit Anhang

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

27.04.2005 16:26
#3 RE:Beschlagen oder nicht?? Antworten

Meine Stute hat super-gummi-gute Hufe, machts aber genau wie deiner: Auf geschotterten Wegen sucht sie sich die beste Stelle aus. Wenns geregnet hat ist das auch schon mal die Stelle, wo der meiste Schotter liegt, der noch nicht ganz so festgefahren ist. Das ist, denke ich, ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung. Du merkst ja selbst, ob er dabei entspannt ist, oder aber sich verspannt (siehe auch Ohrenspiel).

Wenn du natürlich NUR Schotterwege reitest solltest du überlegen, ob du evtl. Hufschuhe nimmst, denn die spitzen Steine drücken auch bei Hufeisen unter die Sohle.

Annie Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 1

29.04.2005 11:36
#4 RE:Beschlagen oder nicht?? Antworten

Hallo Andrea,

so lange dein dicker nicht fühlig geht, also super vorsichtig auf Schotter oder Asphalt, würde ich ihn schon aus kostengründen nicht beschlagen lassen.

Außerdem kann es dir auch mit Eisen passieren, dass am Huf eine Ecke rausbricht.
Ich finde immer so lange keine ernsthaften Probleme, wie Fehlstellung der Hufen, Gelenkprobleme etc. vorliegen, sollte man nicht allzu sehr in die "Natur" eingreifen.

gruß

Annie

Lara ( Gast )
Beiträge:

13.05.2005 23:36
#5 RE:Beschlagen oder nicht?? Antworten

Hallo Andrea!
Bei meinem Isiwallach kamen die Probleme erst mit den Eisen, weil die nagellöcer eingerissen sind und sich die weiße Linie an den Stellen, wo die Nagellöcher waren, verbreitert hat. Daran haben wir jetzt, ohne eisen, immer noch zu knabbern. Und die Wahrscheinlichkeit, dass er sich barhuf ein so großes Stück wegbricht, wie es dir mit einem eisen (beim abreißen des Eisens) passieren kann ist auch nicht sehr groß.
Alles hat seine Vor- und nachteile. Aber so wie es im moment aussieht, würde ich den Dicken nicht beschlagen lassen. Was sagt denn dein Schmied dazu?
gruß, Lara

Shauna ( Gast )
Beiträge:

19.05.2005 20:16
#6 RE:Beschlagen oder nicht?? Antworten

Hi!!
Also mein Tinker geht auch barfuss und er ging auch immer dort wo es weicher war. ich habe es dann mit Hufschuhen probiert.Klappt eigentlich ganz prima. Also ich ziehe sie ihm nur an wenn wir grosse Ausritte machen. Aber es klappt viel besser so und ich muss auch keine Angst mehr haben das was abfällt!!
Lg Shauna

Andrea ( Gast )
Beiträge:

23.05.2005 13:18
#7 RE:Beschlagen oder nicht?? Antworten

Hi,
danke für Eure Antworten und Meinungen, ich hatte letzte Woche den Hufschmied an und er meinte, er hat wirklich gute Hufen würde mir aber Kunststoff-Eisen empfehlen (da ich halt doch fast täglich reite - und auch viel Schotterwege) So nun hab ich die Kunststoff-Dinger drauf aber mein Dicker hat es wohl noch nicht wirklich kapiert, dass er jetzt da was an den Hufen dran hat! denn er geht immer noch ganz am Rand der Wege (meist im Gras) kann es sein dass er sich daran erst noch gewöhnen muss??Denn wenn er jetzt mit eisen auch nicht sicherer geht wie ohne, dann werd ich das künftig dann doch lassen.
LG

Sandra (Nino) Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 224

23.05.2005 16:44
#8 RE:Beschlagen oder nicht?? Antworten

Hi,

also bei uns hat der Kunststoff-Beschlag nicht wirklich geholfen bzw. nicht lange gehalten. Gut, Nino dreht auch etwas beim Laufen. Vielleicht ist es bei Euch ja anders. Würde mich interessieren, wie es bei Euch ging. Wäre nett, wenn Du davon berichten würdest.

Also ehrlich gestanden, wenn der Beschlag nicht sein muß, würde ich es nicht machen, denn die Umstellung wieder auf barfuß, ist doch ganz schön schwierig u. auch langwierig.

Viele Grüße
Sandra

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz