Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 921 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

15.08.2005 17:54
Sattel-Problem (von Reiter-Seite) Antworten

Heute habe ich mal ein Sattelproblem der anderen Art: Ich habe mir doch einen Endurance-Maßsattel für mein Pferd anfertigen lassen, und er passt nach wie vor prima. Dem Pferd jedenfalls. Ich fand ihn anfangs auch sehr bequem, aber je öfter ich reite, desto schlimmer wirds! Mittlerweile habe ich schon nach ca. 20 Minuten reiten den Wunsch, abzusteigen und zu Fuß weiterzugehen, und mir tun quasi als Dauerzustand sämtliche Knochen weh - ausgenommen mein Popo, der findet den Sattel immer noch gut. Erst begannen die Probleme mit der Steigbügellänge, ich habe laufend hin und her geändert, es auch mit gefederten Steigbügeln versucht (die immerhin die Schmerzen in den Knien etwas gemindert haben). Mittlerweile ist es so, dass ich auch keinen rechten Sitz mehr finde, rutsche ständig von einer Seite zur anderen und von vorne nach hinten. Habe auch das Gefühl, dass Hilfen immer schlechter durchkommen.

Stütchen ist sehr zufrieden mit dem Sattel - aber ich habe das selbe Problem wie vorher. Erst konnte ich nur bareback reiten (bzw. mit Fellsattel), weil dem Pferd nix passte, nun mag ich auf dem Sattel nicht mehr reiten, weil er mir nicht zusagt...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Weiß jemand Hilfe? Oder (wenn nicht) möchte jemand einen fast neuen XXXFullQuarter Endurance Sattel haben?

Drafthorse Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 2

17.10.2005 10:49
#2 RE: Sattel-Problem (von Reiter-Seite) Antworten

Hallo Nicole,
ich habe seit ein paar Monten Barefoot-Sättel und bin MEHR als begeistert!! Ich hab eine Jahrelange Suche hinter mir, nach einem passenden Sattel für meine Kaltblüter. Dann stand ich kurz davor, mir einen maßschneidern zu lassen - jedoch hat man ja im Sommer meist ein anders bemuskeltes Pferd als im Winter, und das sagte mir dann auch nicht 100% zu. So entschied ich mich für Barefoot - und meine Pferde, sowie mein Hintern *G* danken es mir :-)) Er sitzt hervorragend, verrutscht nicht (weder nach vorne oder nach hinten, noch zur Seite). Kostenpunkt etwa 800€.
LG Andrea

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

18.10.2005 12:25
#3 RE: Sattel-Problem (von Reiter-Seite) Antworten

Hi Andrea,

Barefoot und Torsion hatte ich vorher schon ausprobiert, aber da kam ich auch nicht mit klar. Da mein Pferd so unendlich breit ist hatte ich die Wahl, welchen Körperteil ich am Pferd haben wollte - Knie oder Schenkel, beides ging nicht. Alles in allem für mich ein total unbequemer Sattel. Ich reite mit dem Freelife Fellsattel von Christ, mit dem bin ich sehr glücklich, mit dem Endurance-Sattel wollte ich ja nur meinem Pferd einen Gefallen tun...

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz