Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.465 mal aufgerufen
 Mineralfutter
Judith ( Gast )
Beiträge:

17.07.2004 18:37
frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Hallo an alle!!!

Meine Tinkerstute bekommt jeden Tag ihr Mineralfutter mit etwas Pellets gemischt aus einem Eimer gefüttert, damit ich auch ganz sicher bin, dass sie auch wirklich alles frisst. Manchmal lässt sie auch einen Rest übrig, den sie nicht mehr mag, da matsche ich ihr dann immer ein Stückchen Banane rein und dann frisst sie es auch. Seit ein paar Tagen mag sie es gar nicht mehr und wendet nur noch den Kopf ab. Nur mit Biegen und Brechen krieg ich sie dazu, es zu fressen (Mitlerweile ist im Futter schon ne ganze Banane drin und trotzdem mag sie nix).
Könnt ihr mir einen Ratschlag geben, wie ich ihr das Futter besser "verkaufen" kann?
Wäre sehr dankbar über eure Meinungen...

lieben Gruß,
Judith

Rebecca ( Gast )
Beiträge:

17.07.2004 22:04
#2 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Hallo,

Höhle einen Apfel aus und fülle ihn mit dem Mineralpulver, oder was bei meiner Luna hilft. Ich kippe etwas Öl drüber, dann kann das Mineralpulver nicht mehr so gut aussortiert werden.

Ich glaube mal dein Tinker hat geschnallt das Banane gleichzeitig Mineralpulver bedeutet.


Kenn ich vom pferd einer Freundin.

Grüße rebecca

Carmen ( Gast )
Beiträge:

18.07.2004 10:34
#3 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Hähä,

da bin ich ja nicht die einzige mit einer extrem zimperlichen Tinkerstute .

Ich habe auch so meine Problemchen bez. Mineralfutter. Bei uns hat allerdings auch der Bananen-und Apfeltrick nix gebracht, sie schnüffelte einmal über den Trog und hat im Zweifelsfalle gar nichts gefressen.
Ich durfte drei verschiedene Mineralfutter kaufen, bevor sie endlich mal eines gefressen hat. Die meisten Mineralfutter sind leider nicht "lecker", sondern schmecken wie Kalk.
Mittlerweile gibt es aber auch welche, die Aromastoffe zugefügt haben, z.B. Kräuter oder Apfel, etc. Das frißt dann auch meine Dicke gerne.

Tipp: Frag´ bei den verschiedenen Firmen mal nach Mineralproben, das machen die meisten gerne und du findest dann irgendwann mal eines, das auch gefressen wird. So hab´ich das auch gemacht, das hat mir so um die 5 weiteren Fehlkäufe erspart.

Grüße
Carmen

Judith ( Gast )
Beiträge:

18.07.2004 10:47
#4 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Danke für eure Ratschläge!!!! Wenn ich ihr Öl übers Futter tue, frisst sie es meist auch nicht :(

Wo hast du denn wegen Proben nachgefragt? Hast du irgendwelche Internetadressen von verschiedenen Mineralfutterherstellern?

Danke, Judith

Sandra ( Gast )
Beiträge:

18.07.2004 10:51
#5 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Hallo,

das Problem hatte ich auch schon mal. Ich habe dann eingeweichte Rübenschnitzel
gefüttert u. es da reingetan. Die schmecken süß u. man kann da einiges
verstecken.

Oder Du probierst mal ein anderes Mineralfutter. Meiner frißt das Pulver
gar nicht. Ich füttere es Pelettform so frißt er es mit dem Kraftfutter.

Viele Grüße
Sandra

Carmen ( Gast )
Beiträge:

18.07.2004 17:54
#6 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Hallo,

Lexa war sehe nett (http://www.lexa-futter.de), die haben gleich mehrere zur Auswahl geschickt (in Bricks, Pellets, Pulver).
Ich habe mich dann auch für das Derma-Mineral entschieden, da es einen sehr hohen Selen-Anteil hat.

Ansonsten Hippolyt (http://www.st-hippolyt.de), aber da muß ich dazu sagen, die haben leider kein "tinkergereches" Mineralfutter.

Wenn du weniger als 2 kg Kraftfutter pro Tag fütterst (denke ich doch mal), mußt du darauf achten, dass das Mineralfutter ein enges Calcium:Phosphor-Verhältnis hat.
Optimal ist 2:1, höchstens 3:1. Alles andere kann nicht richtig verwertet werden und kann sogar Mängel hervorrufen, schlimmer, als wenn man gar kein M.Futter geben würde!

Pferde haben ja auch ein feines Näschen dafür, was ihnen guttut und was nicht.
Und ich muß sagen, die ersten Mineralfutter, die ich gefüttert hatte/füttern wollte, waren sowieso falsch ausgerichtet. Vielleicht hat das auch was damit zu tun, dass sie das nicht fressen wollte...das hätte ihr nämlich gar nicht gutgetan .

Grüße
Carmen

Judith ( Gast )
Beiträge:

18.07.2004 18:50
#7 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Danke für die emailsadressen, habe bei lexa schon nachgefragt :) Kennt ihr das Algenmineralfutter von Derby? Ist das gut von der Zusammensetzung? Hat 20 % Calcium und 4 % Phospor, in welchem Verhältnis das zueinander steht, weiß ich net.... Das hätte ich sonst mal ausprobiert. Ob meine Stute das jetztige Mineralfutter nicht frisst, weil das Verhältnis nicht stimmt, hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht, sie hat es jetzt seit ca. 7 Monaten immer gefressen nur auf einmal mag sie es nicht mehr.

Lieben Gruß, Judith

Carmen ( Gast )
Beiträge:

18.07.2004 20:50
#8 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Das Calcium-Phosphor Verhältnis ermittelst du so:

20% (Calcium) : 4% (Phosphor) = 5

Also ist das Verhältnis 5:1 - viieel zu hoch!! Dieses Verhältnis ist optimal für Sportpferde, die mehr als 2 kg Getreide/Kraftfutter am Tag bekommen, für unsere Dicken aber völlig ungeeeignet.

Das ist wirklich wichtig, darauf zu achten. Durch ein ungeeignetes Verhältnis
wird z.B. Kupfer völlig verdrängt, die Tiere bekommen einen extremen Kupfermangel.

Grüße
Carmen

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

19.07.2004 06:04
#9 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Ob ein Mineralfutter mit einem Verhältnis von 5 : 1 geeignet oder völlig ungeeignet ist würde ich jetzt nicht allein an diesem Wert festmachen,, da diese Mengen ja das Verhältnis allein nicht ausmachen. Auch ist der Bedarf an Calcium für Pferde schwerer Arbeit nur geringfügig höher - steigt höchsten weil mit der Zugabe von Hafer (wenig Calcium, mehr Phospor also umgekehrtes Verhälnis)der Calcium bedarf ansteigt. Bei Fohlen wieder ganz anderes und so weiter. Daher ist 5:1 nicht völlig zu verwerfen wenn Öl zugefüttert wird oder Mischfutter mit hohem Weizen, Hafer oder Maisanteil. In der Gesamtheit sollte der Gehalt 3:1 nicht überschritten werden und der Bedarf an Calcium liegt bei 25 - 39 g/Tag bei einem 500 kg Pferd und der Phosphordedarf bei 15 - 42 g/Tag. Entscheidend ist eben auch 20% von was???.

Gruß Thomas
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Carmen ( Gast )
Beiträge:

19.07.2004 10:34
#10 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Das habe ich doch gesagt .

Füttert man mehr als 2 kg Getreide/Kraftfutter zu, hat man einen hohen Anteil an Phosphor, aber wenig Calcium. Also muss das Mineralfutter das wieder ausgleichen mit einem Verhältnis von 5:1.

Füttere ich aber nur Heu, Stroh, Gras und ggbf. eine Miniportion Futter, sollte das Verhältnis des Mineralfutters 2:1, höchstens 3:1 betragen.

Inwiefern spielt Öl bei diesen Werten eine Rolle, ist es doch weder Calcium- noch Phosphorträger? Mir ist lediglich bekannt, dass bei Ölfütterung der Bedarf an Vitamin E steigt.

Natürlich kann ich ein Mineralfutter nicht nur an diesen Werten ausmachen, aber
wenn das Verhältnis nicht stimmt, kann ich alles andere eh´ gleich vergessen.
2002 wurde mal eine Studie diesbezüglich durchgeführt. 2 Pferde zeigten bei falschem Verhältnis nach einem Jahr extremen Kupfermangel, da Calcium der "Gegenspieler" von Kupfer ist.
Ebenfalls konnten sogar sommerekzemähnliche Symptome ausgelöst werden, sowie allgemeine Befindlichkeitsstörungen.

Grüße
Carmen


Judith ( Gast )
Beiträge:

20.07.2004 21:05
#11 RE:frisst Mineralfutter nicht :( antworten

Hallo!!!

Danke für eure ganzen Ratschläge, bin nun um einiges aufgeklärter!!! :)
Seit Sonntag frisst meine Stute ihr Mineralfutter nun wieder, keine Ahnung warum auf einmal doch wieder.... na ja, werde mich trotzdem mal nach anderen Mineralfuttern ummschauen....

Gruß,
Judith

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<