Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 776 mal aufgerufen
 Fragen Allgemein
Meli ( Gast )
Beiträge:

22.07.2004 15:50
Mauke bei Pinnigan antworten

Hallo Thomas

Pinnigan hatte ja an einer kleinen Stelle Mauke als sie zu mir kam, welches sich mit der Zeit vergößerte. Also fing ich an Nothakehl ( tipp vom Hufschmied) zu schmieren. Wurde schnell besser und war fast verschwunden als plötzlich die Mauke an allen 4 Beinen wiederkahm. Nun wird es immer schlimmer und hinten sind schon fast alle Haare weggekratzt weil sie sich so dolle scheuert.
Zu futtern bekommt sie von mir nur wenig Kraftfutter, Mineralfutter, Selen und Karotten. Nun isses so das bei uns im Stall seit ca 4 wochen neben Heu noch Heulage gefüttert wird. Ich kenne mich mit Heulage überhaupt nicht aus und wollte dich mal fragen ob das auch die Ursache für die Mauke sein kann.
Ich mache bei ihr auch eine Therapie mit coenzyme compositum um ihr Immunsystem auf vordermann zu bringen. Die Tierheilpraktikerin meinte auch ich solle ihr zusätzlich noch carduus compositum zum reinigen der Leber geben. Hast du mit diesen Mitteln auch schon pferde behandelt, oder ratest mir da eher ab ?

Ansonsten gehts Pinnigan gut, sie hat sich gut eingelebt. Nur das mit den Hufen geben müssen wir noch üben.

Liebe Grüsse
Melanie

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

22.07.2004 21:01
#2 RE:Mauke bei Pinnigan antworten

Hallo Melanie

Im Moment spielt das Wetter verrückt. Die Nächte sind kalt und dann kommt wieder die Sonne usw. Der Fruktanegehalt im Weidegras ist daher sehr hoch und in diesem Jahr stiegen die Rehefälle stark an. Auch dürfte die Heulage das Problem nicht minimieren, da auch hier Störfaktoren für den Ausbruch der erneuten Mauke enthalten sein können.

Ob man nun das Immunsystem auf Vordermann bringen muss weiß sich nicht, denn gerade Hautirritationen sind ein Zeichen dafür, dass das Abwehrsystem überreagiert. Die Konzentration auf Leber aber auch Niere zu legen ist sicher ein guter Ansatz und welches Mittel hier vernünftig wäre sollte deine Heilpraktikerin entscheiden - denn in der Homöopathie wird ja "ganzheitlich" behandelt. Ich rate aber auch den Darm nicht außen vor zu lassen, denn gerade hier beginnt der Kreislauf. Lebende Mirkroorganismen (seit April nun endlich auch offiziel zugelassen "Yea sacc") tun hier ganze Arbeit. Organischer Schwefel oder MSM, Kieselgur, div. Kräuter und Aminosäureverbindungen usw. tragen dazu bei. Achte aber darauf, dass Du alles mit Deiner Heilpraktikerin absprichtst, da sich nicht alles miteinander verträgt. Leider kann ich Dir noch nicht meinen Salbe anbieten - weil sie noch 14 Tage lang bei verschiedenen Tierärzten im Test ist - aber wir sind durchweg begeistert.

Es gibt sicher einige Wege zum Ziel und Geduld wird immer wieder abverlangt.

Viel Erfolg
Thomas
Mooshof
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Meli ( Gast )
Beiträge:

22.07.2004 22:22
#3 RE:Mauke bei Pinnigan antworten

Hi

Danke für die schnelle Antwort.
Am Weidegras liegt es sicher nicht da dort kaum noch gras steht ums fressen zu können. Und die Pferde sind auch nur von ca 8 uhr bis 12 uhr auf der Weide. Viel frisches Gras bekommt sie da nicht ab. Ich glaube schon das die Heulage eine grosse Rolle spielt, da es ja besser wurde mit der Mauke und nach ein par Tage nachdem die Heulage gefüttert wurde fing es wieder an. Auch ein weiteres Pferd bekam Mauke um den gleichen Zeitraum wie Pinnigan. Sollte ich ev. die Kraftfutterration weiter senken? Sie bekommt zwar wenig, aber jeden Tag auch bei Nichtstun.

Grüsse Melanie

Didi ( Gast )
Beiträge:

27.07.2004 10:54
#4 RE:Mauke bei Pinnigan antworten

Hallo Meli,

wir hatten bei einem Pferd vor ein paar Jahren auch ein starkes Maukeproblem. Haben es unter anderem mit Zinksalbe behandelt. Die Mauke war aber so stark, daß es nicht ganz wegging. Haben ihn letztendlich gegen Pilz vom Tierarzt impfen lassen (das ist eine Impfung die gegen verschiedene Pilze ist). Die Impfung besteht beim ersten mal aus 3 Impfungen zur Grundimunisierung und muß dann jedes Jahr einmal aufgefrischt werden. Seitdem haben wir keine Probleme mehr mit Mauke.

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<