Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 2.253 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Seiten 1 | 2
Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 166

21.09.2004 18:03
Tinker stolpert extrem Antworten

Hallo!

Heute ist es passiert:
Ich habe einmal wieder die sterilen Krankenhauswände sehen dürfen! Nachdem ich ja im Mai bereits schon einmal sehr stark von meinem Tinker geflogen bin, weil er mich abgebuckelt hatte, ist er zum ersten mal vor zwei Wochen mit mir hingefallen.
Er sackte im Schritt auf die Vorderbeine und ich fiel rechts runter!

Okay, dacht ich, der Boden ist sehr uneben, kann ja mal passieren! Naja, und heute bei Ausritt, als er wirklich sehr flott vorangegangen ist, ist er plötzlich wieder vorne weg gesackt und ich bin wieder runter geflogen...direkt mit dem Gesicht aufgekommen..ein Glück hatte ich einen Helm auf, denn würde mein Kopf jetzt so aussehen, wie der aufgeplatzte Helm, wäre wohl Schicht im Schacht für mich gewesen!
Jetzt sehe ich halt aus, wie nach einem Kampf mit den Klitschko Brüdern..das Gesicht ist total zugeschwollen und alles tut mir höllisch weh!

Tja, und jetzt mache ich mir echt so meine Gedanken! Zumal er auch mit meiner Reitlehrerin (45kg Person!) auf dem Platz stolpert! Selbst, wenn sie ihn dann zusammen nimmt, ihn richtig vorwärts treibt und "aufweckt" stolpert er noch ab und an!

Woran kann das liegen?!
Das starke Stolpern hat er erst seit ca. 2-3 Wochen..davor war es mal ab und an, was ja auch durchaus vertretbar ist!
Röntgen kostet ja wieder eine A**** voll Geld und der TA meinte vorhin auch, man würde wahrscheinlich eh nicht viel sehen!
Er hat keine Idee, woran es liegen könnte...ist ratlos!

Welche aus dem Stall schlugen mir eine Osteopathin vor...ich bin echt total verzweifelt und weiss ehrlich gesagt nicht, was ich noch machen soll..so kann ich ihn doch nicht mehr im Gelände reiten! Nicht auszumalen, was im Galopp passieren würde!!!

Noch eine Idee:
Er wird, seit dem ich im neuen Stall stehe (seit Mai) vom Hufpfleger "behandelt". Er nimmt, meiner Meinung nach, sehr wenig vom Huf runter..früher, beim Schmied, sah man vor lauter Behang keinen Huf mehr, jetzt sieht man ihn, sehr viel sogar!
Meint ihr, es könne auch damit zusammenhängen?!

Bin für jeden Tip dankbar!!!!

Danke!!!
Nadine und Finlay

Jule Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 11

21.09.2004 19:24
#2 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hallo Nadine,

also ich kann nur sagen, dass mein Tinker immer öfter stolpert, wenn es wieder Zeit für den Hufschmied ist. Gut, manchmal passt er vielleicht auch nicht auf und träumt so vor sich hin, aber das ist ja nur gelegentlich:)

Also, vielleicht mal deinen Schmied oder Hufpfleger fragen. Kommt das nach deren Méinung nicht in Frage kannst Du ja die nächste Möglichkeit prüfen, aber fang erstmal mit dem naheliegensten an.

ganz liebe Grüße

Jule und Luis

Silke Offline

Mooshoffan

Beiträge: 51

21.09.2004 20:43
#3 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hallo Nadine,
eigentlich hast Du schon selbst alle Möglichkeiten, die mir spontan einfallen aufgezählt:

1: Hufe? Vieleicht auch mal einen anderen Hufbearbeiter zum Zustand befragen...
2: Arthrose?
3: Läuft er auf der Vorhand?

Warscheinlich würde ich -aus Kostengründen- die Arhtrose zuletzt abchecken lassen;
Wie alt ist das Pferd?

Gute Besserung und viele Grüße
Silke


DasTinkerteam Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

21.09.2004 22:10
#4 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hallo!

Ich habe im März meine neue Tinkerstute bekommen und habe mich mit ihr auch ein paar mal abgerollt. War nicht so witzig, bin aber immer mit einem blauen Auge davon gekommen. Hufe waren gemacht, daran konnte es nicht liegen. Ich fing an Stangenarbeit mit ihr zu machen, sie viel zu dehnen. Jedesmal wenn sie stolperte fing ich sie mit dem Gebiß wieder auf. Ich bewegt sie viel und regelmäßig. Jetzt haben wir September und wenn es hoch kommt, nimmt sie jeden 3 Ausritt ihre Hufe nicht hoch.(na ja, manchmal schlunzt sie halt). Ich habe sie wirklich gefordert und beschäftigt.Langweile oder Unterforderung können auch Ursachen sein. Meine Stute hatte ein Fohlen bei Fuß und man machte fast 2 jahre nichts mit ihr. Schätze sie ist in eine Art Lethargie gefallen.

Stolpern kann aber viele Ursachen haben. Physische wie Psychische. Ich bin nun an mein Ziel mit stetiger Beschäftigung gekommen. Ist natürlich nicht das Allheilmittel aber ein V e r s u c h ist es wert.

Viel Erfolg für Euch zwei....!!!!!

Grüße vom Tinkerteam
Manu & Manni



Man kann ohne einen Irish Tinker leben....nur lohnt es sich nicht!!

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

22.09.2004 04:46
#5 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Manu hat bereits gute Tips gegeben, womit man das Pferd trainieren kann. Wichtig ist dass die Vorhand aktiver wird und das Pferd aufmerksamer. Achte darauf, dass es vernünftig aufgerichtet mit aktiver Hinterhand läuft. Die Vorderhufe sollten so geschnitten sein, dass das Pferd nicht zu lange Zehen hat und auch bei abfußen ordentlich abrollen kann. Achte aber auch auf den Sattel - ein zu enger Sattel oder ein zu weit vorne gegurter Sattel blockiert die Schulter und hindert das Pferd daran die Vorderhand vernünftig einzusezten, denn tut er es nur beim Reiten und nicht beim longieren muss hier der Fehler gesucht werden und oft ist dies die Ursache des Übels. Ich wünsche Dir gute Besserung!

Thomas
Mooshof
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

fabiella ( Gast )
Beiträge:

22.09.2004 07:06
#6 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

ja, koennte wirklich auch am sattel iegen, als ich das hier lese, faellt mir auf, dass meine mit dem alten sattel auch oft stolperte,hatte es schon fast vergessen, sie hat nun seit einem jahr einen neuen sattel, und stolpert garnicht mehr.damals allerdings nur im schritt und langsamen trab, bin damals 2 mal im schritt runter gekullert.

gute besserung fuer dich !!!!!
lg fabiella

Andrea ( Gast )
Beiträge:

22.09.2004 07:59
#7 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hy Nadine!
Das Problem hab ich auch, bei meinem Wallach ist es auch schon so schlimm, dass ich mich nicht mehr unverkrampft galoppieren traue (weil er im Galopp eh total schnell ist und ich auch schon Horror-Visionen hab, was passiert wenn er dann stolpert) Aber jetzt nochmal: Du hast ja geschrieben, dass er vorne weggeknickt ist, also richtig zusammengesackt??Weil - das ist ja dann nicht "nur" stolpern? Oder hab ichs nur falsch verstanden? Bei meinem liegt es wohl vermehrt an seiner extrem langen Zehe und schlechte Hufen hat er eh!!:-( Grad gestern abend war mein Hufschmied da und schüttelt nur noch den Kopf, der weiss bald gar nicht mehr wo er die Nägel reinhauen soll, bei der dünnen Hufwand!Der macht mir echt Kummer! Aber probier doch auch mal den Beschlag aus, den ich habe, der ist echt super für Stolper-Heinis!Das sind Eisen die vorne rum gerade sind, so dass die Zehe also vorne drüber raus steht, also unter der Zehe ist kein Eisen erst weiter hinten....wie soll ich das beschreiben...na ja, auf jedenfall ist das damit viiiel besser, da er dann besser die Hufen abrollen kann, die Zehe schaut nach ein paar Wochen natürlich total verhauen aus, aber das wird ja dann eh wieder weggeraspelt. Ich hab ihn auch unterm ausreiten von oben öfter mal beobachtet, hab mich vorgebeugt und die Füsschen beobachtet und gesehen, dass er tatsächlich immer genau auf der Zehenspitze aufkommt und dann halt stolpert, mein Schmied macht sie schon immer so kurz wie nur irgendwie möglich!

Thomas: Das mit dem Sattel intressiert mich, denn meiner ist auch sehr weit vorne, da mein Stinker ein richtig "kompakter" Bursche ist, ..:-) Also halt total kurz und ich mit den Beinen mein ausreiten schon an seiner Schulter klebe, was kann ich da tun??

Liebe Grüsse

Sandra ( Gast )
Beiträge:

22.09.2004 08:46
#8 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hi Andrea,

leg doch den Sattel etwas weiter hinten auf. Wenn er nach vorne rutscht, dann würde ich ihn entweder mit einem Schweifriemen oder einem Vorgurt fixieren.

Allerdings denke ich, dass ein nach vorne rutschender Sattel auf jeden Fall von einem Sattler angeschaut werden sollte.

Viele Grüße
Sandra

Andrea ( Gast )
Beiträge:

22.09.2004 14:26
#9 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hy Sandra!

Ne, nach vorne rutschen tut er nicht. Ja, werde ihn in Zukunft einfach mal etwas weiter hinter legen, aber dann hock ich ja schon fast auf seinem Hintern!! Bei ihm kommt nach der Schulter gleich der Hintern!...so quasi!*lach* Ne, so schlimm ists dann doch net!

Liebe Grüsse

Sandra ( Gast )
Beiträge:

22.09.2004 14:40
#10 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hi Andrea,

wie ist der Sattel denn geschnitten? Anscheinend ist dann das Sattelblatt nach vorne geschnitten ?

Vielleicht ist dann auch der Sattel nicht geeignet, denn auf dem "Pferde-Hintern" sollte man ja eigentlich auch nicht sitzen.

Naja, vielleicht geht das ja mit dem etwas weiter nach hinten legen. Eigentlich sollte zwischen Pferde-Ellenbogen und Sattelgurt eine handbreit Platz sein.

Viele Grüße
Sandra

Andrea-Silas ( Gast )
Beiträge:

22.09.2004 21:48
#11 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hallo,
also ich hatte das gleiche Problem vor exakt drei Wochen.Ich war inner Halle und bin galoppiert,dann ist er gestolpert,und dann lagen wir beide auf der Nase.Hab immer noch Nackenschmerzen... Also ich hab SOFORT den TA geholt und ihn röntgen lassen.Und siehe da-Silas hat Arthrose.Er ist vorher auch viel gestolpert.Ich meine,das Geld sollte Dir Dein Pferdchen wert sein.Dann weißt Du wenigstens Bescheid und kannst was gegen machen-rumdoktorn hilft da nichts.Und was ist das für ein TA,der keine Ahnung hat??Und sooo teuer kann röntgen auch nicht sein,mir wurde was von ca.40 € gesagt..aber so ist das eben,wenn man Viechers hat
Viele Grüße und alles Gute Andrea (DIE SICH NICHT EINLOGGEN KONNTE-WARUM AUCH IMMER!!!)

Nina & Gismo Offline

Mooshoffan

Beiträge: 40

23.09.2004 20:14
#12 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hi!
Wie alt ist dein Silas, wenn er Athrose hat?

Ciao
Nina & Gismo

Kerstin ( Gast )
Beiträge:

25.09.2004 20:44
#13 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Hallo Andrea habe auch einen Silas wie alt ist denn Deiner ? Meiner ist 5 Monate alt

Andrea-Silas ( Gast )
Beiträge:

26.09.2004 13:17
#14 RE:Tinker stolpert extrem Antworten


Hallo,
Silas ist 12..wie bist Du auf den Namen gekommen?
Grüße Andrea

Kerstin/ Silas /T.J. Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 17

26.09.2004 20:13
#15 RE:Tinker stolpert extrem Antworten

Also es mußte ein Name mit S her wegen den Papieren und ich hab hin und her überlegt und nichts hat so richtig zu ihm gepasst und dann hab ich and Siro gedacht weil ich das noch nie gehört hab aber dann hat mir das auch nicht so hundertprozentig gefallen . Dann haben wir als wir auf nem Ausritt waren über alte Fernsehserien gesprochen und das keine von den tollen Seriien mehr läuft und da sind wir auf die Silas serie gekommen und plötzlich hab ich nur gesagt das wär doch ein toller Name für den kleinen weil Silas ja auch ein Zigeuner war ja und schwups war das mit dem Namen entschieden

Liebe Grüße kerstin

Seiten 1 | 2
«« Kontakt
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz