Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 624 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Astrid ( Gast )
Beiträge:

02.08.2005 13:16
Zeitpunkt des Legens Antworten

Hallo,
Mein Wallach wurde mit 2,5 Jahren gelegt. Neulich meinte meine Kollegin, dass das ein relativ später Zeitpunkt dafür wäre, ihre wären schon mit 1,5 gelegt worden. Meine Frage: gibt es da bei dieser Zeitdifferenz spürbare Unterschiede? Wenn ichs mir jetzt recht überlege, hat er so ein paar Angewohnheiten, die in diesem Lichte betrachtet, etwas hengstig anmuten. Z.B. äppelt und pinkelt er immer nur an eine Stelle (SEHR PRAKTISCH), ist immer ganz entzückt, wenn eine Stute ihn in den Hintern zwackt und bauscht sich auch gerne mal auf, wenn fremde Pferde in seine Nähe kommen. Außerdem quiekt er relativ häufig und bekommt im Frühjahr immer ne ziemliche "lustige" Phase. Aber vielleicht ist das auch alles ganz normal so? Oder kann das evt noch schlimmer werden? Er ist jetzt sechs.

Viele Grüße

Astrid

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

03.08.2005 09:47
#2 RE:Zeitpunkt des Legens Antworten

Ich möchte meinen, dass da jeder Hengst bzw. Wallach unterschiedlich ist. Manche werden früh gelegt und haben trotzdem noch Hengstmanieren, anderen werden sehr spät gelegt und haben trotzdem nie begriffen, was ein Hengst eigentlich soll :)

In der Regel werden Hengste, die nicht zur Körung vorgesehen sind, mit ca. 1,5 Jahren gelegt, damit sie einfacher in der Haltung sind. Nicht jeder hat die Voraussetzungen, einen Hengst artgerecht zu halten, Wallache kann man dagegen auch mit Stuten zusammenstellen. Manche lassen ihre Hengste länger Hengst, damit sie etwas mehr "Figur" bekommen (werden nicht so groß, dafür mehr Masse, in der Regel zumindest) - vor allem, wenn die Fohlen noch sehr spiddelig sind.

Normalerweise entwickelt ein Wallach keine schlimmeren Hengstmanieren mehr, als er schon hatte als er gelegt wurde. Vorausgesetzt natürich die Kastration wurde gut gemacht und es ist nichts zurückgeblieben, was ggf. hormonelle Probleme auslösen könnte.

Astrid ( Gast )
Beiträge:

03.08.2005 13:26
#3 RE:Zeitpunkt des Legens Antworten

Hallo Nicole,
Danke für Deine Antwort. Ist ja zur Zeit hier im Forum nicht so viel los ;-)
Oja - Masse hat mein Dicker wohl bekommen. Mit seinen jetzigen Macken kann ich wohl gut leben. Er ist auch sonst nicht aggressiv gegenüber anderen Pferden oder allzu dominant. Eigentlich ordnet er sich lieber unter, es sei denn es geht ums Fressen ;-)
Gehört eigentlich das Schnuppern an jedem Äppelhaufen an dem man vorbeikommt auch zu den Hengstmanieren?

Liebe Grüße

Astrid

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

03.08.2005 13:46
#4 RE:Zeitpunkt des Legens Antworten

Dann ist meine Stute auch ein Hengst

Eigentlich machen das alle Pferde, das ist ähnlich wie bei den Hunden, mal sehen, wer da alles so langgelaufen ist...

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz