Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 2.472 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Maridaa ( Gast )
Beiträge:

22.08.2006 17:06
Angeschwollene Ganaschen Antworten

Hallo,
gestern waren bei allen unseren Pferden (Tinker, Araber und Araber-Paint Horse!)
die Ganaschen angeschwollen. Richtig dick.
Durch leichte Arbeit (bisschen longieren) gingen Sie zürück.
Heute war überhaupt nix...
Dies haben Sie bereits öfter gehabt. Leider kann ich keinen Grund finden.
Was könnte dies sein?

Habt Ihr eine Ahnung?

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

22.08.2006 17:19
#2 RE: Angeschwollene Ganaschen Antworten

Als bei meinem Pferd das letzte mal die Ganaschen geschwollen waren, hatte sie Druse - das wünsche ich euch natürlich nicht. Allerdings gehört es nicht zum Krankheitsbild, dass es ab und zu mal ein bisschen da ist, und dann wieder nicht. Habt ihr mal Fieber gemessen?

Wo genau sind die Ganaschen geschwollen? An der Unterseite oder eher an den Seiten Richtung Ohr hin? Falls die Schwellung oben sitzt kann es auch die Ohrspeicheldrüse sein. Die schwillt bei meinen auch schon mal an, wenn sie zu lange auf kurzem Gras stehen und verzweifelt winzige Halme rupfen. Dieses Jahr standen sie immer im langen Diät-Gras, da gabs das Problem nicht.

Maridaa Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 1

22.08.2006 17:40
#3 RE: Angeschwollene Ganaschen Antworten

Danke für die schnelle Antwort.
Das könnte echt sein das die Ohrspeicheldrüse angeschwollen ist.
Auf unserer Koppel gibt es im Moment nur sehr kurzes Gras...
Was hilft den dagegen? (außer nicht zu langes auf der Koppel stehen :-)



Teuferle Offline

Mooshoffan

Beiträge: 96

22.08.2006 20:37
#4 RE: Angeschwollene Ganaschen Antworten

Hallo,

also bei meinen Pferden ist das auch öfters. Es ist nicht schmerzhaft und geht langsam wieder zurück. Dann heisst es gemütliches spazieren Reiten und keine Platzarbeit.

Meistens ist es nachdem sie den ganzen Tag auf dem Gras waren (z.B. wenn wieder eine neue Wiese aufgemacht worden ist). Wenn sie zwischendurch Freßpausen einlegen (*grinz* Tinker und Hafi-Mix) was nur dann vorkommt wenn das Gras schon ziemlich abgefressen oder dürr ist, dann haben sie das nicht.

Von was das kommt, kann ich und auch unser TA auch nicht genau beantworten. Aber da man bei uns immer den Zusammenhang mit der Koppel hat, meinte er das es vielleicht eine Immunreaktion auf irgendwas sein könnte. Was nicht schlimm ist, da es immer wieder verschwindet.

Gruß Denise

http://www.o-ritt-kalender.de.vu

Wenn der Mensch je eine große Eroberung gemacht hat, so ist es die,
dass er sich das Pferd zum Freunde gewonnen hat.
(Conte de Buffon)

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

23.08.2006 09:28
#5 RE: Angeschwollene Ganaschen Antworten

Wenn nicht mehr so viel Gras auf der Weide steht kann es schon helfen, wenn du etwas Heu/Stroh-Gemisch zum Knabbern anbietest, damit sie wieder zum Kauen kommen. Meine Pferde bekommen den ganzen Sommer über Heu angeboten, und - man glaubt es kaum - sie machen tatsächlich Gras-Pasuen, um es zu fressen! Sie wissen sehr gut, dass es ihnen gegen Grasbauch etc. hilft.

Meine Stute hat es auch immer sehr genossen, wenn ich sie leicht an den Stellen massiert habe.

Vielleicht wäre auch ein geändertes Weide-Management überlegenswert, damit es gar nicht erst zu solchen Situationen kommt. Ich hatte die letzten Jahre eigentlich immer diese Probleme mit den Schwellungen - dieses Jahr dank einer kleinen zusätzlichen Weide nicht mehr, weil ich nun anders umtreiben kann.

Maßsattel »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz