Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.309 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Sandra (Nino) ( Gast )
Beiträge:

08.11.2006 13:26
Hafi pieselt sich an - Diagnose Blasenentzündung Antworten

Hallo Leute,

mein Haflinger pieselt sich seit ca. 2 1/2 Monate unten am Bauch an. Neulich hat die Tierärztin einen Urin-Schnelltest gemacht, der aber außer einem leicht erhöhtem Eiweißwert i. O. war.

Sie meinte dann, dass das von der homöpathischen Behandlung käme u. er dadurch mehr trinken u. folglich auch mehr pieseln müßte u. dann wohl so dringend müsse, dass er schon losp.... würde - bevor er ausschachten würde. Ich solle erstmal abwarten bis die Behandlung abgeschlossen wäre.

Die behandelnde Homöopathin hat dies aber verneint u. hat ihn dann nochmal mittels Bioresonanz ausgetestet. Sie meinte Blasen-/Harnwegsentzündung mit Prostata-Beteiligung (die Prostata kann aber beim Pferd keine derartigen Probleme hervorrufen). Wir haben ihn daraufhin 10 Tage homöopathisch behandelt. Am Zustand hatte sich jedoch nichts verändert.

Habe dann nochmals die Tierärztin angerufen. Die hat Nino dann rektal untersucht u. eine verdickte Blase festgestellt. Steine hatte sie keine gefunden. Das war letzte Woche Donnerstag. Seit her bekommt er täglich Antibiotika gespritzt. Heute ist der 7te Tag. Den Bahnbrechenden Erfolg hatten wir bislang nicht. Der Fleck am Bauch war lediglich nicht mehr so dunkel u. evtl. etwas kleiner, aber das Fell nach wie vor verklebt, d. h. das
er sich noch immer anpieselt.

Lt. Tierärztin soll ich Nino, wenn es nach den 10 Tagen nicht besser ist zur Endoskopie in die Klinik bringen.

Was für Erfahrungen habt ihr mit solchen Problemen? Sollte ich vorher noch eine Schlauchreinigung machen um evtl. zu sehen, ob weiter unten ein Problem besteht? Die Schlauchtasche ist auch noch geschwollen.

Wie würdet Ihr die Problemlösung weiterbetreiben?

LG
Sandra

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

08.11.2006 16:10
#2 RE: Hafi pieselt sich an - Diagnose Blasenentzündung Antworten

Hallo Sandra

Es dürfte sehr schwer sein, einem Pferd durch rektale Untersuchung einen Harnstein nachzuweisen. Insbesondere deshalb, weil die Harnsteine oder Harngries bzw. Nierensteine nicht unbedingt ertastet werden können. Vielleicht sollte hier auch mal Ultraschall angewendet werden.

Sicher eine gute Idee, den Schlauch und Schaft mit warmen Wasser und ein wenig Kernseife oder Jodseife zu säubern (wenn er sich so was gefallen lässt - sicher mal gut, vielleicht kann man ja was erkennen)

Zur Nierenreinigung und Blasenreinigung ist Renal von Equipur ganz gut (kleinere Harnsteine können damit beseitigt werden). Diese Kur wendet man 3 - 4 Wochen an. Auch kannst Du dir mal einen Urinteststreifen aus der Apotheke holen und den ph-Wert ermitteln.

Viele Grüße
Thomas
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Sandra (Nino) ( Gast )
Beiträge:

01.12.2006 01:38
#3 RE: Hafi pieselt sich an - Diagnose Blasenentzündung Antworten

Zwischenbericht:

Inzwischen habe ich nochmals eine Schlauchreinigung durch den Tierarzt machen lassen - jedoch ohne Befund. Des Weiteren haben wir nochmal eine Urinprobe auf Bakterien hin untersuchen lassen - ebenfalls ohne Befund (kann nach 10 Tagen Antibiotika auch fast nicht mehr sein).

Seit 2 Wochen füttere ich nun das Equipur renal. Die ganze Situation ist ein wenig besser geworden, allerdings pieselt Nino sich noch desöfteren an.

Sollte ich jetzt schon weitere Untersuchungen - Ultraschall etc. machen lassen oder noch ein wenig warten? Die gesetzte Frist der Tierärztin läuft kommenden Montag ab.

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

01.12.2006 06:22
#4 RE: Hafi pieselt sich an - Diagnose Blasenentzündung Antworten

Hallo Sandra

In Anbetracht der Situation, daß es ihm gesundheitlich offensichtlich nicht schlecht geht und das Renal anschlägt würde ich noch warten. Du solltest das Renal mindestens 4 - 6 Wochen durchfüttern und wenn es sich weiterhin verbessert kann es sein, daß es wirklich ein Nieren bzw. Blasenstein ist, der sich nun langsam abbaut. Evtl. muss man Renal dann etwas länger füttern. So lange der Urin in Ordnung ist (keine Bakterien, kein Blut) und das Pferd nicht massiv abbaut würde ich noch warten.

Solltest Du aber sehr in Sorge sein kann man sicherlich zwischendurch ein Ultraschall machen.

Viele Grüße
Thomas
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Sandra (Nino) ( Gast )
Beiträge:

01.12.2006 11:48
#5 RE: Hafi pieselt sich an - Diagnose Blasenentzündung Antworten

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Hilfe. Stehe was diese Sache anbelangt doch etwas auf dem Schlauch u. selbst unserer Stallbesitzerin, die Pferdewirtschaftsmeisterin ist, hat so einen Fall noch nicht gehabt bislang.

Man würde so gar nicht vermuten, dass Nino etwas hat - er frißt normal - das Fell glenzt - beim Reiten recht gehfreudig im Moment. Schmerzen beim Pieseln hat er offensichtlich keine. Habe allerdings gestern gesehen, wie er sich schon wieder angep..... hat u. das war echt etwas "abgefahren". Er hatte nicht komplett ausgeschachtet, es schaute nur die Schlauchspitze aus der Schlauchtasche. Der Urin lief ein kleines Stück am Bauch entlang, bevor er dann auf den Boden lief. Als Nino gemerkt hat, dass ich ihm zusehe, war er irritiert u. hat aufgehört zu pieseln. Hat sich aber nach knapp 1 Minute erneut sägebockartig hingestellt u. genauso blöd weitergepieselt. Das hat mich gestern doch etwas verunsichert, zumal ich ihn die ganzen letzten Tage ausschließlich normal habe p...... sehen. Er hatte dort immer komplett ausgeschachtet.

Evtl. werde ich doch mal meinen früheren TA konsultieren, da der auch Ultraschall im Stall macht. Bei meinem jetzigen TA müßte ich in die Klinik fahren.

Vielen Dank

LG
Sandra

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

01.12.2006 21:01
#6 RE: Hafi pieselt sich an - Diagnose Blasenentzündung Antworten

Hallo Sandra

Mit Sicherheit ist es kein Fehler hier einen zweiten TA draufgucken zu lassen und ein Ultraschall wäre evlt. die Lösung des Problems. Es hat sich auch bewährt mal eine zweite Meinung einzuholen. Bin gespannt was rauskommt.

Viele Grüße
Thomas
Mooshof
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

«« Wurmkur
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz