Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.490 mal aufgerufen
 Erkältung, Fieber, Husten usw.
Ingrid&Nash Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

31.01.2008 06:51
Kehlkopf-Probleme Antworten

Hallo an alle,

Habt ihr vielleicht gute Tipps zu obigen Thema auf Lager? Mein Tinker-Mädel hat vor 2 Wochen begonnen, beim Antraben zu Husten. Nachdem sie sonst nicht gehustet hat, hab ich mal Breath-Free bestellt (dachte mir, das kann auf keinen Fall schaden) und hab übers WE halt Hustenprogramm gemacht. Nachdem es aber eher schlechter als besser wurde, war von 1 1/2 Wochen dann der TA da. Er meinte, es sei nichts auf der Lunge, sondern nur der Kehlkopf betroffen, hat was gespritzt, was aber keine Antibiotikum war. Das hat er tags darauf nochmal gemacht, da merkte man die Verbesserung. Er hat mir dann Tropfen dagelassen, die wir seither geben, (inklusive des Zusatzfutters, das auch bei ihm viel Anklang gefunden hat). So weit, so gut oder auch nicht. Bisher ist es aber nicht wirklich besser geworden. Nachdem ich nur spazierengehen soll, gehe ich halt nach Wetterlage draußen oder in der Halle ein paar Runden. Manchmal hustet sie gar nicht und ich kann sogar ein paar Tritte mit ihr traben ohne Husten.
Manchmal hustet sie schon im Schritt oder beim Fressen. Es ist täglich unterschiedlich...
Nachdem das das erste Mal ist, dass mein Pferd überhaupt hustet, meine Frage, wie lange dauert so eine Kehlkopf-Geschichte und hab ihr noch Tipps zu Bewegung und Hausmittel?

Herzlichen Dank, lg

Ingrid

PS: @Thomas: ich wollte nur auch mal ein dickes Lob aussprechen: Ihr seid so flott, selbst bei der Lieferung nach Österreich ist das am nächsten Tag da! Super!

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

02.02.2008 20:06
#2 RE: Kehlkopf-Probleme Antworten

Danke Ingrid

Eine Kehkopfreizung bzw. Entzündung kann schon 10 bis 14 Tage dauern. In dieser Zeit sind die Pferde auch sehr anfällig für Staub und Heustaub. Ich würde daher das Heu anfeuchten und wenn möglich Stroheinstreu vermeiden bzw. das Pferd nicht unmittelbar daneben stehen lassen, wenn nachgestreut wird oder das Heu auggeschüttelt wird (sollte man ja grundsätzlich nicht). Als noch ein wenig Geduld und ein zwei Löffel Honig schlecken lassen. Das gut den Hals und Rachen.

Gruß Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Ingrid&Nash Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

21.02.2008 13:58
#3 RE: Kehlkopf-Probleme Antworten

Hallo,

die Geschichte scheint eine langwierige Sache zu werden....

Also ganz wie von Thomas beschrieben und nach nochmaliger Konsultation des Tierarztes ohne andere Erkenntnisse, mit einem von Nash sehr geschätzten Honigbrot, war der Spuk nach guten 2 Wochen mal vorbei.
Doch einer Woche später fing das Theater wieder an. Gestern war wieder der TA da, wieder nichts auf der Lunge zu hören, nur Kehlkopf, aber diesmal die Diagnose, dass bei wiederkehrenden Problemen eine Mikrobronchitis beteiligt sei und wir jetzt mit Mucosolv und einem bronchienerweiternden Mittel inhalieren sollen. Na, ich hoffe, Nash läßt das über sich ergehen und es hilft ( damit sie Anfang April zum Doppellongen-Kurs wieder auf dem Damm ist)
Erschwerend kommt jetzt sicher noch der einsetzende Fellwechsel dazu und wie jedes Jahr grassierender Hautpilz in der Herde (d.h. das Immunsystem ist an allen Fronten gefordert).

Jetzt habe ich gestern auch von einer auf Atemprobleme spezialisierten (aber natürlich recht teuren) Tierärztin gehört. Was würdet Ihr tun, dem Allgemein-Tiermediziner mit dem Hustenlöser etc eine Chance geben oder gleich die Spezialistin holen? Sprich, glaubt ihr, ich gehe ein Risiko ein, das Zeug chronisch werden zu lassen, wenn man noch länger im Trüben fischt?

lg

Ingrid

mary Offline

Mooshoffan

Beiträge: 77

12.11.2008 20:21
#4 RE: Kehlkopf-Probleme Antworten

himmel bin ich blöd...............das ist ja ganz ein alter eintrag und ich konnte mein antwort nicht mehr löschen................................entschuldige....

der hufschlag ändert den herzschlag

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

13.11.2008 14:55
#5 RE: Kehlkopf-Probleme Antworten

Mary kein Problem ich habe es für Dich getan und den Eintrag gelöscht.

Liebe Grüße

Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz