Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.056 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Karo ( Gast )
Beiträge:

16.02.2005 15:48
Kolik-OP,wie stehen allgemein die Chancen Antworten

Hallo,
ich wollte hier mal nach Efahrungen und Erlebnissen fragen. Wie steht allgemein die Chance, dass ein Pferd (das sonst völlig gesund ist und im mittleren Alter,sagen wir mal umd die 13 ist) eine Kolik-OP überlebt?
Ich habe jetzt schon oft gehört und leider auch erlebt, dass viele Pferde trotz OP nicht mehr gerettet werden können. Natürlich hängt das auch davon ab,wie schnell reagiert wird sobald die Kolik festgestellt wird. Aber auch wenn sofort reagiert wird wie siehts dann aus?
Würde mich über Erfahrungen und Berichte von Euch freuen.

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

16.02.2005 19:34
#2 RE:Kolik-OP,wie stehen allgemein die Chancen Antworten

Hallo Karo

Vor lange Zeit hatte ich mal eine Studie gelesen, in der es um die Sterberate nach Kolik-OP´ging. Bei reinen Darmverschlingungen bei der der Bauch aufgeschnitten wird und der Darm nur "entknotet" wird sind die Überlebenschancen sehr gut. (Ich meine sie lagen bei über 85 %) Koliken, wo bereits ein Stück des Darms entfernt werden muss sind hier sehr problematisch und laut dieser Studie lag die Sterberate bei knapp über 50 %. Leider ist es schon lange her, dass ich diesen Artikel gelesen habe und daher kann ich Dir keine Details nennen.

Viele Grüße
Thomas
Mooshof
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Sandra (Nino) Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 224

17.02.2005 08:52
#3 RE:Kolik-OP,wie stehen allgemein die Chancen Antworten

Hallo,

dann waren wir wohl unter den 15 %. Mein Norweger hat vor einigen Jahren die Kolik-OP nicht überlebt.

Das lag lt. dem Tierarzt daran, dass die Darmverschlingungen schon zu lange vorlagen u. sich dadurch schon Gifte gebildet hatten, was dann nach der OP zum Kreislaufzusammenbruch geführt hat.

Die Kolik wurde leider nicht rechtzeitig erkannt. Leider gibt es auch Tierärzte, die nicht wissen wie eine Kolik aussieht. Naja, die Stallbesitzer hatten ja auch einen "Kuhdoktor" geholt und ich bin damals noch abends zur Abendschule gegangen u. war daher nicht erreichbar.

Daher habe ich erst am nächsten Tag Mittag von den Problemen erfahren. Es hieß, das Pferd habe Probleme mit der Lunge. Mein Tierarzt hat die Kolik sofort erkannt u. hat auch mit der Nasen-Schlund-Sonde ein paar Mal gespült. Am Abend kam leider erst die Empfehlung das Pferd in eine Klinik zu bringen.

Das war dann aber leider schon zu spät. Ich denke je früher man die OP durchführt, desto höher die Chancen. Ich jedenfalls werde künftig lieber einmal zu viel (evtl. auch umsonst) in die Klinik fahren, als das da wieder soviel kostbare Zeit verstreicht.

Viele Grüße
Sandra

Tina&Danny Offline

Mooshoffan


Beiträge: 81

17.02.2005 14:19
#4 RE:Kolik-OP,wie stehen allgemein die Chancen Antworten

Hallo,
Ist bestimmt bei jedem Pferd anders. Unser Vollblüter hatte vor zwei Jahren eine Kolik OP, die sehr positiv verlief. Allerdings wurden die Koliken danach auch nicht weniger, sodass er im letzten Herbst wegen einer neuen schlimmen Kolik eingschläfert werden musste. Wir hatten für ihn eine Versicherung, die auch den Großteil übernahm. Ohne hätte ich es glaube ich nicht gemacht, war schon sehr teuer.


Liebe Grüße Tina

\"Thig madainn shoilleir an dèidh gach oidhche doirche. \"
\"Auf jede düstere Nacht folgt ein strahlender Morgen\"

«« Rotznase
Milben »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz