Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 993 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Gipsy Tinker ( Gast )
Beiträge:

11.03.2005 20:05
Tinkerfarben Antworten

In einem Bericht habe ich gelesen, dass einfarbige Tinker in der Zucht nicht erwünscht sind. Meine Stute ist ein Winterrappe, mit drei weißen Beinen und einer weißen Blesse. Unter dem Bauch ( da wo man es nicht gleich sieht) hat sie eine großen weißen Flecken und einen kleineren M-förmigen. Ist sie nun einfarbig, oder kann sie auch als Schecke gelten. Ist einfarbig wirklich "weniger wert" und "weniger Irish Tinker"?
Gruß Anna

Tinker`s-Dreamland Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 157

13.03.2005 05:32
#2 RE:Tinkerfarben Antworten

Ist Blödsinn.
"Einfarbige" Tinker sind genauso "viel wert" wie bunte und werden auch in der Zucht genauso behandelt. (So zumindest steht es in der Zuchtzielbeschreibung).
ab wann ein Pferd als Schecke gilt, unterliegt einem ganz bestimmten "Mindeststandart", der meiner Meinung nach eher willkürlich so festgelegt wurde.
"Ein Pinto wird zum Pinto, wenn bei einem einzigen Fleck die Größe von 500 Quadratzentimetern erreicht wird. Bei zwei Flecken muß jeweils eine Größe von 200 Quadratzentimetern erreicht werden. Drei Flecke müssen jeweils 100 Quadratzentimeter groß sein. Die Flecke müssen über den Sprunggelenken und außerhalb eines Kopfabzeichens plaziert und vom Betrachter im Stand erkennbar sein."
Wie gesagt, ich halte das für 1. willkürlich und 2. überholt - aber was solls.
Deine Stute ist egal wie man sie einstuft, immer noch ein Tinker und wichtiger als das was man an ihr sieht, ist für die Zucht ja das, was sie vererbt.Es gab und gibt auch immer wieder Zeiten, wo die "einfarbigen" mehr im Trend liegen als die bunten -und andersrum.
Mach dir also keine Gedanken um Modetrends - der Charakter ist das Wichtigste.
Grüßung
Renate

Credendo Vides !

ShaddyWay Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 109

14.03.2005 22:32
#3 RE:Tinkerfarben Antworten

500 Quadratzentimer großer Fleck? So groß ist ja mein ganzes Pferd nicht... hihi.

Ich finde das auch blöd. Ich habe selber eine schwarze Tinkerstute und ich will über sowas auch gar nicht lange nachdenken. Sowas kommt mir immer leicht rassistisch vor, obwohl das doof klingt, aber ich mag Menschen, egal welche Hautfarbe und ich mag Pferde, egal welche Fellfarbe sie haben. Meine alte Hafistute ist eine Hauptstammbuchstute, hat super Papiere und hat bzw. hatte eine super Figur. Und? Deswegen buckelt sie mich auch regelmäßig ab. Auf dem Äußeren oder auf Papieren kann man auch nicht reiten, genausowenig verändern sie den Charakter.

Ich durfte mir früher auch immer Sprüche anhören wie: "Einfarbige Tinker kommen in Irland normal gleich zum Schlachter." oder "Hast den geschenkt bekommen?".
Einfach weghören! Solchen Menschen kann man eh nichts beibringen!
Viele Grüße,
Kerstin & Anhang

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

15.03.2005 08:18
#4 RE:Tinkerfarben Antworten

In Irland sind gerade die einfarbigen Tinker hoch geschätzt und hoch gehandelt. Ich habe schon erlebt, dass für eine einfarbige Tinkerstute mit gleichmäßig 4 hochgezeichneten weißen Füßen für 22.000 € den Besitzer wechselte und das mit 2 Jahren.

Auch ich selbst konnte die Erfahrung machen, dass gerade auch die einfarbigen Tinker sehr beliebt sind und sehr schnell und gut verkauft werden konnten.

Also Kopf hoch und stolz tragen, denn Du hast etwas Besonderes.

Viele Grüße
Thomas
Mooshof
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Einstreu »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz