Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.147 mal aufgerufen
 Mauke, Ekzeem und andere Hautkrankheiten
Sunny Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

15.01.2007 20:02
"Angezuckerter" Mähnenkamm Antworten

Hallo, vielleicht wisst ihr einen Rat, meine Tinkerstute hat momentan echt viele Schuppen im Mähnenkamm. Wenn ich ihr die Mähne auf beide SEiten teile, dann ist die Mähne am Ansatz grau (statt schwarz) und irgendwie ein wenig fettig....außerdem hat sie ziemlich Schuppen! Ich weiß nicht ob es Milben oder sonstige Parasiten sind, sehen tu ich keine. Sonst hat sie ein schönes glänzendes Fell. Auch bei unseren anderen Tinkern ist mir das aufgefallen, obwohl es bei ihnen wegen der weißen Mähne nicht so offensichtlich ist. Juckreiz ist glaub ich ein leichter vorhanden, aber nicht extrem. Wer kennt das? Und was kann ich tun?? LG Sonja

Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 166

17.01.2007 20:12
#2 RE: "Angezuckerter" Mähnenkamm Antworten

Hallo!

Es gibt genau drei Varianten, die ich dir empfehlen kann...von günstig bis teurer... !

Ich schätze mal, dass der Mähnenkamm deiner Stute einfach zu trocken ist...dann entstehen oft Schuppen etc.!
Hier empfehle ich dir folgendes:

Variante 1 (die Günstigste): Babyöl! Gibt es inzwischen von Penaten auch zum Sprühen, ist noch perfekter als das "normale" in der Flasche. Einfach auf den Mähnenkann sprühen und ruhig auch etwas mit in die Mähne rein. Macht sie zudem leicht kämmbar. Allerdings bleibt Dreck mal gerne drin kleben, wenn deine Stute eher zu der Sorte "ich wälz mich 100x am Tag im Dreck" gehört, besser sein lassen.

Variante 2 (die etwas Teurere): Klettenwurzelöl
Bekommt man in einem guten Supermarkt (ich kaufe es immer im Kaufland). Ist so eine kleine, gelbe Flasche...macht die Mähne etc. leicht kämmbar, gibt Rückfettung und ist noch im preislichen Rahmen, also nicht soooo teuer!!!

Variante 3 (die Teuerste): Ballistol Öl. Gibt es wohl auch in der Apotheke, allerdings hat es auch der Loesdau und der Krämer mit im Programm. Gibt Rückfettung, man kann das Langhaar super danach durchkämmen und es entsteht ein leichter Schimmer...riecht etwas "streng", da es ja als "Waffenöl" verkauft wird oder wurde..!

So, nun kannst du für dich aussuchen,was du am liebsten mal ausprobieren würdest!
Toll sind alle drei Varianten, allerdings wäre es gut, wenn du dich für eine entscheidest und nicht ständig wechselst...! Das tut der Haut dann sicher auch nicht gut!

Viele liebe Grüße
NADINE und FINLAY
http://www.tinker-in-hessen.de

Goldstern51 Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 4

09.08.2007 12:09
#3 RE: "Angezuckerter" Mähnenkamm Antworten

Hallo,
versuch es mal mit ganz normalem Melkfett !

Gruß
Ingrid Hupfer THP
VDT ID1239

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz