Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 17.879 mal aufgerufen
 Mauke, Ekzeem und andere Hautkrankheiten
Lucky Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 4

05.05.2007 14:56
Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Seit einem Jahr kämpfe ich nun gegen diese weissen Schuppen an den Vorderbeinen meines Tinkers. Dank diesem Forum und den Fotos von Kathi bin ich mir nun sicher das es sich um Raspe handelt. Der Tierarzt war bereits letzten Sommer schon am therapieren (Ivomec gespritzt) was nicht im geringsten half.Er sagte das sind Milben. Ab der Knieinnenbeuge abwärts hat er diese Verkrustungen an beiden Vorderbeinen. Wenn ich ihn mit Kernseifenbrei wasche dann löst sich schon einiges, aber nicht alles. Und nach 1-2 Wochen ist die Haut wieder genauso verkrustet. Auch habe ich ihn schon mit Goldgeist Forte gewaschen. Genau nach Anweisung mehrmals. Aber nach 1-2 Wochen war wieder die ganze Haut verklebt. Er hat dann auch angefangen sich in der Fesselbeuge zu wund zu knabbern und stampfen tut er auch wie so oft in diesem Forum beschrieben.
Nun habe ich gelesen dass Butox ein für alle Mal abhilfe schafft. Wer hat Erfahrung damit? Und wie wendet man es an? Kann man es im Behang auch auftragen?
Dann lese ich hier auch viel über Sebacil. Wer hat Erfahrung damit? Wo bekomme ich dieses Mittel?
Und dann gibts offenbar noch Parasitenfrei von Dr. Schaette. Da weiss ich wo man es bekommt. Aber wenn mich nicht alles täuscht ist das der selbe Wirkstoff wie bei dem Lausshampoo Goldgeist Forte welches ich bereits letztes Jahr probiert habe.
Ich tendiere eher zu Butox, da es auch nachhaltig gegen Fliegen wirken soll. Und diese werden dieses Jahr vermutlich ziemlich ekelhaft werden. So hätte ich praktisch 2 Fliegen mit einer Klatsche geschlagen Über Rat währe ich nun sehr dankbar!

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

05.05.2007 16:44
#2 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Da gibts eigentlich nur einen wirksamen Tip: stelle die Fütterung um! Natürlich kann Raspe und Mauke auch von Milben ausgelöst werden und dieses Jahr ist es extrem schlimm, aber da würde dann ja eine Behandlung gegen das Viehzeug auch anschlagen. Die Tatsache, dass Du bisher mit allem möglichen Gift rumhantiert hast und es nichts gebracht hat (ausser die Leber zu belasten), zeigt eindeutig, dass es sich um ein Stoffwechselproblem handelt. Nun nochmal ein Nervengift aufs Pferd schmieren (oder gar reinspritzen) wird nix bringen; zumindest nix positives.
Mach Dir also mal einen genauen Plan davon, was, wann und wieviel Deine Tinkerin zu fressen bekommt.
Also wirklich alles, von Heu und Gras über sämtliche Müslis und Zusatzmittel bis hin zu so Sachen wie Leckerlis, Obst, Brot oder was auch immer. Schreibe also mal ne genaue Liste und besorg Dir auch die genauen Inhaltsangaben zu den ganzen Tüten und Säcken und Dosen.
So findet man raus, wo das Problem herkommt und kann es beheben.

Viele Grüße
Renate

credendo vides !

music Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 2

20.06.2007 16:11
#3 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Hallo,

mit Sebacil habe ich gute Erfahrungen gemacht. Du erhälst es beim Tierarzt,- meiner hat 100 ml in eine Einwegspritze gezogen und mir für 3€ verkauft. Dann genau nach Anweisung waschen: Sebacil im Verhältnis 10 ml/1l Wasser auflösen. Das Pferd vorher mit Wasser richtig durchfeuchten, unter den Behängen sollte keine trockene Stelle mehr sein. Auch Mähnenkamm und Schweif. Anschließend die Sebacil lösung aufbringen, Mähne mit einem Schwamm, die Füße am Besten direkt in den Eimer mit der Lösung stellen. Nicht auswaschen. Nach 7-10 Tagen wiederholen.
Dann ist Ruhe - natürlich trotzdem die Fütterung umstellen! Aber der Teufelskreis ist erstmal durchbrochen. Ich habe das Stampfen und Scheuern 2 Jahre lang ertragen (und meine Stute den Juckreiz), bis ich erfolgreich zu Sebacil gegriffen habe. Und ich meine, das eine Anwendung vertretbar ist, wenn gleichzeitig auch das Immunsystem stabilisiert wird!

Viel Erfolg, music

Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 166

22.06.2007 19:35
#4 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Hallo!

Auch ich kann dir Sebacil empfehlen...es macht dein Viehchern echt den Gar aus!
Du kannst dir auch ein Rezept von deinem TA geben lassen, dann kannst du es dir in einer Flasche in der Apotheke holen...es ist wirklich sehr wirksam!
Mein Tinker hat damit -übrigens trotz Haferfütterung!- keinerlei Probleme, aber ich kenne einen Tinker, der meiner Freundin, bei dem das wunderbar half!

Grüße
NADINE

Lucky Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 4

22.06.2007 20:47
#5 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Hallo music,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe vor ca. 5-6 Wochen 20ml Butox aufgetragen. Danach schuppte alles nach aussen in den Behang und viel ab. Ich war darüber sehr glücklich da die Haut endlich rein war. Nun fängts aber wieder an. Lt. Hersteller Intervet soll man es aber sowieso noch einmal nach ca. 6 Wochen anwenden. Nun hat er aber in den Fesselbeugen kleine, runde Stellen die aussehen wie Mauke. Auf jeden Fall nässen sie und sind blutig. Auch am restlichen Körper hat er vereinzelt diese komischen Bläschen. Renate hat schon Recht mit dem was sie über das ganze Chemiezeug geschrieben hat. Da wars aber schon drauf. Nun vermute ich auch dass das Fliegenspray mit zu der Hautreaktion beiträgt. Jetzt traue ich mich erstmal gar nichts mehr. Das Füttern kann ich eigendlich auch nicht mehr gross umstellen weil er eh nur Mineralfutter bekommt. Weide nur stundenweise und morgens und abends Stroh und Heu. Natürlich werden die Rauhfutterrationen dem Weidegang angepasst. Aufgrund von Renates Hinweisen gibts auch keine Leckerlies mehr. Trotzdem Danke für Deinen Bericht über Sebacil. Ich werde mal sehen was der TA dazu meint.
Viele Grüsse Petra

Lucky Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 4

22.06.2007 20:55
#6 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Hallo Nadine,
vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich werde mir das mit dem Sebacil merken, kanns aber momentan nicht anwenden weil siehe den Beitrag bei music. Das Problem ist auch dass die Tierärzte bei uns noch sehr wenig Tinkererfahrung haben. Keiner der TA die ich mitlerweilen kommen lies hat das Problem annähernd in den Griff bekommen.
Viele Grüsse Petra

Cathrin Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 1

02.06.2008 17:18
#7 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Hallo!

Ich habe in der Cavallo gelesen, das Frontline helfen soll. Habe mir dann auch sogleich eine Flasche Frontline zum Aufsprühen gekauft. Nach zwei Behandlungen in Abstand von 14 Tagen, sahen die Beine aus wie neu. Meine drei Friesen haben schon seit langen dieses Problem. Zusätzlich füttere ich noch Max h dazu. Gibt es im Internet. Bis heute scheint alles i.O. zu sein. Jedenfalls knabbern sie sich nicht mehr die Beine auf. Wie lange das ganze hilft, kann ich nicht sagen. Bis jezt sind es schon zwei Monate. Andere Pferde auf unserem Hof haben es auch probiert und da hilt Frontline auch wunderbar. Ist nur halt für Pferde nicht zugelassen. Kleiner Nachteil: die Flasche ist nach zwei Behandlungen bei dichtem Behang leer. Ich hoffe etwas weiter geholfen zu haben.
LG Cathrin

Tinkiwinki Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 23

03.06.2008 21:33
#8 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Jawohl, Frontline hilft bestens. Ich hatte auch erst etwas Bedenken, weil es doch für Pferde nicht zugelassen ist und war deswegen auch sehr vorsichtig. Aber es hat prima funktioniert ohne die schönen Puschen abzurasieren. Ist aber auch etwas teurer als Sebacil, was auch prima funktioniert.

Lucky Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 4

05.06.2008 14:37
#9 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

Das hab ich jetzt nicht gewusst dass man Frontline nehmen kann. Das hab ich nämlich für unseren Hund gegen Zecken. Danke für den Tip. Ich hab allerdings seit einem Jahr hier nichts geschrieben und bin inzwischen in einen anderen Stall umgezogen. Hier hat sich das ganze Problem in Luft aufgelöst. Ganz von selber. Entweder weil sauberer gemistet wird oder weil mein Tinker sich da pudelwohl fühlt. Man sagt doch immer: Die Haut ist das Spiegelbild der Seele. Wobei ich aber sagen muss dass ich letztes Jahr zumindest für ein paar Wochen mit Butox schon auch Ruhe hatte. Aber das Zeug kam nach einiger Zeit immer wieder.

Angefügte Bilder:
Kuschellucky.jpg  
lonelyheart Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 1

21.10.2008 22:25
#10 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

hallo,ich wollt mal fragen ob man das frontline nur einsprüht ohne wieder auszuwaschen? und ob man es direkt aufsprühen kann oder muss man den behang vorher waschen? mfg lonelyheart

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

22.10.2008 16:39
#11 RE: Butox gegen Milben beim Tinker (Raspe) Antworten

@ Lucky

Es freut mich, dass Du Dein Problem mit Frontline lösen konntest. Dennoch wäre die günstigere Lösung das NHC-Parasit nat (http://www.natural-horse-care.com/insekt...-parasiten.html) Diese Flüssigkeit besteht aus natürlichem Crysanthemenextrakt und eigenet sich sehr gut für die Behandlung gegen Milben und Haarlinge. Wir haben stellenweise auch schon ganz tolle Rückmeldungen beim Einsatz gegen die Kriebelmücke. (Einfach vor dem Koppelgang dünn auf die betroffenen Stellen sprühen)

Aber was Du auch angesprochen hast ist ganz wichtig. Die Stallhygiene muss passen. Das ist zunächst die Grundvoraussetzung für die Gesundheit des Pferdes. Da hilft auch kein Spray oder Pulver.

Liebe Grüße
Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Gegen Ekzeme »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz