Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 2.684 mal aufgerufen
 Gewichtsprobleme (zu dünn oder zu dick)
isim Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 4

20.03.2008 00:26
junges Pferd zu dünn Antworten

Hallo,
ich benötige dringend Hilfe!
Mein fast vierjähriger Wallach hat in den neun Wochen seit ich ihn habe stark abgenommen!
Anfangs dachte ich mir, dass es normal wäre, wegen der Umstellung und so, aber mittlerweile mache ich mir Sorgen!
Er bekommt drei Mal einen Liter Hafer, dreimal 1/4 Liter Cobs, Mais und Mineral und dann von mir nach dem Reiten Müsli, Karotten, Brot und Öl!
Raufutter bekommt er Heu und Silage!
Der Zahnarzt war vor 5 Wochen da!
Für Tipps wäre ich sehr dankbar!
MfG

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

20.03.2008 09:20
#2 RE: junges Pferd zu dünn Antworten

Erzähl mal mehr über das Pferd.
Wie groß (hat er z.B. gerade nen Wachstumsschub), wie wird er gearbeitet, wo kommt er her, wann wurde er kastriert, welche Rasse..usw.
Gibts ein aktuelles Blutbild? Wann wurde er zuletzt entwurmt und geeimpft.
Wie ist er so drauf. Fühlt er sich wohl und sieht gesund aber mager aus, oder ist er schlapp, hat stumpfes Fell...
Das ist ein Haufen Zeug was er da zu fressen bekommt. Wurde er vorher auch schon so gefüttert?
Schreib mal zusammen wieviel (also Menge in Kilo und Gramm) er genau wovon bekommt. Alles abwiegen. Da bin ich mal gespannt.
Mein erster Verdacht wäre da wohl Magengeschwür.

Grüßung
Renate

credendo vides !

isim Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 4

21.03.2008 01:38
#3 RE: junges Pferd zu dünn Antworten

er ist 1,73, aber momentan hinten stark überbaut
er wird regelmäßig(4-5mal die Woche) geritten einmal longiert und einen tag pause
er kommt aus einer sehr guten Zucht, kastriert wurde er im Jährlingsalter, Rasse ist Bayr. Warmblut!
So fühlt er sich total wohl und sieht auch sehr gesund aus, aber halt mager, wobei es schon besser geworden ist!
vorher hat er Cobs und Karotten bekommen!
wie kommen Sie auf ein Magengeschwür? Woher kommt so etwas?
MfG

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

21.03.2008 09:21
#4 RE: junges Pferd zu dünn Antworten
Uii. Also der ist aber arg Groß für sein Alter und für die Rasse. Und wenn er noch dazu so überbaut ist, sollte er nicht so viel gearbeitet werden. Die Muskeln und Sehnen kommen in der Entwicklung den Knochen nicht hinterher. Solche Riesen (wie groß will der noch werden? 1,76 oder noch mehr?) sollte man besonders vorsichtig ausbilden und trainieren, gerade in diesem jungen Alter. Sonst ist er platt bevor er erwachsen ist.

Woher bekommt ein Pferd ein Magengeschwür...
Der Magen und die Verdauung des Pferdes sind ausgelegt auf ständige Nahrungsaufnahme und ständiges Verdauen von hauptsächlich Rohfaserhaltigem Futter. Daran hat sich auch in vielen Jahrhunderten Zucht nichts geändert. Die Gründe für ein Magengeschwür oder auch im Vorfeld Magenschleimhautreizungen sind im Prinzip dieselben wie auch beim Menschen; Streß, falsche Ernährung. Während der menschliche Magen aber jede Menge aushält weil wir ja Allesverwerter sind, haben Pferde ein "Problem". Es wird nur Speichel produziert wenn gekaut wird. Körnerfutter (Hafer, Müsli ect.) wird sehr wenig gekaut. Das übersäuert nach und nach den Magen. Dazu verbraucht das Verdauen von Körnern mehr Energie als überhaupt drin ist. Zum einen wird also das Magenmillieu immer saurer und zum anderen hat das Pferd immer noch mehr Bedarf. Silage fördert die Übersäuerung zusätzlich. In vielen Boxenställen wird zudem nur ein oder zweimal am Tag Heu gefüttert und das u.u. auch noch nach der Kraftfuttergabe statt vorher. So kommt eines zum anderen und dazu kommt der Streß. Natürlich haben Pferde auch Streß, der ist nur anders als wir Menschen das empfinden würden.
ein Umzug, Besitzerwechsel, die Anforderungen in Ausbildung und Training, das Herdenleben...Auslöser gibt es viele und jedes Pferd reagiert anders.

Bei diesem Wallach kann sicher auch der augenblickliche Wachstumsschub in Verbindung mit dem Training für die fehlenden Kilos verantwortlich sein. Magengeschwüre kann man aber auch bei jungen Pferden nicht ausschließen. Ganz im Gegenteil. Es gibt Studien die belegen dass z.T 50% der Fohlen und Jährlinge schon damit zu kämpfen haben. Gerade bei den Populationen der Warmblut- und Vollblutzucht, wo schon sehr frühzeitig Kraftfutter zugefüttert wird.
Das Ende vom Lied sind dann oft die klassischen "schwerfuttrigen" Großpferde, die täglich 5 bis 8 Kilo Kraftfutter verputzen und kaum was auf den Rippen haben. Aber dafür regelmäßig Koliken.

Wenn Verwurmung, Zahnprobleme und Überbelastung ausgeschlossen wurden, wäre es daher sicher sinnvoll, das Augenmerk mal in diese Richtung zu legen. Magengeschwüre heilen richtig behandelt und bei richtiger Fütterung relativ gut und schnell ab.


Grüßung
Renate

credendo vides !

isim Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 4

23.03.2008 00:22
#5 RE: junges Pferd zu dünn Antworten

oke vielen dank für die informationen!
keine ahnung wo mein pferd noch hin will :)
aber da ich auch ziemlich groß bin, wir haben die arbeit jetzt schon verringert!

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz