Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 661 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Amadeus Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 132

20.09.2009 20:33
Unser erster Ausflug Antworten

Hi Zusammen,
ich wollte euch mal unser letzten großes Erlebnis erzählen:
Am Freitag haben eine Bekannte und ich beschlossen wir fahren zum Naturschutzgebiet und machen einen tollen Ausritt weil die Wege da toll sind und es einen Teich gibt in den die Pferde reingehen können.... Für mich und meinen Dicken ist /war es der erste Ausflug mit Hänger. Pferde fertig machen, einladen und los geht. Nach einer halben Stunde Fahrt waren wir da. Pferde raus, beide ein wenig aufgeregt aber alles im grünen Bereich. Einen superschönen 2 Stündigen Ausritt gemacht, viele Reiter getroffen, festgestellt das der Dicke Wasser liebt und eigentlich ziemlich cool und vertrauenswürdig ist. Tja wieder zurück am Parkplatz, alle was getrunken und abgesattelt. Stute rein in den Hänger mein Dicker ging bis zur Rampe und nichts ging mehr.... . Wir haben geschlagen drei einhalb Stunden versucht mein Pferd in den Hänger zu bekommen mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln. Habe sogar eine Freundin angerufen die Obst und alles was er liebt vorbeigebracht hat um ihn zu locken, es half nicht. Eine andere Freundin kam die mit ihrem Pferd ein Hängertraining bei Geitner gemacht hat auch sie schaffte es nicht. Ich den Tränen nah und fertig mit der Welt, weil ich sah das er eigentlich folgen wollte, aber aus für mich unerfindlichen Gründen nicht konnte, beschloss ich den Weg mit ihm zu Fuss zurück zu legen... . 30 Kilometer, in Reitklamotten und kurz vor dem Dunkel werden, meine Freundin kam mit. Der Dicke war toll er ging brav mit es erschreckte ihn nichts und niemand. Nach 10 kilometern kam ein Bekannter wieder mit dem Hänger, parkt auf dem Radfahrweg machte Innenbeleuchtung an( es war schon Dunkel). Ich hatte die Hoffnung draußen Dunkel, drinnen Hell der Dicke wird reinmaschieren. Tja falsch gedacht. 6 neue Versuche. Mit den Vorderbeinen ging er rein, langen Hals weiter nicht. Dann kam der Bekannte auf die Idee ihm am Hinterbein in der Fesselbeuge zu Kitzeln und was tat mein Pferd? Ein Schritt vor. Die Freundin die auf der anderen Seite stand kitzelt am anderen Hinterbein... und drin war er!!!!! Klappe zu, Ich dem Bekannten gesagt fahr los ich bleib bei ihm.... Und nichts wie zum Stall. Tja und dann lernte ich das Monster im Hänger kennen. Der Dicke entspannt zunächst, döste fast, bis wir überholt wurden, es gab jedesmal ein Schag mit der Plane das der Dicke wohl dachte da haut jemand drauf. Er bekam riesen Augen und wollte weg. Ich konnte ihn beruhigen, und ich hatte das Gefühl, er war froh das ich dabei bin. Am Stall stieg er aus begrüßte alle freudig und ging futtern. Ich war gegen Mitternacht zu Hause. Jetzt heißt es wohl erstmal Plane spannen und Hängertraining. Der Dicke scheint mich nicht doof zu finden im Gegenteil er begrüßte mich am nächsten Tag mit lauten brummeln und ich war froh das wir alles gut überstanden haben.
Lieben Gruß
Amadeus

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

20.09.2009 22:43
#2 RE: Unser erster Ausflug Antworten

Hallo,
na, da war es dann wohl gut, dass Du bei ihm geblieben bist, sonst hättest Du wohl nie rausgefunden, was für ein Monster da im Hänger sitzt! Da kannst Du nun wenigstens üben, damit er seine Angst verliert!

Hoffentlich hat Dir die Rückreise die Erinnerung an einen schönen Ausritt nicht zu sehr verdorben!!!!

Viele liebe Grüße
Gizmo

«« Fohlennamen
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz