Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 772 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 166

28.07.2004 12:38
Mähne antworten

Hallo Tinkerfreunde!

Mein lieber Tinker Finlay hat eine ellenlange Mähne...sie geht inzwischen über die Schulter bis hin zum Bein.
Leider ist sie aber auch sehr dünn und immer, wenn ich sie bürste, gehen noch mehr Haare dabei flöten.
Nun war meine Überlegung schon, ob ich sie einfach ein Stück kürzen soll, wenngleich das mich eine Menge Überwindung kosten würde...!
Aber meint Ihr, dann würde es besser werden, grade auch, mit der "Dürre"?
Und wenn ich sie schneiden sollte, dann frage ich mich natürlich, mit was?!
Klar, mit einer Schere...haha, aber wenn ich sie mit einer normalen Haushaltsschere schneide, dann sieht das so abgehackt aus...und das ist ja wohl mega hässlich.
Wie kann ich sie kürzen, dass es so aussieht, als hätte sie natürlich diese Länge?!
Freue mich über jeden Tip!

Grüße
NADINE und FINLAY

Sandra ( Gast )
Beiträge:

28.07.2004 13:16
#2 RE:Mähne antworten

Hallo,

also meiner Erfahrung nach, bringt das langfristig gesehen nicht viel. Ich nehme mal an, daß Dein Pferd viel auf der Koppel steht u. da kann das leicht sein, daß die Spitzen dünn werden. Ist bei meinem Hafi auch so.

Das Einzigste was meines Wissens hilft ist, die Mähne bei schlechtem u. vor allem matschigem Wetter u. auch im Winter einzuflechten. Dies ist mir persönlich aber zu aufwändig u. im Sommer wg. der Fliegen etc. nicht empfehlenswert.

Als ich meinen Hafi in Ausbildung hatte 2 Jahre u. er nur noch bei gutem Wetter auf die Koppel durfte wurde die Mähne dichter.

Wenn Du die Mähne einkürzen möchtest - nimm ein Verziehmesser.

Viele Grüße
Sandra

Anke und Amida Offline

Mooshoffan

Beiträge: 42

28.07.2004 15:14
#3 RE:Mähne antworten

Hallo !

Ich schließe mich Sandras Meinung an. Wenn Du schneiden willst, nimm ein Verziehmesser, wobei das langfristig nicht viel bringt.
Einflechten ist wohl noch die beste Möglichkeit, so brechen die Haare nicht so häufig und die Mähne kann voller nachwachsen. Klar ist das aufwendig und kostet Zeit, aber es lohnt sich. Meine Stute ist mit der Länge noch nicht soweit, schau Dir aber mal den Tinker einer Freundin an: Du findest ihren Highlander unter http://www.tinkernet.de . Er hat seine Mähne meist eingeflochten und sieh Dir das tolle Ergebnis an.
Ansonsten empfehle ich Dir, beim Bürsten der Mähne vorher etwas Ballistol-Öl draufzusprühen - das wirkt Wunder. Die Bürste geht durch wie Butter, man reißt kaum noch Haare aus, die Mähne (und Schweif) glänzt schön und es ist günstiger als die meisten Mähnensprays.

Viel Spaß beim "Haarezüchten" !
Anke und Amida

Nicole ( Gast )
Beiträge:

28.07.2004 20:21
#4 RE:Mähne antworten

Ach naja, die Mähne wächst ja nach, Kürzen ist ja nicht für immer. Aber naturgemäß werden die Spitzen immer ausdünnen, ganz egal wie kurz oder lang die Mähne ist - ist ja bei uns Menschen nicht anders - weil die Spitzen eben verstärkt von Wind, Sonne etc. angegriffen werden.

Was außer Verziehmesser auch hilft ist eine Effilierschere (sind aber ziemlich teuer) oder eben doch eine normale Schere. Ich benutze eine ganz normale Haushaltsschere, schneide aber nicht einfach glatt ab sondern mache die Schere weit auf (natürlich nicht ganz) und bewege sie beim Schneiden immer auf und ab und mache sie immer nur ein paar Milimeter zu - lässt sich irgendwie schwer beschreiben...

Didi ( Gast )
Beiträge:

28.07.2004 22:27
#5 RE:Mähne antworten

Also, wenn Du sie mit einer normalen Schere schneidest, dann mußt Du die Mähne anschließend auch verziehen, denn sonst sieht deine Fellnase aus wie Prinz Eisenherz persönlich. Ich hab mir sagen lassen, daß man mit einem Rasiermesser auch gut weiterkommt - hab's aber selber noch nicht ausprobiert.

Judith aus Rheinland Pfal ( Gast )
Beiträge:

29.07.2004 07:14
#6 RE:Mähne antworten

Nochmal eine Frage zum Einflechten :
Wie lange lasst Ihr die Zöpfe ? Ich will keine verfilzten Rastalocken.

Wenn man direkt am Mähnenansatz locker flechtet , juckt es scheinbar nicht so . Sicher, wenn sich das Ross schubbert, werden einpaar Haare ausgehen, aber sicher nicht soviel , wie bei einer langen Mähne , die sich beim Schubbern verhuddelt.
Gruß Judith

Caro Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 17

29.07.2004 07:38
#7 RE:Mähne antworten

Mensch bin ich froh, dass mein Pferd keine lange Mähne hat. *grins*

Ich muss ganz ehrlich sagen, es schaut super schön aus, wenn ein Tinker oder Friese mit langer dichten, glänzenden Mähne auf einen zu kommt, aber pflegen möchte ich sowas nicht.

Somit wünsche ich Euch allen gaaaaaaaaaaaaaaanz viel Spaß beim Pflegen. *lach*

Gruß

Caro

liz Offline

Mooshoffan

Beiträge: 96

29.07.2004 12:45
#8 RE:Mähne antworten

hi ihr lieben!

mein dicker hat a ne lange mähne!
als ich ihm letzten sommer wegen der sch.. hitze lauter zöpfe geflochten hab, hatte ich den salat, wie man so schön sagt!
kam am nächsten tag auf die koppel und siehe da: mir kam ein explodierter wischmop entgegen!
ronan hat sich anscheinend so derb gewälzt oder geschubbert bis die zöpfe kaum mehr zu erkennen waren!
hab sie dann aufgemacht und musste leider feststellen dass sehr sehr viele abgebrochen waren! sah auf dem boden aus, als ob ich ihn geschoren hätte und am pferd, als ob er ekzemer wär!

seitdem flecht ich nimmer ein! er steht etz 24h im offenstall und leider wurde die mähne durch die fressständer die aus holz san, dünner und etwas kürzer! ich hoffe, dass es net noch schlimmer wird, aber einflechten bringt ja bei ronan a nix!
ich verwende das mähnenspry von USG (grüne flasche mit goldener schrift) und das is super! kostet nur 9,90 € in etwa und man kann die mähne danach sogar mit einem nadelstriegel kämen und kein haar geht raus! war und is ja ab und zu auch so ein problemchen von uns!

ich denke ronan wollte die zöpfe wegschubbern weil er dann wie ein mädl aussah! grins!

busserl liz und ronan


träume dein leben und lebe deinen traum!

fortune Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 2

29.07.2004 12:56
#9 RE:Mähne antworten

Mein Kenny hat auch eine ziemlich lange Mähne und wenn's wieder so warm ist, wie die letzten Tage, mache ich einfach einen Bauernzopf... der hält meist für 2-3 Tage und geht ganz schnell.

Hier könnt ihr mal schauen

und so sieht er ohne zopf aus

So ein Bauernzopf ist meiner Erfahrung nach ziemlich praktisch und weniger Aufwand als ganz viele einzelne Zöpfe... vielleicht versucht es der ein oder andere ja mal aus

Sabine und Jack Offline

Mooshoffan

Beiträge: 44

29.07.2004 15:31
#10 RE:Mähne antworten

Hallo,

also vom Flechten halte ich auch nicht viel. Hab das mit meinem Jacko auch mal ausprobiert weil er auch a ziemlich lange Mähen hat, aber uns isses dann so gegangen wie Liz. Jack hat auch ausgschaut wie ein Wischmop. Seitdem sprühe ich die Mähne auch mit Ballistol ein und bürste sie mit einer Wurzelbürste.

Liebe Grüße aus der Holledau

Sabine und Jack

tinkerpferdefan Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 12

29.07.2004 16:05
#11 RE:Mähne antworten

Hallo, also nachdem mein Tinkerwallch seine Mähne beim grasen mitgegessen hat, war das Problem mit dem kürzen Erledigt.

Da ich diese tollen Haare aber auch wachsen und wachsen, läuft er eigentlich seit 3 Jahren eingeflochten durch die Gegend. Manchmal viele einzelne Zöpfe die werden dann alle 2-3 Wochen erneuert oder Bauernzopf hält ca. 1 Woche.
Also ich spühe immer vom Mag. Doskar den Friesenglanz (da ist mehr von diesen Balsam drinnen, als bei den normalen Sprays, da er extra für Haarmonster entwickelt wurde)ein, trocknen lassen und flechten - bitte unbedingt warten bis die Haare ganz trocken sind ! kann sein das sich die Haare noch zusammenziehen beim trocknen und dann spannt es. Habe wenn ich die Haare öffne zwar einzelne Haare in der Bürste aber, das ist ganz minimal, außer sein netter Weidekumpel hilft wieder mal nach und knappert die Haare an, aber was solls, kann sie ja nicht in Watte betten. Fotos gibts auf meiner HP, würde mich auf GB Eintrag freuen. lg Annemarie
Neswadba Annemarie

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<