Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 5.066 mal aufgerufen
 Fütterung bei Hufrehe, EMS, Cushing
Seiten 1 | 2
Astrid ( Gast )
Beiträge:

13.08.2004 13:08
Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo,

Mein Shetty hat leider am Wochenende Hufrehe bekommen. Nun hat mir der TA empfohlen, ihm eine Handvoll energie- und eiweißarmes Müsli ohne Hafer zu geben, das auch keine Melasse enthält. Kraftfutter bei Rehe? Er meinte aber, das Pony braucht ein wenig, um wenigstens etwas zum Verstoffwechseln zu haben. Sonst besteht auch die Gefahr, dass das Blutt mit den körpereigenen Fetten überschwemmt wird. Hab jetzt schon bei Nösenberger, St.Hippolyt und Höveler geschaut, aber sämtliche Diätfutter enthalten Melasse. Kennt jemand ein wirkliches "Diät"-Futter ohne die ganzen dickmachenden Zusatzstoffe wie Zuckerrübenmelasse, Maisflocken, Weizenkleie u.a. Möglichst Futter, welches nicht extra aus England importiert werden muß ;-)
Danke schon mal Euch allen

Liebe Grüße
Astrid

Sandra ( Gast )
Beiträge:

13.08.2004 14:11
#2 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo,

nein, da muß ich leider passen. Wie wäre es, wenn Du es Dir selbst mischt aus den einzelnen Komponenten? Die einzelnen Sachen bekommst Du auch so bei der Raiffeisen.

Mash oder Müsli kann man z. B. auch selbst herstellen. Bei den mir bekannten Fertigfuttermitteln ist zu mindest in den Peletts Melasse. Lexa hat meines Wissens wenig Melasse, aber meistens Maisflocken.

Viele Grüße
Sandra

Carmen ( Gast )
Beiträge:

13.08.2004 15:13
#3 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo,

die Fertigfuttermittel werden mit Melasse haltbar gemacht, darum wirst du kaum eins finden, das keines enthält.
Selbst Naturmüslis für Allergiker enthalten in den pelletierten Anteilen Melasse.

Allerdings frage ich mich, warum du bzw. dein TA Melasse so verteufelt? Die Mengen sind teilweise so gering, dass sie kalorienmäßig kaum ins Gewicht fallen. Zudem hat Melasse wesentlich weniger Energie als Hafer und Gerste z.B., und sie ist nahezu eiweißfrei.

Wichtig ist der End-Energiegehalt eines Müslis.
Als Beispiel: Das "Naturmüsli" v. Hippolyt hat 10,5 MGJ/per kg, reine Haferflocken ohne jeglichen Zusatz hätten schon 14 MGJ/kg. Das liegt daran, dass Müslis für Robustpferde oft "gestreckt" werden, z.B. mit Grünmehlen.
Sonst hätten die Dicken ja kaum was im Trog.

Ehrlich gesagt ist mir Kraftfutter für ein Shetty ein wenig suspekt.
Ein Shetty wird doch auch von Heu und Stroh schon ordentlich proper, die "Überschwemmung" von körpereigenen Fetten passiert doch nur, wenn man ein Tier plötzlich extrem hungern läßt.
Bei einem Vollblut sähe ich das ein, aber bei einem leichtfuttrigen Shetty?
Der wäre doch mit etwas Obst schon bedient.
Ich hoffe, dein TA weiß, was er da tut...

Grüße
Carmen

Carmen ( Gast )
Beiträge:

13.08.2004 15:22
#4 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Vielleicht wäre auch das interessant für dich:

http://www.hufrehe.de

Da findest du alle Infos zur Entstehung, Fütterungsempfehlungen, Forum für Betroffene, etc.

Grüße
Carmen

Astrid ( Gast )
Beiträge:

14.08.2004 17:55
#5 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo,
Vielen Dank für die Antworten. Hab auch schon daran gedacht, Futter selbst zu mischen. Bei Nösenberger kann man sich übrigens auch sein Wunschfutter zusammenstellen lassen.
@ Carmen: Die Hufrehe-Seite hatte ich auch schon entdeckt, danke. Dort steht allerdings auch, dass man eine kleine Menge Müsli füttern sollte. Mit dem TA bin ich eigentlich bisher ganz gut gefahren. Er ist zwar noch jung und Assistent, aber er ist meiner Meinung nach schon sehr fachkundig und engagiert. Außerdem hat er eine sehr fähige und bodenständige Tierärztin im Rücken ;-)
Dem Kleinen gehts auch schon wieder besser, wenn er den Futtereimer klappern hört, kann er sogar wieder recht flott laufen. Wird aber trotzdem noch ne langwierige Geschichte werden, vor allem das Abspecken!

Liebe Grüße
Astrid

Tanja & Chiara Offline

Mooshoffan

Beiträge: 50

16.08.2004 17:11
#6 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo Asttrid,

kann Deine schwere Suche nach melassefreiem Futter voll nachvollziehen. Als ich Chiara als Jährling kaufte hatte sie bei uns sofort Megadurchfall! Wir wechselten das futter probierten alles aus, wollte ihrnatürlcih wie unseren anderen Pferden auch GUTES Müsli anbieten ... bis nach Monaten ein TA eine Allergie auf Melasse diagnostizierte.
Wenn ich auf Messen nach melassefreiem Futter frage wg Allergie tuen die es als "Spinnerei" ab, wohl aber weil die wenigstens Anbieter es haben.

Jetzt aber die wichtige Antwort: melassefrei ist meines Wissens:
Aegidienberg von Höveler (habe ich jahrelang gefüttert) und im Momnet gebe ich ihr (nicht lachen!) den Sportpferde-Mix von Pavo. Ebenfalls Melassefrei!
Geh am besten mal zu einer Genossenschaft / Raiffeisenmarkt und frag denen ein Loch in den Bauch wo keine Melasse drin ist. Oft müssen die zwar beim Hersteller anrufen, aber dann bist Du sicher und die beraten Dich gerne. Das Sportpferde-Futter ist bei einem Rehepony wohl fehl am Platz (meine bekommt auch nur ne Handvoll dazu) aber versuch es doch mal mit dem Aegidienberg.

Toi, toi, toi, viele Grüße,
Tanja


Aktivität ist der einfache, Abenteuer der besondere Weg zum Glück.

Tanja & Chiara Offline

Mooshoffan

Beiträge: 50

16.08.2004 17:18
#7 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

http://www.hoeveler.com/produkte/produk12.htm

anbei der Link!
Aktivität ist der einfache, Abenteuer der besondere Weg zum Glück.

Sandra ( Gast )
Beiträge:

17.08.2004 08:35
#8 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo nochmal

also wenn das Futter "nur" keine Melasse haben darf, weiß ich auch eines.

Das Naturmüsli von Eggersmann hat auch keinerlei Melasse. Dafür halt aber Maisflocken u. es ist auch etwas Energiehaltiger.

Also wohl eher nichts für ein Rehe-Shetty. Genauso wie sonstige Sportpferdemüslis.

Viele Grüße
Sandra

Astrid ( Gast )
Beiträge:

18.08.2004 12:57
#9 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Super und danke für die Infos. Kann ich heute gleich meinem TA auftrumpfen. Er hatte mir ja melassefreies Futter empfohlen, wußte dann aber keines zu nennen
;-)

Liebe Grüße
Astrid

Annette ( Gast )
Beiträge:

29.08.2004 13:21
#10 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Meine Shettys stehen auf einer Magerweide und bekommen nach der Arbeit, z.B. 2stündiger Geländeritt,ca. 200 g Isi & Co. von Nösenberger. An den anderen Tagen gibt es "nur" Wiese und ein paar Möhren. Sie sind kerngesund und kennen keine Rehe oder sonstigen futterbedingten Krankheiten. Im Winter leben sie übrigens hauptsächlich von Heu und Möhren und eben ab und an Isi & Co.

Astrid ( Gast )
Beiträge:

30.08.2004 08:00
#11 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo Anette,
Eine Magerwiese hätte ich auch gerne *neid*. Hab leider nur die übliche Rinderweide zur Verfügung. Das Pony hab ich vor einem halben Jahr schon ziemlich dick aus dem Tierheim geholt und seitdem bin ich dran mit dem Abspecken. Für zweistündige Geländeritte bin ich leider zu groß, also nehm ich ihn als Handpferd mit oder longiere. Er bekommt sonst übrigens auch nur Heu und Stroh, mit dem Anweiden hab ich super langsam angefangen. Rehe hat er jetzt auf einer superkurz abgefressenen Wiese bekommen. Nach neuesten Erkenntnissen (auch meinerseits) steckt aber gerade in besonders kurzem Gras, welches unter Wachstumsstress steht (z.B. wegen Trockenheit)viel Fruktan.Tja, also gut gemeint aber falsch gedacht. Aus Fehlern (in diesem Fall rund 300 € teuren)wird man schlau.
Viele Grüße
Astrid

Tanja & Chiara Offline

Mooshoffan

Beiträge: 50

30.08.2004 08:16
#12 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo Astrid,

bin gerade auf eine Idee gekommen, da Du schreibst, dass Du für Dein Pony zu groß bist. Wir hatten auch so eine kleine "rollende" Ponydame zu Hause um die sich meine Nichte nicht mehr als ein Mal im Monat gekümmert hat. Zuerst sind wir auch spazieren gegangen - dann haben wir eine kleine Kutsche gekauft (hatte irgendwer selbst gebaut über den "Heißen Draht" oder eBay!) und Mona marschierte fortan vor der Kutsche. Das hat ihr so unglaublich viel Spaß gemacht und wir konnten dann auch mal gemütlich im Gelände ein Picknick machen. Vielleicht wäre das was für Euch?
Viele Grüße,
Tanja


Aktivität ist der einfache, Abenteuer der besondere Weg zum Glück.

Astrid ( Gast )
Beiträge:

30.08.2004 12:50
#13 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo Tanja,
Halte bereits die Augen offen nach einer Pony-Kutsche. Aber erstmal muß sich mein Portemonnaie vom Tierarztschock erholen.
Kutsche fahren ist für die kleinen Kerle sowieso am besten, obwohl ich ein Shetty kenne, welches 4-5x die Woche vor der Kutsche läuft und trotzdem kugelrund ist.
Hab auch schon mal an Baumstämme rücken gedacht. Sind ja schließlich Kaltblüter im Zwergenformat ;-)

Viele Grüße
Astrid

Didi ( Gast )
Beiträge:

02.10.2004 14:44
#14 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Soweit ich weiß ist eine kurzgehaltene Weide nur in dem Sinn gut, daß das Pferd / Pony nicht so viel Gras aufnehmen kann.

DasTinkerteam Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

11.11.2004 22:12
#15 RE:Diätfutter ohne Melasse antworten

Hallo!!!

Du solltest Dich mal nach Müsli mit Fruchtmelasse erkundigen. Man hat so ein Müsli entwickelt, weil es viele Pferde gibt, die auf Zuckermelasse reagieren. Soweit ich weiß, vertreibt St.Hippolyt so ein Müsli. Zuckermelasse ist ja bekanntlich auch für unsere Tinker absolut nicht gesund.

Puschengruß vom Tinkerteam
Man kann ohne einen Irish Tinker leben....nur lohnt es sich nicht!!

Seiten 1 | 2
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<