Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 921 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Andrea ( Gast )
Beiträge:

16.12.2004 07:07
So richtig Zickig Antworten

Hallo! Mache mir schon seit einiger Zeit kopfzerbrechen darüber, was mit meinem kleinen Bärli (6 Jahre) los sein kann. Seit geraumer Zeit ist er soetwas von schlecht gelaunt, wenn ich in seiner Nähe bin!! Er legt sofort die Ohren bei Berührung ab dem Halsbereich an, und sein Ausdruck verrät mir, lass mich in Ruhe?? Allerdings denke ich nicht das es ein Rangordnungsproblem ist, denn das würde ich spüren. Wenn ich zu ihnen auf die Koppel komme, habe nämlich 2 so süße Racker, kommt er zu mir her und stellt sich hinter mich.... Wenn ich ihn nicht berühre, ist alles o.k., nur wehe ich streichle ihn. Dann kommt wieder die Reaktion. Es gibt keinerlei Probleme mit ihm, wo ich meinen Rang in Zweifel stellen würde.. Lasse nun seine Zähne kontrollieren und auch die Osteophatin kommt nochmals, denn beim Satteln ist es ganz schlimm.... Hatte schon jemand solche Erlebnisse.

ShaddyWay Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 109

16.12.2004 08:59
#2 RE:So richtig Zickig Antworten

Hallo!
Also für mich hört sich das eher nach einem körperlichen Problem an. Anscheinend sucht er ja Kontakt zu dir, in dem er auf die zu geht.
Er reagiert aber nur so, wenn du ihn ab dem Hals, also am Körper anfasst? Am Kopf reagiert er gar nicht?
Dann würde ich dir auch mal raten, einen Osteopathen zu holen und einen Tierarzt.
Ich habe selber noch keine solchen Erfahrungen gemacht. Es könnte ja auch sein, dass er einen Gurtzwang oder einen Sattelzwang hat.

Ich wünsche dir alles Gute!
Viele Grüße,
Kerstin & Anhang

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

16.12.2004 09:28
#3 RE:So richtig Zickig Antworten

Meine Stute ist immer so, wenn sie krank ist und Schmerzen hat. Sie stellt sich dann so dicht neben mich wie es eben geht, ohne mich zu berühren, aber kraulen und streicheln will sie auf gar keinen Fall. Ich hoffe, dass ihr schnell rausfindet, was los ist.

Andrea ( Gast )
Beiträge:

04.01.2005 21:19
#4 RE:So richtig Zickig Antworten

Hallo! Leider sind wir noch immer nicht dahinter gekommen, was meinem Liebling fehlt. Osthepatin hat nichts gravierendes gefunden. Zahnarzt war auch nicht so schlimm. Gurtenzwang hat er vermutlich auch nicht, da holte ich Hilfe von einem NHT-Trainer.
Schön langsam verzweifle ich, denn ich weiß nicht wie ich ihm helfen kann. Jedenfalls ist es sehr depremierend wenn das eigene Pferd bei Berühungen die Ohren anlegt und die anderen Pferde mit einem schmusen möchten....
Gebt mir doch noch Tipps was ich noch machen kann...
Liebe Grüße Andrea

Tanja & Chiara Offline

Mooshoffan

Beiträge: 50

05.01.2005 12:35
#5 RE:So richtig Zickig Antworten

Hallo Andrea,

also, wenn wirklich kein körperliches Problem vorliegt (und das sollte unter allen Umständen ausgeschlossen werden), könntest Du es u.U. mal mit Clickertraining versuchen. Ich bin total begeistert davon und mir hat es damals SEHR geholfen. Du hast - auf einer "neuen Ebene" - eine Möglichkeit mit Deinem Pferd/Tier zu kommunizieren.
Vor fast 4 Jahren, da war meine gerade 2, hat sie sich so in eine Zickigkeit und Sturheit rein gesteigert, dass gar nichts mehr ging ... mit dem CT habe ich (überraschenderweise, da ich selber erst skeptisch war) einen ganz neuen Ansatz gefunden wieder mit ihr zu arbeiten und jetzt ist sie echt das liebste Pferd! Noch immer nehme ich den Clicker wenn ich ihr neue Sachen beibringen will oder sie z.B. neulich mal vom TA behandelt werden musste. Sie ist eigentlich immer superbrav, auch bei Spritzen etc, aber ließ keinen an das Bein ran wg Schmerzen, dann habe ich - statt z.B. Nasenbremse (würde ich eh nicht zulassen!) - den Clicker geholt und für jedes Berühren des Beines geclickert und wir konnten damit ohne Probleme die Wunde säubern und versorgen. Sie hatte halt einfach Angst, dass man ihr wehtut, nach dem 1. Cick wusste sie, dass es OK ist, weil sie lauter positive Übungen mit dem CT verbindet. Hat total stillgehalten, TA war überrascht und begeistert! :-)
Muss Dich aber warnen ... CT ist schon etwas umstritten, besonders unter "richtigen Reitern". Als Versuch würde ich es Dir aber empfehlen, wenn Du auch alternative Möglichkeiten zulässt! Ist ja eigentlich nur das Prinzip der "positiven Verstärkung", mit dem Clicker verstehen die Pferde (und auch Menschen!!!) es aber superschnell!

Habe damals im Internet unter http://www.clickerreiter.de viele gute Infos und über die netten Leute einen guten Einstieg gefunden!

Viel Glück und hoffentlich wird es bald besser,
Tanja

Aktivität ist der einfache, Abenteuer der besondere Weg zum Glück.

Fiona Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

07.01.2005 12:04
#6 RE:So richtig Zickig Antworten

Hallo!
Hab da so eine idee, aber da ich keine Ahnung habe was du wie mit deinem Pferd machst bitte ich jetzt schon um Entschuldigung.
Könnte es sein, das du immer wenn du dein Pferd anfässt es auch von der koppel holst, ihn Sattelst und reitest? Vielleicht hat er nur beim reiten Probleme (schmerzen) und weiß ebend genau wenn du ihn jetzt anfasst kommen die schmerzen wieder.
Fals die sder Fall sein sollte ist die Lösung nah, gehe einfach auf koppel und streichele ihn und gehe wieder, dann hole ihn und gehe eifach spazieren und...
Lg Fiona
Nimm Dir die Zeit die es braucht. Dann braucht es weniger Zeit.

Andrea ( Gast )
Beiträge:

08.01.2005 09:59
#7 RE:So richtig Zickig Antworten

Hallo! Wenn ich es so machen würde, könnte ich es ja verstehen. Aber die letzten 3-4 Wo. habe ich ihn nur verwöhnt mit schönen Dingen. Spazierengehen, ins Solarium gehen, an die Heubar gehen usw. Liebe Grüße und trotzdem Danke! Andrea

Jessika & Guinness Offline

Mooshoffan

Beiträge: 91

08.01.2005 12:15
#8 RE:So richtig Zickig Antworten

Hallo!
Vielleicht helfen da Bachblüten? Meine RL hat Guinness und mich ausgependelt und uns dann je 6 Bachblüten zugeordnet, 2 davon stimmen bei uns überein. Dazu lese ich gerade das Buch "Bach-Blütentherapie" von Isabella von Künsberg. Allein würde ich mich da allerdings nicht rantrauen, vielleicht gibt es da Hilfe in Deiner Nähe? Ist bei Euch 2 vielleicht mal was passiert, kennst Du die Vergangenheit Deines Pferdes? Wenn da organisch, würde ich auch immer zuerst machen, alles ok ist, vielleicht helfen die Bachblüten weiter???

Viel Glück und liebe Grüße,
Jessika

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz