Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.613 mal aufgerufen
 Fragen zum Pferdekauf (allgemein)
PferdeFreundFamilie ( Gast )
Beiträge:

05.08.2005 19:19
Familientinker Antworten

Hi
Wir sind 4 reitende Frauen (und Mädchen) und ein (nicht reitender Vater)ein Hund, Fische und zwei Meerschweinchen. wir überlegen ob wir und ein Tinkerpferd anschaffen. Wir wollten uns erkundigen ob der Mooshof ein Pferd hat was unseren Ansprüchen entspricht. Also es sollte Geduldig, für Anfänger geeignet sein, englisch-dressur geritten werden also NICHT western oder springen (die meisten Pferde die wir gesehen haben waren das), es sollte zwischen 5-9 Jahre alt sein, nicht ängstlich sein und einen Stockmars von ca.145cm bis 155 cm haben.

Liebe Grüße
Ich (keine Nahmen in Internet)

Susanne ( Gast )
Beiträge:

06.08.2005 11:38
#2 RE:Familientinker Antworten

Hallo "Ich"!
Ich rate dir/euch, erst mal Kurse (z.B. Basispass Pferdekunde etc.) zu besuchen, damit ihr eurem zukünftigen Pferd auch artgerecht/fachwissend entgegenkommen könnt. Das Stockmaß hat nichts mit dem Planeten "Mars" zu tun, geschweige denn mit dem fetten Schokoriegel. Also...erst mal den Ansprüchen des Pferdes gerecht werden und dann irgendwann mal selber Ansprüche stellen.
Susanne

Ingrid&Nash Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

07.08.2005 08:59
#3 RE:Familientinker Antworten

Hallo,

Bei uns war die Situation annähernd dieselbe! Nur sind wir nur 3 reitende Mädels.
Wir haben letztes Jahr um diese Zeit angefangen ernsthaft einen Tinker zu suchen, waren im September auf dem Mooshof zu einem Schnupperwochenende und haben dann dort unser Tinkermädel erstanden, mit dem wir bis heute sehr glücklich sind.
Wenn Du wo an der richtigen Adresse bist, dann sicher auf dem Mooshof. Erstens finde ich das Schnupperwochenende wirklich gut, ich habe mich anschließend wesentlich eher im Stande gefühlt, einem eigenen Pferd einigermaßen gerecht zu werden. Und zweitens ist auf das Mooshof-Team wirklich Verlass!
Vom Aussuchen, beim Verkauf und der Nachbetreuung hat alles toll geklappt.

Allerdings gibt es trotz allem selten, wenn überhaupt, Bilderbuch-Pferde, die alle Anforderungen sofort erfüllen.
Unser Mädel ist wegen ihre großen Sensibilität nicht unbedingt Anfänger geeignet, allerdings ist gerade das gepaart mit Interesse und Lernwille, ein Punkt, den wir heute sehr schätzen.
Und mittlerweile nach einigem Training (wir machen regelmässig zum Desensibilisieren beim Kinderreiten mit) ist es auch schon kein Problem, wenn sich da oben jemand ein wenig zu viel bewegt.
Ängstlich war und ist sie auch nicht, aber trotzdem kein Tinker neben dem eine Bombe einschlagen kann. Aber auch daran kann man arbeiten.
Und zum Springen: unser Mädel springt sehr gern, im Gegensatz zu uns! Allerdings haben wir es mal gelernt und ich habe es schon zweimal im Gelände in Problemsituation gebraucht. D.h. ein wenig Springkenntnisse können, glaub ich, Pferd und Reiter nicht schaden.
Wichtig ist beim eigenen Pferd die Überlegung, dass man es selten 'fertig' kauft und es bleibt dann so. Es steckt im jedem Pferd ein Menge Arbeit und Liebe drin!

Aber ich denke ihr seid beim Mooshof an einer super Adresse. Die werden Euch gut beraten und helfen das richtige Pferd zu finden!

Viel Glück

Ingrid

Hannika3 ( Gast )
Beiträge:

07.08.2005 16:29
#4 RE:Familientinker Antworten

Hallo,
also wir haben auch auf dem Mooshof unsere Traumstute gefunden (Traumwallach hatten wir schon). Die Art und Weise, wie dort mit den Pferden und natürlich auch mit den Menschen umgegangen wird, ist nur zu empfehlen. Zuerst hatte ich mich im Internet bereits für ein Pferd "entschieden", so weit man das von einem Bild her sagen kann, aber ich weiß nicht, die Stute hat mich einfach so angesprungen. Dann waren wir noch 3mal auf dem Mooshof und ich wurde in meiner Meinung immer mehr bestärkt, daß dieses Pferd unser Pferd ist. Wir durften auch mit ihr spazieren gehen und sie putzen, so daß wir auch den Umgang ein bißchen mit ihr spüren konnten. Auch haben wir Thomas unsere Erwartungen mitgeteilt, beide Kinder eigentlich ziemlich am Anfang ihrer reiterlichen Karriere und ich seit fast 20 Jahren nicht mehr richtig geritten, außer auf unserem kleinen Wallach. Dann sind wir (meine 2 Kinder und ich)zum Schnupperwochenende gegangen, bei dem die Kinder zum einen das Pferd bekamen, für das wir uns schon vorab besonders interessiert haben und zum anderen ein Pferd das vom Typ (Größe, Können...)her auch mit unseren Vorstellungen übereingestimmt hätte. Ich hatte so die Möglichkeit, beide Pferde zu vergleichen. Auch wenn unsere Curly etwas sturköpfiger war und das andere Pferd einfach echt gut, habe ich mich für Curly entschieden (2 Sturschädel prallen aufeinander) und für mich war das die einzig richtige Entscheidung.
Grüße und viel Glück
Julia mit Curly und Co.

«« Suche Tinker
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz