Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 3.908 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Claudia Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 12

06.08.2005 19:49
Paddock für 3 Pferde: Wie groß sollte er sein? Antworten

Hallo zusammen,

da mein Mann und ich umziehen, haben wir es nun geschafft, ein Haus zu finden, wo wir auch unsere Pferde direkt ans Haus stellen können. Wir erwerben erstmal eine 3.515 qm² Wiese dazu. (Evtl. kommen noch 8.000 qm² dazu) Auf dieser Wiese möchte ich eine Offenstallhütte und einen Paddock bauen. Wie groß muß beides für drei Pferde (2 Tinker, 1 Tinkermix) sein? Wie ich im Internet gefunden habe, gibt es da tausend verschiedene Möglichkeiten eine Hütte zu bauen oder fertig zu kaufen, wie es auch verschiedene Beläge für Paddocks gibt.

Es gibt Hütten aus Plane oder Weidenetz, aus Holz oder ähnlchem. Welche Erfahrung habt ihr mit Hütten und Belägen für den Paddock gemacht. Was ist da am besten?

Die Wiese liegt in einer leichten Hanglage, brauche ich eine richtige Drainage oder läuft das Wasser so ab und ich muß nicht groß ausschachten??

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Liebe Grüße

Claudia, Andreas, Malfoy, Leika und Joyce

Tinker`s-Dreamland Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 157

07.08.2005 07:10
#2 RE:Paddock für 3 Pferde: Wie groß sollte er sein? Antworten

Hallo Claudia,
bevor ihr euch Gedanken über Paddock, Offenstall ect. macht, müßt ihr zuvor abklären wie es in der Gegend aussieht mit dem "Baurecht".Dürft ihr überhaupt feste Zäune bauen, bekommt ihr die Genehmigung eine feste Hütte (also einen Stall)zu bauen, wie sieht es aus mit der Mistplatte, usw. Macht also mal nen Termin mit dem Bürgermeister der Gemeinde und klärt das freundlich vorher (auch mit den Nachbarn!).

Dann braucht ihr eine genaue Bestandsaufnahme über Geländeform, Bodenverhältnisse,(also Hauptwindrichtung, Schlechtwetterseite,Bodenbeschaffenheit bei langem Regen oder langer Trockenheit, wie und wo verläuft das Wasser ect.) eure Ansprüche, eure finanziellen Möglichkeiten. Je besser die Planung im Vorfeld umso mehr Freude habt ihr dauerhaft daran!
Soll es ein Weideunterstand werden, weil es einen festen Stall gibt, oder ist die geplante Hütte dann das "Zuhause" eurer Pferde. Als fester Stall muß er absolut Wetterfest und Winddicht sein, sollte im Sommer nicht zu heiß werden, sollte eingestreut werden, sollte groß genug sein, daß sich alle gleichzeitig zum schlafen hinlegen können, sollte auch groß genug sein, um einen Teil als eventuelles Krankenlager abtrennen zu können usw.
Gleiches gilt für den Paddock; er sollte so befestigt werden, daß auch bei anhaltenden, sintflutartigen Mistwetterattacken kein Schlammloch draus wird und groß genug, daß sich mindestens 3 Pferde auch über einen längeren Zeitraum dort aufhalten können ohne die Krise zu bekommen.
Wenn das alles geklärt ist, könnt ihr euch Gedanken über das Material machen.

Grüßung
Renate
Credendo Vides !

Mirja ( Gast )
Beiträge:

09.08.2005 17:22
#3 RE:Paddock für 3 Pferde: Wie groß sollte er sein? Antworten

Es gibt ein gutes Buch: "Aufs Land der Pferde wegen" von Uta Over. Das klärt alle Erstfragen. Ansonsten guck Dich bei Privathaltern um und nimm das auf, was Dir gefällt.

Meine Hausweide ist ähnlich groß wie Deine. Dazu ein Paddock von ca. 250qm für drei Pferde und für Wetterkatastrophen Boxen am Haus. Auf dem Paddock haben wir einen Carport als Unterstand (der ging ohne Baugenehmigung), mit Brettern und Dachpappe ummantelt, und Paddockplatten im vorderen Bereich und in der Hütte (ca. 40qm). Ein weiterer Carport wird folgen, da Fohli bislang immer mit dem Großen in seinem Abteil stand. Vor allem die Paddockplatten waren eine geniale Anschaffung! Pflegeleicht und matschfrei!

Mirja

Katja ( Gast )
Beiträge:

09.08.2005 21:59
#4 RE:Paddock für 3 Pferde: Wie groß sollte er sein? Antworten

Hallo,
erstmal herzlichen Glückwunsch zum Neuerwerb.Leider muss auch ich Euch dringend dazu anhalten Euch über Eure Rechte in Punkto Einzäunung und Stallbau Info einzuholen.Wir sind gerade mitten im Stallbau und haben dafür 2ha Wiese mit Stromanschluß gepachtet.Der Bauer ist nun unser Bauträger,da wir KEINE Genehmingungen für Stallbau und Einzäunung bekommen hätten.Als Landwirt darf er genehmigungsfrei 140qm Stallfläche bauen.Selbst Überdachungen ect werden da hinzugerechnet.Wir merkten schnell:Alles gar nicht so einfach.( Wir erleben gerade mit,wie ein Privatmensch auf seinem eigenen geerbten Grund seinen "Schwarzbau" abreisen soll-es ist traurig und ich denke er wird keine Chance haben...)
Aber Kopf hoch,vielleicht seid ihr ja in einer Gegend(wir sind nahe München) wo das so geht und dann kanns auch bei Euch los gehen.Wir haben für unser Fundament 60 cm tief ausgehoben (dann kam Kies) und die 18 Betonpfeiler haben wir insgesamt 85cm tief in der Erde.Mit Kies haben wir dann zugemacht,Rüttelplatte und Co,Splitt und nun pflastern wir bereits. Für unseren Paddock planen wir so: 40cm Humus abschieben,dann Auffüllkies aussieben und damit auffüllen und dann mit der Rüttelplatte festmachen.SO haben wir bereits seit 9Jahren unsere Tinkerstute Jana uns seit kurzem auch Tinker Finn trockenst stehen. =Fester Naturboden,matscht nicht,keine großen Steine und Unebenheiten usw.Alle anderen Versuche mit Sand,Hackschnitzel und Rasengitter waren für die Katz.
Eine große Hilfe wird dir vielleicht sein:das Buch OFFENSTALLBAU von Ingolf Bender.Da sind viele Farianten drin vom Weidehüttchen bis zum Profistall,Schritt für Schritt mit Kostenplänen.Für den Paddock schlagen die pro Pferde eine Mindestfläche von glaube 20qm vor.Wir haben knapp 200qm in Planung für maximal 5 Pferde,vorerst aber nur unsere 2 Tinker und dann schauen wir mal...Würd mich freuen von Euch weiterhin zu hören,viel Glück wünschen Euch
Katja,Jana und Finn und der restliche Bautrupp....
P.S. In dem Buch findest Du alle Antworten auf deine Fragen,lohnt sich.

Gizmo ( Gast )
Beiträge:

11.08.2005 00:42
#5 RE:Paddock für 3 Pferde: Wie groß sollte er sein? Antworten

Hallo Mirja
Mich würde mal interessieren, was für Paddockplatten Ihr habt, woher Ihr sie habt und auch, was sie gekostet haben auf welche Fläche...

LG, Gizmo

Claudia Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 12

15.08.2005 20:24
#6 RE:Paddock für 3 Pferde: Wie groß sollte er sein? Antworten

Hallo zusammen,

danke für die Antworten. Auf der Wiese stehen schon seit eh und je Pferde, da denke ich mal nicht, dass es da so große Probleme gibt. Auch eine Hütte steht dort schon, allerdings zu klein für meine "Großpferde".

Ich war jetzt mal in Gevelsberg bei einem Pferdesport-Händler und der hat mir von Equi... Gummimatten mit Noppen gezeigt, die man so auf den Untergrund legen kann. Wer hat damit gute oder schlechte Erfahrungen?? Und komme ich mit einen 100 qm² Paddock für drei Pferde mit Holzhütte aus??

Liebe Grüße von

Claudia, WhiteTiger, Leika, Malfoy und Joyce

Sunny Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

16.08.2005 15:53
#7 RE:Paddock für 3 Pferde: Wie groß sollte er sein? Antworten

Hallo Mirja, mich würde auch interessieren, welche Paddockplatten ihr verwendet habt - sind nämlich auch auf der Suche nach einer kostengünstigen und sinnvollen Paddockbefestigung. Wie sind eure Platten zu verlegen bzw. wie war bei euch der Untergrund beschaffen?? Würde mich sehr interessieren! LG Sonja

Alex Offline

Mooshoffan

Beiträge: 81

16.08.2005 16:36
#8 RE:Paddock für 3 Pferde: Wie groß sollte er sein? Antworten

Hi,

unser Paddock (zwei Tinker) hat ca 250 qm. Er ist ausreichend groß. Wir haben ihn ausgekoffert und 50 cm Kies eingfüllt und oben liegen ca 25 cm Sand. Wir haben gerade irsinnige Regenfälle und das Wasser läuft gut ab. Wir haben uns auch bezüglich dieser Platten schlaugemacht und festgestellt, dass die Platten incl. verfüllen mit Sand ect pp teurer gekommen wären.

LG
Alex

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz