Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.268 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen allgemein
Andrea ( Gast )
Beiträge:

06.10.2005 16:00
Herpes impfen pro/contra Antworten

Hallo Forumsbesucher! Ich bräuchte dringenden Rat. Bei uns im Stall sind einige Pferde an Herpes erkrankt. Nun steht für mich die Fragen, ob ich meine impfen lassen soll od. nicht. Nachdem ich schon von einigen auch über Risiken der Impfung gehört habe, bin ich ein wenig im Zweifel. Bitte um Eure Hilfe!! Dringend, danke Andrea

Gizmo ( Gast )
Beiträge:

06.10.2005 18:35
#2 RE: Herpes impfen pro/contra Antworten

Hallo!
Ich weiß nicht wirklich viel über die Risiken beim Impfen, auch wenn ich die eine oder andere Unterhaltung über dieses Thema hier verfolgt habe, muss ich gestehen, dass ich mir nicht wirklich viel davon gemerkt habe. Ich persönlich denke aber immer, dass alles seine Risiken birgt, ich selbst aber würde trotzdem die wichtigsten Dinge impfen lassen, und für mich persönlich gehört Herpes da auch dazu. Einige sehen das bestimmt anders und das ist für mich auch völlig okay so, das ist einfach eine Entscheidung, die jeder für sich selbst zu treffen hat. Wir lassen unseren Hund auch gegen Borreliose impfen, obwohl das Risiko hier in der Gegend eher gering sein soll und vielleicht sogar geringer als das Risiko einer Impfung (nur ne Überlegung, keine Ahnung, ob das wirklich so ist). Aber nachdem der Hund von Bekannten an Borreliose gestorben ist, fühlen wir uns so einfach auf der sicheren Seite.

Liebe Grüße
Gizmo

Sandra (Nino) ( Gast )
Beiträge:

08.10.2005 09:56
#3 RE: Herpes impfen pro/contra Antworten

da würde ich eigentlich eher den Tierarzt fragen. Die Frage ist hier, in wie weit eine Impfung noch sinnvoll ist bzw. etwas bringt, da die meisten Pferde diesen Virus latent in sich tragen, was aber nicht heißen muß, dass er auch ausbricht.

Vielleicht wäre es in so einem Fall sinnvoller, die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Das glaube ich ist eigentlich am ehesten sinnvoll.

Ich würde da auf keinen Fall in Panik ausbrechen - ruhig Blut.

Bei einer Impfung gegen Herpes bräuchtest Du auch erstmal die Grundimunisierung, die meines Wissens aus 3 Impfungen in verschiedenen Abständen besteht.

Frag am besten den Tierarzt, wie Du Dich da am besten verhältst.

Sandra (Nino) ( Gast )
Beiträge:

08.10.2005 10:07
#4 RE: Herpes impfen pro/contra Antworten

Hallo ich nochmal,

frag Deinen Tierarzt auch, ob eine Impfung zum jetzigen Zeitpunkt, wo einige Pferde erkrankt sind, sinnvoll ist, da eine Impfung den Organismus ja auch belastet u. damit auch der Herpes zum Ausbruch gebracht werden kann.

Wenn impfen, dann denke ich besser erst dann, wenn die Herpesfälle bei Euch kuriert sind u. die Inkubationszeit abgelaufen ist.

mary ( Gast )
Beiträge:

05.11.2005 11:15
#5 RE: Herpes impfen pro/contra Antworten

hallo!!!
das algemeine problem bei der herpes impfung ist das er ziemlich teuer ist und darum kommt er für sehr viele pferde besitzer nicht in frage!!und das ist dann schon der springende punkt;wann herpes geimpft werden soll dann alle pferden im stall!!!eine oder einige nützt nix ....alle müssen geimpft werden!!!und wann herpes schon mal "ausgebrochen"ist nützt`s impfen leider nicht mehr!!ich hoffe das es gut ausgeht für euch und eure pferden!!

«« Heu
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz