Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.207 mal aufgerufen
 Mauke, Ekzeem und andere Hautkrankheiten
Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 166

13.01.2006 11:55
Winterekzem bei Friese? Antworten

Hallo!

Eine Bekannte, deren Friesenwallach bei uns im Stall steht, bat mich, das Thema mal hier ins Forum zu setzen, sie selbst hat leider kein Internet...!

Und zwar geht es darum, dass der Friese immer wieder im Winter eine Art Ekzem bekommt!
An der Bauchnaht und an der Innenseite der Hinterbeine ist es am schlimmsten, auf Pilz wurde er bereits getestet - negativ!
Die Haut ist dort sehr schuppig und der Wallach kratzt sich blutig!
Er steht mit weiteren Pferden von morgens bis abends auf einem Paddock und nur nachts in einer Box, bis vor ein paar Monaten stand er auch mit Finlay im Offenstall...d.h. 24 Std. draussen! Und da hatte er es ebenfalls.

Das Problem hat er allerdings ausschliesslich im Winter, im Sommer hat er gar nichts!!!
Aber durch was kann das kommen???? Futterunverträglichkeit ist ebenfalls auszuschliessen!!!

Hat jemand eine Idee? Oder kennte jemand ein Pferd, das ebenfalls darunter leidet?
Reintheoretisch gibt es im Winter ja kein Ekzem in diesem Sinne, weil es ja keine Fliegen gibt...aber?!?!?!

Liebe Grüße
NADINE und FINLAY

Anja ( Gast )
Beiträge:

17.01.2006 20:22
#2 RE: Winterekzem bei Friese? Antworten

Hallo Nadine

Ich kenne leider auch keinen solchen Fall. Ich benutze bei Sommerekzem Mauke und ähnlichen Krankheiten immer ein Shampoo vom Tierarzt es heißt Hexocil (Ich weiß nicht ob das So geschrieben wird). Nicht wundern es ist eigentlich für Hund und Katze hilft aber super z.b. auch als mein Pony auf einmal an ihrer Blesse das ganze Fell verlor. Sehr teuer ist es nicht hilft aber nur bei regelmäßiger anwendung.
Ich hoffe die Info hilft euch weiter.
Anja

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

18.01.2006 06:46
#3 RE: Winterekzem bei Friese? Antworten

Hallo Nadine, unsere Molly ist auch so ein Fall von "warum ausgerechnet im Winter?" Geht seit dem Absetzen ihres letzten Fohlens so, so dass wir auch schon jede Menge Ideen dazu hatten.
Meine letzte Theorie war ja die, dass sie im Winter, wenn sie so gut wie nicht schwitzt, ihren "Giftmüll" nicht mehr über den Schweiß loswerden kann und es dann zu einer Art Stau kommt. Der "Dreck" sucht sich eine andere Stelle über die Haut und zwar immer erstmal da wo es am einfachsten ist (weil Haut dünner).
Blutwerte sind alle in Ordnung, Hormone haben wir auch schon durch. Unsere Tierärztin kam jetzt auf die Idee, dass sich auch um eine Art "Allergie" auf Krabbelzeug handeln könnte. Also eine Art Überempfindlichkeit auf Haarlinge oder Milben, die ja um die Jahrezeit gern unterwegs sind. Wir haben auf auf ihr auch noch nie nen Haarling gefunden, aber z.B. auf ihrem Sohn (der die Viecher offenbar sehr gern hat und sie züchtet). Also haben wir mal Wellcare benutzt (hauptsächlich beim Züchter der Viecher und ganz wenig auch bei Molly) und siehe da es war Ruhe mit der Schubberei.
Ich schließe zwar trotzdem nicht aus ,dass es sich um ein "Giftmüll-Problem" handeln könnte, aber zumindest hilft die "den Nachbarn überwachen- Methode" schon mal gar nicht schlecht.

Grüßung
Renate

credendo vides !

Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 166

19.01.2006 18:12
#4 RE: Winterekzem bei Friese? Antworten

Hallo!

Genau die gleiche Theorie, nämlich die von den Krabbelgedönsviehchern, hatte der TA von Marion, der Friesenbesitzerin, auch!
Sie hat jetzt so eine Art Salbe und Shampoo bekommen um es zu behandeln, damit auch der starke Juckreiz endlich aufhört! Der arme Kerl schubbert sich nämlich halb tot !

Danke und liebe Grüße
NADINE und FINLAY

Mähnenkamm »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz