Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 3.925 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Seiten 1 | 2
Hannika3 Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

25.06.2006 12:27
Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Hallo alle zusammen,
das Pferd einer Bekannten steht seit Montag nicht mehr auf. Ich habe es erst jetzt erfahren, aber keiner weiß irgendwie weiter.
Also es ist ein 1jähriges Appaloosa-Stütchen. Sie hat dieses Pferd seit ca. 3 Wochen. Tagsüber kommt sie mit den anderen Pferden auf die Koppel, am Abend gibt es Heu im Stall.
Am Montag abend hat sie das Pferd von der Weide geholt. Da war wohl alles in Ordnung aber in der Box ist sie dann einfach umgefallen und nicht mehr hochgekommen. Ein Hinterbein ist irgendwie kaputt. Das TA hat das Bein mit einer Pinzette abgezupft und konnte überhaupt keine Reaktion feststellen. Gebrochen ist nichts auch eine Muskelverletzung konnte äußerlich nicht festgestellt werden. Die ersten 2 Tierärzte waren ratlos und sagten sofort "Keine Chance". Dann hat der 3. noch ein Blutbild gemacht und konnte auch nichts feststellen. Die Homöopathin hat Apis ausgependelt und auch die Kommunikatorin hat von einer möglichen Vergiftung gesprochen. Hat von Euch schon mal jemand sowas gehört??? Morgen soll das Pferd eingeschläfert werden, wenn sich nicht noch ein Wunder tut. Sie kommt mit den Vorderbeinen auf und kann dann aber nicht mehr weiter. Vor 2 Tagen war zufällig der TA da, als sie das versucht hat und hat das Bein gestützt um zu sehen, was dann passiert. Als er langsam losgelassen hat, ist sie wieder umgefallen. Das Bein bewegt sie schon aber ich weiß nicht ob kontrolliert oder nicht. Da das Pferd nicht transportfähig ist, kann man sie auch nicht in die Klinik bringen.
Ihr seht, es sieht ziemlich schlecht aus.
Bitte um dringend Antwort.
Julia

Didi ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 12:50
#2 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Also, was diese geschichte angeht bin ich auch ratlos. Habt Ihr Euch denn schon mal mit einer Pferdeklinik in Verbindung gesetzt. Die können ja sicherlich auch rauskommen. Und den Ärzten traue ich jedenfalls mehr zu als einem "Landtierarzt"... ansonsten weiß ich auch nicht weiter...

Hannika3 Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

25.06.2006 14:14
#3 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Also der eine Tierarzt hat eine Klinik, meint aber, daß der Transport in diesem Zustand nicht machbar wäre. Was meintest Du denn zu einem Lendenwirbelvorfall, ähnlich Ischias oder so. Könnte man so was ohne richtige Hilfsmittel übersehen?? Die Osteopathin hatte einen Beckenschiefstand festgestellt und auch behandelt, aber es gab eben keine Besserung.
Grüße
Julia

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

25.06.2006 17:32
#4 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Da nur ein Bein betroffen ist, würde ich auf eine Nervenlähmung tippen. Der Auslöser...hmm. Es gibt jede Menge Giftpflanzen, die das Nervensystem angreifen und zu Lähmungserscheinungen der Hinterhand führen- aber dann meist bei beiden Beinen. Für Fohlenlähme ist die kleine zu alt, denk ich mal. Ein eingeklemmter Nerv wäre auch naheliegend.
Schnelle Hilfe ist mehr als nötig um das kleine zu retten.
Ich hätte mal sofort mit nem mobilen Röntgengerät die Wirbelsäule röntgen lassen um einen Wirbelbruch auszuschließen. Kaum zu glauben dass die schon seit fast einer Woche das Fohlen da rumliegen lassen und nix passiert. Mit nem eingklemmten Ischiasnerv läuft auch kein Mensch mehr; Spritze rein und warten und meistens wirds gut. Was zum Teufel sind das denn für Ärzte? Und was war mit dem Blutbild? Ausser "konnte nix feststellen" - nach was hat der denn gesucht? Boah wenn ich sowas lese, krieg ich grüne Wutpickel!! Besorgt endlich nen richtigen Pferdefacharzt der auch was versteht von seinem Beruf!!

Ideen zur Selbsthilfe:
Abtasten ab wann die Gefühllosigkeit eintritt und wo überall. Massieren; kann genau richtig sein oder grundverkehrt.
Hat das homöopathische Apis denn den Weg ins Pferdekind gefunden?
Ich persönlich würde sofort meine Schüßlersalze rauszerren und Kalium phosphoricum ins Pferd stopfen und abwechselnd dazu Magnesium phosphoricum. Alle 10 Minuten 5 Tabletten (kann man auflösen).

Viel Glück !!!!!!!

Grüßung
Renate


credendo vides !

tinkerstadl ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 23:07
#5 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Also ich kann mich Renate nur anschließen,voll und ganz.
Es gibt nichts schlimmeres als Nichtstun!! Das die TÄ diesen schlimmen Zustand seit einer Woche so belassen grenzt für mich an Tierquälerei.Übrigens ist nicht jeder TA mit einer Klinik,der RICHTIGE TA.(das musste ich leider selber lernen!)
Wäre das mein Pferd hätte ich bereits jegliche Spezialisten!! aus der betreffenden Klinik da,die mir erstmal das ganze Pferd durchröngten,allen voran die Wirbelsäule!Wenn erforderlich hätte ich den Hänger so nah als möglich an diese Box gekarrt,Wände herausgerissen,diesen Klinikarzt herzitiert (zwecks evt. Sedierung)und die stärksten Männer in meinem Freundeskreis hätten die Maus (mit einem Jahr doch nicht schwerer als 250 bis 350kg oder?)mit Seilen oder ähnlichem in den Hänger getragen.Ich hätte sie keine 24h einfach liegen lassen.Frisst und Trinkt sie denn überhaupt (noch)?
Ich muss sagen mir ist ganz anders,morgen liegt diese arme Maus bereits 1WOCHE!!
Ich bete für ein Wunder!
Liebe Grüße von einer geschockten Katja

Andrea ( Gast )
Beiträge:

26.06.2006 09:24
#6 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Oh Gott!Das hört sich ja schrecklich an!
Ich selber weiss aus eigener Erfahrung wie schwer es ist einen kompetenten Tierarzt zu finden, der wirklich Ahnung von seinem Job hat! LEIDER muss man dazu sagen. Aber ihr habt ihn mit Sicherheit noch nicht gefunden.
Hoffentlich ist die Kleine noch nicht eingeschläfert, ich stimme Renate voll zu. Für mich kommt eigentlich nur eine "Nervengeschichte" oder die Wirbelsäule in Frage.
Bitte erzähl wie´s ausgegangen ist....

Hoppelreiter ( Gast )
Beiträge:

26.06.2006 11:57
#7 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Hallo!
Oh je,die Arme!Also ich würde auch n TA mit transportablem Röntgengerät kommen lassen!!!
Bei uns Menschen ist es doch genauso,wenn etwas in der Wirblesäule nicht stimmt(oder Bandscheibenvorfall),das es zu Lähmungen kommt.Mir erging es genau vor 2 Jahren.Ich hatte 2 fast gelähmte Arme und Knieschwäche.Also ich kam nicht mehr hoch.Der Arzt überwies mich gleich in die Klinik,da er Verdacht auf Boriolose oder Bandscheibenvorfall hatte.Man zog mir aus der Wirbelsäule Nervenwasser,aber mit den Nerven war alles ok.Jedenfalls kam es dann bei mir von den Halswirbel.
Bitte red mit der Besitzerin,sie soll einfach gute kliniken abfahren und den Fall schildern.Es MUß eine Lösung für den Transport geben!!!Pferde mit gebrochene Beine werden doch auch transportiert!!!Vielleicht irgendwie unter NArkose und nit hebekran?Ach was weiß ich,aber es gibt Lösungen,wenn man das Geld investiert!
Ich denk für die Organe ist es ja auch nicht gut,wenn die Kleine ständig liegt.Wie geht es denn mit dem Fressen und saufen?Nicht das sie noch ne Kolik oder Darmverschlingung vom Liegen bekommt.Ist nämlich mal bei nem 2jährigem Trakehner passiert.Schulter ausgekugelt.Bis der TA nach 2 Std.endlich kam hatte der Kleine Darmverschlingung.
Ich drück Euch jedenfalls gaaanz dolle die Daumen,das es ein gutes Ende hat!
Grüßle Manu

Hannika3 Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

26.06.2006 16:50
#8 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Hallo,
danke für die schnellen Antworten, aber ich glaube da stößt der Kampf auf taube Ohren. Also, der Stand der Dinge ist wie folgt:
Gestern kam wohl auch noch Fieber aufgrund der vielen aufgeschlagenen und wundgelegenen Stellen dazu. Der behandelnde TA wollte nun doch einschläfern. Da die Besitzerin der Meinung ist, dass sich das Pferd ein bißchen wohler fühlt (hat sich wohl inzwischen ans rumliegen gewöhnt, oder liegt das an den vielen Medikamenten...) hat sie sich entschlossen noch ein paar Tage auf diesselbe Art und Weise weiterzumachen. Ich krieg auch immer mehr grüne Wutpickel... Ich habe inzwischen auch einen TA aufgetrieben, der echt gut sein soll (Tip von einer seehhr guten und kompetenten Freundin) aber ich habe zur Antwort bekommen, man habe ja bereits 2 "Landtierärzte" und einen echten "Spezialisten" beauftragt. Was soll man da noch sagen??? Mir tut der arme Teufel echt nur noch leid. Ich bin auch der Meinung, daß man das Tier mit Sicherheit in eine Klinik hätte bringen können, wenn man nur gewollt hätte und auch die ganzen Verletzungen, mit denen dieses Tier jetzt zu kämpfen hat, wären nicht ganz so krass...
Grüße an alle und danke für die Antworten
Julia

Hoppelreiter ( Gast )
Beiträge:

26.06.2006 17:56
#9 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Oh Gott.....ich muß hier jetzt echt mit den Tränen kämpfen!1.weil mir die Kleine leid tut und 2.aus Wut!!!!!!!!!
Wie kann man soooo egoistisch sein?Die Besitzerin sieht wohl nur das Geld,was sie für das Tier ausgab oder?Oh Mann,ich begreif sowas nicht!!!Das ist doch schon mehr wie Tierquälerei!!!Das kann doch alles nicht war sein!
Du bist wahrscheinlich auch eine,die sich den A.... für andere aufreißt wie ich?Und,was bekommt man als Dánk dafür?
Und das Verhalten des "angeblich guten TA"ist ja auch mehr wie be.......!
Sorry,aber ich bin grad echt sowas von sauer!Also vergiß auch diesen TA!
Wir haben hier einen im Dorf.Den kann ich sogar jeder Zeit anrufen,wenn ich n Problem mit irgend nem Tier habe.Dadurch habe ich nem Katzenbaby und Hasis geholfen.Selbst bei meinen Pferden ist er gut!
Nee echt,das ist schlimmer wie n Alptraum!!!Ich hoffe es gibt n Gegenmittel gegen Eure grünen Wutpickel...hihi!Und das sowas nur wegen so Einer...
halt uns bitte,bitte auf den Laufenden!
Vielleicht könntest Du ja von ner Tierhilforgansisation bekommen?Z.B.Schlachtfohlenhilfe.de.Die haben echt schon sehr,sehr viel erreicht!Die sind richtig gut und haben auch Sponsoren teilweise,um Pferde zu retten.
Liebs Grüßle und bis hoffentlich bald mit ner besseren nachricht,Manu

Andrea ( Gast )
Beiträge:

27.06.2006 09:13
#10 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Unglaublich! Lassen das arme Tier einfach mal noch ein paar Tage flacken...wird schon wieder von selber alles Gut werden.....ich könnt kotzen.......wenn sie schon zu geizig ist einen ordentlichen Arzt kommen zu lassen soll sie wenigstens das Geld zum einschläfern investieren...od. hofft sie darauf dass das Fohli von allein stirbt damit sie sich die Kosten auch sparen kann?!

Didi ( Gast )
Beiträge:

27.06.2006 16:06
#11 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Mir fehlen schlicht und einfach die Worte....

Hoppelreiter ( Gast )
Beiträge:

28.06.2006 12:39
#12 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Hi!
Wie gehts dem Stütchen?Gehts es ihr besser?Oder ist sie endlich erlöst?
Grüßle Manu

sanchoziska ( Gast )
Beiträge:

30.06.2006 10:28
#13 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Hallo, was ist aus dem armen Stütchen geworden ???
Kann einem echt nur leid tun , so was sollte mal mit der Besitzerin selbst passieren.
Franziska

Hannika3 Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

30.06.2006 10:37
#14 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Hallo Ihr alle,
also, wie ich gestern erfahren habe (von selbst habe ich mich nicht mehr erkundigt, sonst wäre ich wohl ausgeflippt....) lebt das Stütchen noch. Voll Begeisterung hat mir jemand erzählt, daß sie am Mittwoch mit Hilfestellung bereits 2mal kurz stehen konnte und am Donnerstag sogar einmal mit Hilfe hochgekommen ist und man sich dann sogar einen halben Meter??? entfernen konnte, ohne daß sie gleich wieder umgefallen ist. Nur, ich weiß echt nicht ob ich das jetzt gut oder schlecht finden soll. Also freuen kann ich mich eigentlich nicht so richtig. Ich denke, daß diese Pferdchen noch recht lange brauchen wird, bis es wieder über die Koppel toben kann (wenn überhaupt wieder). Ich hab da so meine Zweifel, weil man weiß ja immer noch nicht, warum das Ganze passiert ist. Geht das wieder weg??? Oder wiederholt sich das???
Na ja, ich kann nur hoffen, daß sich das Stütchen wieder vollständig erholt und dieses Erlebnis voll verarbeiten kann.
Grüße
Julia

sanchoziska ( Gast )
Beiträge:

06.07.2006 20:38
#15 RE: Pferd hat ein taubes Bein!!!Dringend!!! Antworten

Wie gehts denn dem Stutchen??
Gruß Franziska

Seiten 1 | 2
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz