Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.332 mal aufgerufen
 Probleme/Fragen zur Ausbildung
Meli Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 1

03.09.2006 11:19
Brauche euren Rat Antworten

Hallo!!!

hab Pfingsten eine neue Stute bekommen,sie ist total brav!!! Auch wie ihre Vorbesitzerin immer sagte das sie nach menschen schlagen würde,buckelt...kurz gesagt, ein wildes Biest ist...Nur bei mir hat sie noch nichts der gleichen gemacht!Sie verträgt sich auch mit meinen anderen Pferden..in meinen Wallach ist sie regelrecht und äbgöttisch verliebt..ist ja auch gut so...!!!
Nun mein Problem ist, vor zwei Tagen waren wir auf dem Reitplatz mit ihr..habe verschiedenes ausprobiert....jedoch will sie nicht rückwärts gehen.
Wenn ich unten steh und an die Brust einwenig tippe, und zurück sage, geht sie einwandfrei zürück! Nur wenn ich auf ihr sitze (und so wie ich es gelernt habe und es auch bei meinen anderen Pferden mache)will sie nicht rückwärts gehen!!Was könnte ich machen das sie das macht???Bei ihrem Vorvorbesitzer hat sie es auch gemacht,mit Reiter..nur bei mir und ihrer Vorbesitzerin nicht!!!
Mein Bruder ist auch schon mal auf ihr geritten und wollte es versuchen, dann bin ich hingegangen(er hat die Hilfen gegeben) und ich habe von unten einwenig an die Brust getippt..hilft aber auch nicht!!!
Könnt ihr mir sagen, was da ist??,bzw...wie ich es machen kann das sie unter dem Reiter rückwärts geht???

Liebe grüße meli

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

04.09.2006 09:38
#2 RE: Brauche euren Rat Antworten

Unter dem Reiter rückwärts zu gehen ist ein großer Vertrauensbeweis und auch gar nicht so einfach von der Balance her. Es kann also sein, dass sie sich einfach noch nicht traut.

Natürlich ist auch möglich, dass sie nicht versteht, was du von ihr willst, weil du vielleicht die Hilfe ganz anders gibst. Der eine nimmt die Zügel an und gibt Druck mit den Beinen, der andere lässt die Zügel lang und nimmt die Beine weg... probiere doch einfach ein bisschen aus und unterstütze sie mit der Stimme, wenn sie das Stimmkommando kennt. Und wenn sie auch nur einen halben Schritt macht, gleich loben!

Gast
Beiträge:

04.09.2006 14:41
#3 RE: Brauche euren Rat Antworten

Hallo, danke für deinen Tipp...klar lobe ich sie bei einem kleinen Schritt sofort!!
Aber es funktioniert noch nicht so ganz..aber auch schon alles ausporbiert..selbst ein Reitlehrer kam nicht weiter..ich werde einfach weiter üben, üben und üben...
danke nochmal..

Yves Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 16

07.11.2006 10:20
#4 RE: Brauche euren Rat Antworten

Hallo,

probiere doch erstmal vom Boden aus. Ich würde sie Rückwärts gehen lassen ohne sie zu berühren. Stell dich vor sie hin, schau auf ihre Beine und gehe ganz langsam auf sie zu. Nimm ein Seil und bewege es rhytmisch links und rechts. Ist schwer zu erklären, aber so habe ich das bisher bei drei Pferden geschafft. Sollte das auch nicht helfen, dann verschaffe dir erstmal den Raum vor ihr indem du mit dem Seil auf den Boden haust. Schau sie dabei aber nicht an, sie soll nicht das Gefühl haben angegriffen zu werden. Wenn das dann sitzt kannst du von oben weiter machen.

Gruß
Yves
Andere fliegen für teuer Geld in den Urlaub - unser Urlaub steht im Stall!

Yves Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 16

07.11.2006 10:28
#5 RE: Brauche euren Rat Antworten

Ach ja,

ich habe neulich auch wieder hören dürfen, was diese Stute doch für ein "Saubiest" gewesen sein muß. Komischerweise ist sie bei uns nie bösartig gewesen, im Gegenteil: sie nimmt mir langsam aber sicher die Angst beim Reiten und versucht es mir immer recht zu machen. Ich kann das nicht verstehen, vielleicht passen wir einfach gut zusammen, weil ich ja nicht irgendwie außergewöhnlich mit meinen Pferden umgehe als mit Liebe, Verständnis und dem ständigen Streben sie so artgerecht wie möglich zu halten.
Yves
Andere fliegen für teuer Geld in den Urlaub - unser Urlaub steht im Stall!

nadine ( Gast )
Beiträge:

11.11.2006 23:15
#6 RE: Brauche euren Rat Antworten

hallo,
also, wenn deine pferd vom boden aus rückwärts geht und es auch bei der vorvorbesitzerin gemacht hat und ihr auch die selben hilfen gebtn (zumindest einiger maßen), dann kann ich mir gut vorstellen dass es am sattel liegt.
ich habe auch eine junge stute die prima rückwärts gehen kann. sobald der sattel aber anfängt zu zwicken (pferd verändert sich noch so drastisch, dass ohnehin alle 8 wochen der sattler kommt), klappt alles prima, außer das rückwärtsrichten. das drücken und zwicken bringt pferd dann doch sehr stark aus dem gleichgewicht, außerdem ist es auch sehr unangenehm, dass sie es daher auch schon oftmals nicht wollen. da kommt man dann auch mit nichts anderem mehr durch als sattel umändern lassen.
mein anderes pferd hat starke probleme mit dem rückwärts laufen mit reiter wenn er verspannt ist (hat probleme mit den wirbeln). dies äußert sich allerdings auch beim biegen. biegen lässt sich dein pferd unterm sattel aber gut?
ich würde einfach erstmal einen sattler raus kommen lassen, das ist am einfachsen und kostet in den meisten fällen auch nichts. oftmals liegen die größten reiterlichen probleme nämlich an nicht (mehr) passender ausrüstung, und pferd verändert sich bekanntlich ja sehr schnell.
lg nadine

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz