Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 3.024 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen allgemein
annasusa Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 146

21.01.2007 12:40
gepresstes Heu Antworten

Hallo Ihr,

ich liebäugele ja schon eine Weile mit den stark gepressten Heuballen, die es in 20kg Ballen gibt und in einen eigens dafür zu kaufenden Behälter mit Stahlgitter gibt. Das Heu ist extrem gepresst, dass die Hottis (lt. Aussage vom Verkäufer) in der Stunde nur 250-500g Heu fressen. Dafür haben sie länger Beschäftigung und können auch nicht schlingen. Ich habe es auf der Partner Pferd von der Firma Hartog gesehen. Hat jemand damit Erfahrung? Wie ist Eure Meinung zu dieser Geschichte? Ist ja auch kein billiges Vergnügen....

LG annasusa

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

21.01.2007 13:02
#2 RE: gepresstes Heu Antworten

Also gesehen hab ich das noch nicht, aber zu "extrem gepressten Heuballen" fällt mir folgendes ein: "Je fester gepresst um so Schimmel". Sind meine Erfahrungen mit "normalen" Heuballen. Die die am stärksten gepresst waren, waren immer auch die, bei dem schon die Pilzwolke aufstieg wenn man sie nur von den Heuschnüren befreite. Und das bei "normalen" Maschinen.

Also müßte das Heu wirklich spezialgetrocknet werden bevor man es so extra fest presst. Und wenns wirklich trocken ist und dann die Presse drangeht - bleiben nur Brösel übrig.
Würde mich also durchaus interessieren, wie die das anstellen.

Grüßung
Renate

credendo vides !

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

21.01.2007 16:05
#3 RE: gepresstes Heu Antworten

Komischerweise bleiben die Ballen bei mir auch nur so lange gepresst, wie ich die Bänder drum lasse. In dem Moment wo ich die entferne geht der Ballen auseinander und meine Pferde haben keine Schwierigkeiten, das Maul gaaaaaanz tief reinzustecken und einfach mal das unterste zuoberst zu kehren. Bei den mir bekannten Ballen ginge das also nur, wenn man die Bänder drum lässt - und auch der Effekt hat sich irgendwann, wenn die Pferde nämlich so viel drumrumgefressen haben, dass sie auch locker werden. Dazu habe ich dann die Gefahr, dass die Bänder mitgefressen werden, und das ist grad bei denen aus Kunststoff nicht so doll.

ich wäre an diesem neuen System aber auch interessiert. Gibts da eine Homepage des Anbieters, wo man sich mal erkundinge kann?

annasusa Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 146

21.01.2007 16:52
#4 RE: gepresstes Heu Antworten

Ich nochmal,
schaut mal bei http://www.hartog.de unter Produkte/ Compact Gras. Da seht Ihr auch den Behälter, den es dazu gibt, damit es nicht auseinander fällt. Man muss sich wirklich Mühe geben, dass man da Heu rausbekommt, denn es ist wie gesagt sehr kompakt. Und Ihr seht auch die Größe eines solchen Ballens, der Platzverbrauch ist schon enorm kleiner als bei "normalen" Heuballen. Es wird speziell mit Heissluft getrocknet, deshalb ist es auch garantiert staub- und schimmelfrei.
Auf der Messe meinten sie, der Behälter koste 69€ und ein Ballen Heu 8€, bei Abnahme einer Europalette nur 6€. Ich bin eben wirklich am überlegen, da meine Hottis das Heu wegknallen wie warme Semmeln. Und es kommt eben keine Langeweile auf, da sie ziemlich beschäftigt damit sind. 20kg reichen auch ne Weile und handlicher ist`s auch....
Ist ne interessante Geschichte, finde ich.

LG annasusa

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

21.01.2007 17:19
#5 RE: gepresstes Heu Antworten

Sieht ja spannend aus. Wobei ich mich frage wozu der Behälter extra dafür gebaut wurde und dann geht da bloß "ca. ein halber Ballen" rein. Das bedeutet doch, man muß dieses Hochdruckpressteil entweder der Länge nach oder in der Breite vorher zersägen. Sehr sinnvoll. Da tuts dann ne stabile Eigenkonstruktion auch. Und so wie sich das liest ist das auch eher für Boxenpferde gedacht. Weil an einer solchen Kiste könnten schwerlich zwei Pferde gleichzeitig mampfen, wenn ein ganzer Ballen schon bloß 57 x 38 x 22 cm hat.

Naja du hast es in Natura gesehen, vielleicht siehts da etwas effektiver aus. Staubfreies Heu mit guten Nährwerten ist auf jeden Fall ein Markt der Zukunft.
credendo vides !

annasusa Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 146

22.01.2007 23:01
#6 RE: gepresstes Heu Antworten

Hallo Renate,

ja, da hast Du Recht, es passt nur ein halber Ballen rein -> war mir garnicht aufgefallen (is auch ziemlich unlogisch, ehrlich gesagt). Nachteil ist auch, das wirklich nur ein Pferd effektiv an das Futter kann, bei einer Herde sollte dann schon pro Pferd eine Box zur Verfügung stehen (auch großer Nachteil). Sonst gibt`s da bestimmt ziemlich schnell Stress in der Clique.... Da sieht man "Nobody is perfect". Aber eine gute Idee im Großen und Ganzen trotzdem. Vorallem für Allergiker.

LG annasusa

Cindy40 ( Gast )
Beiträge:

23.01.2007 13:20
#7 RE: gepresstes Heu Antworten

Also wenn ich die Ballen so anschaue, dann sind die von der Futtertrocknung
getrocknet. Wenn dies der Fall ist, dann ist das Heu sehr fest gepresst. Schimmeln kann da nichts. Das Heu ist aber auch ganz klein geschnitten, durch
dene ihre Messer. Hatte auch schon mal so einen Ballen zum verfüttern, nur
wog dieser 250 kg, Heu ganz kurz geschnitten. Meine liebten dieses Heu. Hab
es aber nur gemischt mit Stroh verfüttert, da die Halme nur ca 10 - 15 cm
lang sind. Die schlürfen das dann nur noch. Das Heu enthält auch sehr viel
Eiweiß, kommt immer darauf an, wann es getrocknet wird. Meine bekommen
jetzt wieder Grascobs und normales Heu.
Tschüß Claudia

Stampfen »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz