Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.157 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Silvia H. ( Gast )
Beiträge:

22.02.2007 14:28
Regeln für Reitplatznutzung Antworten

Hallo!

Hätte da mal eine Frage:

Wer darf wann den Reitplatz nutzen? Gibt es tatsächlich in Reitställen die Regel, die besagt,
Pferd mit Sattel und Reiter hat oberste Priorität,
danach kommt longieren
(longieren ist solange gestattet, bis der 4. Reiter kommt, dann muß auch das Longieren eingestellt werden)
und zum Schluß frei laufen lassen, Freispringen ...?

Wo sortiert man da die Bodenarbeit ein?

Sprecht Ihr Euch untereinander ab, oder habt Ihr feste Zeiten, zu denen Ihr auf den Platz dürft?

Uns passiert es immer wieder, dass wir vom "Platz geworfen" werden, weil wir die Tiere dort kontrolliert "kreiseln" lassen und zum Wälzen und eben auch während der Bodenarbeit. Kommt ein gesatteltes Pferd, wird erwartet, dass wir gehen ... (Wir sind meistens mit 3 Pferden auf dem Platz).
Was darf/kann die RP-Nutzung kosten? Klar wir liegen in der teuren Ecke (Stuttgarter Raum) - sind da 40,-- bis 50,-- Euro/Monat die Regel (gepflegter Platz ohne Dach/ohne Licht)?

Vielleicht kann mir jemand sagen, dass das so ganz normal ist mit der RP-Regelung, denn wir haben am Sonntag ein hoffentlich freundliches Gespräch mit den Platznutzern (Einsteller sind auf 3 Ställe verteilt).

LG
Silvia

Kathrin Offline

Mooshoffan

Beiträge: 36

22.02.2007 15:10
#2 RE: Regeln für Reitplatznutzung Antworten

Hallo,

so wie Du es schreibst, wird es eigentlich bei uns auch gehalten. Reiten geht vor Longieren, Longieren geht vor Laufenlassen. Wenn auch nur ein Reiter in der Bahn ist, muss der gefragt werden und sein OK geben, wenn ein anderer longieren möchte. Wo genau da Bodenarbeit eingeordnet wird, ist tatsächlich eine interessante Frage... Da ich meines Wissens nach die einzige bin, die das bei uns tatsächlich praktiziert und ich sehr oft beide Hallen alleine nutzen könnte, weil ich immer recht früh morgens da bin, hat sich diese Frage für mich tatsächlich noch nicht konkret gestellt :-)!
Was die Kosten für Anlagennutzung betrifft, zahlen wir pro Pferd 20 € im Monat, dafür können wir halt zwei Hallen nutzen, einen riesigen Springabreiteplatz (wobei das Springen selbst nur mit Ausbilder erlaubt ist) und ein Dressurviereck!

Herzliche Grüße aus dem Norden,

Kathrin

Teuferle Offline

Mooshoffan

Beiträge: 96

23.02.2007 13:07
#3 RE: Regeln für Reitplatznutzung Antworten

Hallo,

bei uns war das immer so, daß wenn einer schon am longieren war (was ja in der Regel eh nicht länger als eine 1/2h dauert) hat der Reiter entweder kurz vor den Tor gewartet oder hat angefangen sein Pferd im Schritt auf einem der Zirkel abzureiten.

Wenn Reiter schon in der Bahn waren, mußte gefragt werden ob man eben noch zusätzlich mit in die Halle darf (wenn diese groß genug und das zu longierende Pferd anständig ist und alle Leute nett und freundlich sind sollte sowas ja kein Problem sein).

Bei Bodenarbeit wäre ich da allerdings etwas vorsichtiger (es gibt ja auch dort verschiedene Arten). Falls jemand z.B. die Pat Parelli Spiele machen will und ein Reiter mit einem eh noch unaufmerksamen/jungen Pferd in der Bahn ist könnte das Probleme geben. Außerdem könnte es Verständigungsprobleme beim ausweichen geben.

Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit sowas abzusprechen. Das Mo,Mi,Fr von 15-16.00 Uhr dort nur Bodenarbeit/zirzensische Lektionen/etc. gemacht werden sollten.

Meinst kommt man mit einer freundlichen Frage sehr viel weiter.

Hallengebühr: sind bei uns 5€ pro/Tag. Dann kann ich mit einem oder mit zehn Pferden in die Halle und solange reiten wie ich will.

Viele Grüße
Denise

http://www.o-ritt-kalender.de.vu

Wenn der Mensch je eine große Eroberung gemacht hat, so ist es die,
dass er sich das Pferd zum Freunde gewonnen hat.
(Conte de Buffon)

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz