Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 2.741 mal aufgerufen
 Erkältung, Fieber, Husten usw.
Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 166

10.05.2007 19:02
mysteriöser Husten Antworten

Hallo!

Ich muss mich mal bei "Tinkerleuten" ausheulen !
Mein Tinker hustet...aber nicht, dass er damit alleine wäre, nein, halb Deutschland scheint dieses Frühjahr zu husten! Liegt es an dem nicht vorhandenen Winter?!
Keine Ahnung..jedenfalls hatte mein Tinker noch nie vorher etwas mit Husten am Hut...
Finlay steht seit drei Jahren in einem Offenstall, bei staubig-trockenem Wetter wird dieser gewässert, damit nicht so viel Staubentwicklung entsteht!
Zunächst hatte ich meinen TA da...er sagte, ich solle ihm ACC600 geben...als das nicht anschlug, schrieb er ihn ab "der ist dämpfig, da kann man nix mehr machen"! Nach nur drei Wochen schon dämpfig??? Damit wollte ich mich bei diesem jungen Pferd nicht abfinden - Finlay ist 7!
Wir packten ihn ein und fuhren nach Iffezheim in die Pferdeklinik..dort wurde dann das Blutgas gemessen, dass in allen drei Messungen um die End-60 lag...also nicht ideal...!
Die TÄ machten eine Endoskopie und sahen, dass sich kleine Häufchen Schleim und etwas Schleim an den Seitenwänden angesammelt hatte, allerdings war er nicht "voll mit Schleim bis oben hin", das hatte nämlich zuvor mein TA gesagt!

Jetzt bekommt er Ventipulmin und Sputolysin...der Husten ist besser, der Schmodder läuft schön aus den Nüstern und es scheint ihm bereits viel besser zu gehen, wobei ich sagen muss, dass es ihm auch vorher nicht akut schlecht ging!
Er hatte eine erhöhte Bauchatmung, diese ist jedoch seit der Gabe der anderen Medikamente deutlich zurück gegangen...morgen bekomme ich das Ergebnis der Schleimentnahme...ich habe solche Angst, dass er chronische Bronchitis hat!
Was dann?
Was kann man dann machen?!
Bin etwas verzweifelt und habe angst, vor dem Ergebnis morgen! Bei uns im Stall husten noch mehr Pferde, jeder TA sagt etwas anderes...ich weiss auch nicht mehr weiter!
Heu nass machen ist eine Sache für sich, da wir Quaderballen verfüttern, Finlafy im Offenstall mit vier weitern Pferden steht und diese fast 24 Std. an die Heuraufe können...wie soll man das wohl machen?!
lt. TÄ in der Klinik meinte sie auch, dass das nicht das A und O wäre, wichtiger wäre eine staubarme Haltung, das heisst, dass kein Staub durch die Gegend wirbelt...das Heu ist mit einem Netz überspannt...das hält auch etwas Staub ab..!
Hustet tut Finlay beim Heu fressen gar nicht, scheint gar nicht darauf zu reagieren...kann das nicht sein, dass das ihm gar nichts ausmacht?!

Wer kann mir helfen?!

Ach ja, die TÄ in der Klinik meinte, Finlay wäre noch weit von dämpfig entfernt, dafür habe er es -Gott sei Dank- längst nicht schlimm genug!

Die verzweifelte
NADINE

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

10.05.2007 19:19
#2 RE: mysteriöser Husten Antworten

Erstmal...keine Panik.
Dieser Winter und das Frühjahr und überhaupt das Wetter, macht vielen mehr zu schaffen als sonst. Und Husten ist erstmal nix anderes als Husten. Sowas kommt vor.
Also lass Dich nicht verrückt machen.
Die Venti und Sputo Geschichte ist die Standart Therapie bei den Tä gegen Husten. Aber es sollte nach einer Dose Ventiplus damit gut sein, sonst gewöhnt sich der Körper an die Atemkrücke.
Achte drauf, dass er immer mit dem Kopf nach unten frißt (möglichst bodennah) und dass er genügend Bewegung bekommt. Der Dreck muß raus und Husten ist die natürliche Reaktion des Körpers um das Zeug loszuwerden. Husten ist also eigentlich erstmal was Positives, denn der Organismus reagiert richtig.
Thomas kann Dir da sicher ein gutes "Arbeitsprogramm" vorschlagen. War irgendwas mit 10 minuten Trab, Kopf runter, Pause und dann nochmal so ne Einheit. Weiß das aber nicht mehr genau - also lieber mal nachfragen. Damit sind auf jeden Fall zusammen mit dem Breath free Pulver schon einige, auch chronische Huster, wieder top fit geworden.
Also nicht verzagen.

Grüßung
Renate

credendo vides !

Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 166

10.05.2007 19:43
#3 RE: mysteriöser Husten Antworten

Danke, Renate!
Das macht Mut...habe mir von Thomas mal eine Probepackung BreathFree schicken lassen, da Finlay so ein "Schnäksler" ist und nicht alles frisst...wobei er auf so Kräuterzeugs voll abfährt...habe es hier bei mir liegen und werde es die Tage mal mit in den Stall nehmen um zu prüfen, ob er es frisst!
Dann erhoffe ich mir halt noch eine gute Nachricht...morgen!

Ich werde berichten!

Grüße
NADINE

Alex und Blue Offline

Mooshoffan

Beiträge: 39

22.05.2007 17:44
#4 RE: mysteriöser Husten Antworten

Hallo!
Tröste Dich! Laut meiner Tierärztin ist dieses Frühjahr eine regelrechte Hustenepedemie ausgebrochen - vor allem wohl bei Tinkern.
Meiner hustet immer im Fellwechsel ein bischen... und das bischen ging dann nach mehr oder weniger intensiver Behandlung wieder weg! Nicht aber so dieses Jahr! Er hat wirklich schlimm gehustet und wenn er sich aufgeregt hat oder etwas anstrengen musste dann fing er das röcheln an! Ich hatte wirklich Angst es ist was schlimmeres... Nach einer Lungenendoskopie stand dann fest, dass es "nur" eine Allergie auf die Pollen ist. Im entnommenen Schleim (davon war nicht viel in der Lunge) waren keine Bakterien und seit es ein paar mal geregnet hat wird es stetig besser! Und das röcheln kam von der etwas angeschwollenen Luftröhre aufgrund der allergischen Reaktion. Du hast doch bestimmt auch schon das Ergebnis der Endoskopie!? Was gibt es Neues??Also ich freu mich zur Zeit wenns ein bisserl regnet und hoffe dass der Spuk bald ein Ende hat und ich endlich wieder mal Kutsche fahren kann... Tja und im nächsten Frühjahr läuft hoffendlich alles wieder normal ab in der Natur!

Gruß Alex und Blue

Nadine und Finlay Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 166

22.05.2007 21:25
#5 RE: mysteriöser Husten Antworten

Hallo!

Lt. Endoskopie hat Finlay chronisch obstruktive Bronchitis...jedoch hatte ich jetzt einen TA da, der sich auf Allergien spezialisiert hat, der hat jetzt einen Allergietest gemacht, da der Husten so plötzlich da war!
Es wäre super, wenn du mich privat mal anmailen könntest, damit wir uns austauschen können...
Das Ergebnis des Allergietests liegt noch nicht vor, da lt. TA dieses Jahr eine Unmenge auf das Labor zugekommen ist...

Mail mich doch einfach mal an, dann könnten wir uns austauschen und zusammen "heulen"

Hier meine Email: colored_tinker@yahoo.de

Grüße
NADINE

Eddi ( Gast )
Beiträge:

13.08.2007 10:19
#6 RE: mysteriöser Husten Antworten

Hallo,
ich habe auch einen Huster und Ekzemer.
Ekzemer haben von vornherein ein höheres Allergiepotenzial.
Allerdings gibt es daneben weitere Intoleranzen, die auch hustenauslösend sind.
diese Intoleranzen lassen sich allerdings nicht durch einenallergietest nachweisen, sondern es muss ausprobiert werden.
Schau doch dazu mal in unser Tagebuch!
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-46532718nx38427-395.html

LG Eddi

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz