Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 2.503 mal aufgerufen
 Erkältung, Fieber, Husten usw.
Seiten 1 | 2
Gizmo ( Gast )
Beiträge:

20.12.2007 01:32
Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo,
mein 5-jähriger Quarterwallach hatte vor kurzem eine Bronchitis, die aber laut Tierarzt bei der Abschlussuntersuchung vollständig verschwunden sein soll. Das ist jetzt zwei oder drei Wochen her. Seit drei Tagen (seit es so kalt ist) hustet er genau einmal, wenn er morgens rauskommt, dann nicht mehr. Kommt dieses Phänomen vielleicht jemandem bekannt vor und kann mich beruhigen?

Er steht nachts im Stall, der ist normalerweise auch nachts offen, aber bei der Kälte haben wir ihn nachts zu, weil uns sonst das Wasser einfriert und die Hottis dann über 12 Stunden ohne Wasser stehen würden. Hustet er vielleicht deshalb, weil der Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen zuviel ist und durch den nachts geschlossenen Stall die Belastung durch Ammoniak und Staub zuviel wird?

Meine Tierärztin meinte, er hätte wohl eine empfindliche Lunge und damit müsse er halt bis zum Ende seines Lebens klarkommen, ich solle das Heu nass machen und evtl. auf Späne umstellen (von all dem war bei der Bronchitis noch keine Rede, wir hatten darüber gesprochen auf meine Nachfrage hin, aber sie meinte, nein, es wäre eine normale Bronchitis und ich solle mich mal nicht verrückt machen). Will mir noch mal eine zweite Meinung einholen, aber dachte, ich frage mal dort, wo viele Menschen mit vielen Pferden (also alle zusammen genommen) miteinander reden, vielleicht hat ja jemand dasselbe bei seinem Hotti und kann mich vielleicht beruhigen... Meine Tierärztin meint, er bräuchte wohl einfach mehr frische Luft als andere Pferde... Anzumerken wäre vielleicht noch, dass er vorher nie Probleme mit der Lunge hatte, beim Vorbesitzer stand er aber noch wesentlich mehr im Stall als bei mir. Bei meinem Shetti hab ich das mit dem Husten nicht.

Nun möchte ich natürlich alles tun, damit es meinem Hotti gut geht. Also erst mal Heu wässern. Die Frage ist nur - friert mir das Zeug nicht ein? Soll ich dann gefrorenes Heu füttern???

Das zweite wäre, was ich ja auch gern möchte, den Stall nachts offen zu lassen, meinetwegen können sie auch rein und raus wie sie mögen, aber dann haben wir wieder das Problem mit dem Wasser... Hier sind doch einige Offenstall-Halter - habt Ihr vielleicht einen effektiven Tipp, wie ich das Wasser vom einfrieren abhalte??? Hab schon über Apfelsaft oder Früchtetee zuschütten nachgedacht, aber bringt das was? Und wenn ja, bis zu welchen Temperaturen? Und schadet es den Hottis? Mein Quarter ist z. B. sehr anfällig bei Äpfeln, kriegt er mal einen zuviel, hat er gleich Durchfall, Apfelsaft hat doch dann sicher dieselbe Wirkung? Und wie gesagt, ich frag mich halt auch - falls es überhaupt was nützt - ob es ihnen nicht vielleicht schadet, denn Apfelsaft ist ja mehr behandelt als die Äpfel, die wir von unseren unbehandelten Bäumen pflücken...

Ist auch kein Problem, tagsüber immer wieder das Eis aus den Wassertrögen zu fischen, aber nachts ist das halt schwierig...

Fragen über Fragen... Aber vielleicht hat ja der eine oder andere einen kleinen Tipp für mich? Wäre lieb!!!

Gruß
Gizmo

Amadeus ( Gast )
Beiträge:

20.12.2007 12:22
#2 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo Gizmo,
mit Husten hab ich leider keine Erfahrung, aber in punkto Wasser kann ich dir vielleicht zwei Tips geben.
1. leg einen kleinen Kinderball in den Trog, dann friert das Wasser an der Stelle nicht und die Pferde lernen eigentlich schnell den Ball herunterzudrücken um an Wasser zu kommen.
2. Ich schütte morgens immer ein paar Kannen Kamillentee(heiß) ins Wasser, damit das nicht so erbärmlich kalt ist wenn sie nach ihrem ersten Heu saufen. Scheint zu schmecken und ich glaube nicht das es schadet.
Lieben Gruß
Amadeus

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

20.12.2007 12:43
#3 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

In Antwort auf:
Seit drei Tagen (seit es so kalt ist) hustet er genau einmal, wenn er morgens rauskommt, dann nicht mehr. Kommt dieses Phänomen vielleicht jemandem bekannt vor und kann mich beruhigen?


Also die "beruhigendste" Erklärung wäre diese:
Im Stall ist es (weil Türen zu) warm und feucht (Körperwärme, feuchte Atemluft, Urin), draussen ist es kalt und die Luft sehr trocken. Natürlich erzeugt das einen Hustenreiz. Vor allem bei empfindlichen Bronchien. Und nachdem er ja grade erst ne Bronchitis hinter sich hat, ist er da logisch empfindlich. Die Abwehrkräfte sind noch nicht wieder voll da und vielleicht kennst Du das ja selber; wenn man anfangs des Winters mal so ne Erkältung rumschleppte, ist man viel länger damit beschäftigt wieder richtig fit zu werden. Man ist auch meist den ganzen Winter über empfindlicher, als wenn man "Pumperlgsund" in die kalte Jahreszeit geht.
Gib ihm ruhig ab und zu mal so Hustenpastillen oder ne Runde "Ricolaaaaa" statt Leckerli; das tut auch dem Pferd gut.

Wegen dem Wasser....also wir haben hier auch nur ne Blechwanne als Tränke auf dem Paddock stehen und die friert logisch jede Nacht zu. Wenns richtig frostig wird, friert das bis zum Boden durch. Wir füllen einfach abends heißes Wasser (mit und ohne Geschmack ) auf und morgens dann wird die Eiswanne wieder aufgetaut. Solange es noch nicht richtig gefroren ist, machen die Pferde selber den Eisbrecher; entweder mit den Nasen oder mit den Hufen.
Und wenn unsere Tinker Nachts um 11 meinen, sie haben Durst und das Eis ist zu dick - treten die solange gegen die Blechwanne bis man freiwillig rausgeht und den Zimmerservice erledigt. (ja, unsere Bande ist schon enorm verwöhnt)

credendo vides !

Gizmo ( Gast )
Beiträge:

20.12.2007 15:20
#4 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Vielen Dank für die Antworten!!!

@Renate: So ungefähr lag auch meine Vermutung, wie du schon sagst, kennt man das ja auch von sich selbst, dass man einen Hustenreiz hat, wenn man vom warmen, feuchten ins kalte kommt. Werde das mit den Hustenpastillen mal machen und es dann einfach weiter beobachten und falls es doch schlimmer werden sollte, halt doch noch mal abhorchen lassen!

Gibt es vielleicht irgendwas, mit dem ich im nächsten Jahr vorbeugen kann? Also vielleicht eine spezielle Kräutermischung, die die Lunge stärkt oder so?

Bin jetzt ein bisschen beruhigter, wie gesagt, vielen lieben Dank für die Antworten!!!

@Amadeus: Das mit dem Ball hab ich noch nie gehört, aber wir haben jede Menge vom Hund rumliegen, das werde ich also gleich mal ausprobieren!!!

Liebe Grüße
Gizmo

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

20.12.2007 17:16
#5 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hier habe ich mal etwas über die Lunge und die Möglichkeit, diese zu stärken und den Schleimtransport zu unterstützen, geschrieben. Grundlage war ein von uns entwickeltes "Hustenpulver" nach den ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen von sogenannten Bioflavonoiden. Unterstützend kann man auf jeden Fall Kräutermischungen auf dieser Basis geben.

http://www.natural-horse-care.com/breath...empfigkeit.html

Liebe Grüße
Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Gizmo ( Gast )
Beiträge:

21.12.2007 02:11
#6 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo Thomas,
vielen Dank auch für Deine Antwort! Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich das Pulver doch auch jetzt schon geben, nicht erst in Vorbeugung für den nächsten Winter im nächsten Jahr, oder?
Liebe Grüße
Gizmo

Gizmo ( Gast )
Beiträge:

21.12.2007 02:13
#7 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Ach noch was...
Er bekommt seit einigen Tagen die Nösenberger 10-Tage-Kur Nr1 (Atemwegskräuter) auf Empfehlung einer Freundin, die damit sehr gute Erfahrungen gemacht hat. Gibt es weitere Erfahrung bei jemandem von Euch?

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

23.12.2007 01:59
#8 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo Thomas,
hab das Breath Powder jetzt bestellt. Werde über Änderungen berichten. Vielen Dank noch mal!!!
Liebe Grüße und frohe Weihnachten
Gizmo

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

23.12.2007 11:34
#9 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Würde mich über ein Feedback sehr freuen. Wünsche Dir alles Gute.

Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

29.12.2007 22:00
#10 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo Thomas,
gestern ist das Breath Powder angekommen, ging ja echt schnell, trotz der Feiertage, hatte so schnell gar nicht damit gerechnet!!!
Fressen tut er es völlig problemlos mit seinem normalen Futter. Nun bin ich gespannt, was sich wie schnell tut. Werde auf jeden Fall berichten, bis hierher schon mal vielen Dank!
Liebe Grüße
Gizmo

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

30.12.2007 08:58
#11 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Denke an den mit beigefügten Trainingsplan.

Guten Rutsch Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

07.01.2008 08:02
#12 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo Thomas,
dachte ich berichte schon mal ein bisschen. Also, seitdem er das Breathpowder bekommt, hustet er noch etwas mehr und er schnoddert auch. Halten uns strikt an das beigefügte Trainingsprogramm, auch wenn wir wegen des Wetter zwischendurch mal einen Tag aussetzen müssen (haben keine Halle und der einzige Reitplatz in der Umgebung ist momentan entweder Eisfläche oder Matschloch, so dass wir halt immer ins Gelände müssen und selbst da ist es momentan an manchen Tagen nicht wirklich machbar). Aber bisher mussten wir auch erst zwei Tage aussetzen und es heißt ja laut Trainingsplan "mehrmals pro Woche" und nicht "täglich", so dass ich mal denke, dass ich mir da keine Gedanken machen muss, oder?

Auf jeden Fall scheint es gut anzuschlagen, denn bei der zweiten Bewegungseinheit hustet er und schnoddert, ansonsten ist er aber munter und scheint sich auch wieder wohler zu fühlen!

Bin also ganz optimistisch, dass wir es nun endlich in den Griff bekommen und in diesem jahr bekommt er das Zeug dann schon zur Vorbeugung, damit es gar nicht erst wieder soweit kommt. Hast Du da vielleicht noch mal einen Tipp, ab wann ich dann damit am besten anfangen sollte? Dann würde ich das gleich in meinem Kalender vermerken, damit ich sichergehen kann, dass mir der richtige Zeitpunkt nicht durch die Lappen geht.

Über weitere Fortschritte berichte ich natürlich!

Liebe Grüße
Gizmo

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

17.01.2008 02:35
#13 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo Thomas,
wollte noch mal schnell über den weiteren Verlauf berichten, also er frisst das Zeug noch immer problemlos (hab das Gefühl, es schmeckt ihm gar nicht schlecht*smile*) und wir halten uns an den Trainingsplan. Zusätzlich wird das Heu nass gemacht und die beiden stehen nur für wenige Stunden nachts drin, allerdings bleibt nun alles offen, damit sie ordentlich Frischluft haben.

Habe ihn seit inzwischen vier Tagen nicht mehr husten hören und er schnoddert auch nicht mehr!!! Selbst in der zweiten Bewegungshälfte war die letzten beiden Male (heute und vorgestern) nichts mehr zu hören und ich denke, dieses Mal kriegen wir es wirklich in den Griff! Bin durch und durch optimistisch. Füttere die restliche Dose noch zuende, würdest Du mir empfehlen, auch nach der Dose weiter zu füttern, quasi profilaktisch (schreibt man das so?)? Oder denkst Du, damit ist es dann gut?

Ach ja, und noch mal die Frage (vermutlich bist Du bisher nicht dazu gekommen, darauf zu antworten), ab wann hälst Du es für sinnvoll, vorm nächsten Winter damit anzufangen, um frühzeitig zu stärken und eine gute Abwehr aufzubauen?

Vielen Dank auf jeden Fall schon mal!!!

Liebe Grüße
Gizmo

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

17.01.2008 07:03
#14 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo Gizmo

Freut mich, dass es so gut geklappt hat. Ich würde noch eine Dose verfüttern und hin und wieder das Training absolvieren damit der Rest auch noch rauskann. Zur Vorbeugung im nächsten Jahr würde ich auf Hustenkräuter von Equipur oder Dr. Schätte zurückgreifen. (Kommt dann Billiger) und Breath Powder nur einsetzen, wenn der Husten da ist.


Viele Grüße
Thomas

Ernährungsberatung für Pferde
http://www.natural-horse-care.com
\"Zu wissen was man füttert, hat sich bewährt.\"

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

18.01.2008 00:54
#15 RE: Husten beim rauslassen... Antworten

Hallo Thomas,

vielen Dank noch mal für Deine Hilfe und Deine zahlreichen Antworten!!! Und auch für den Tipp mit den Hustenkräutern, da werde ich mich mal auf die Suche machen, ob ich die vielleicht sogar hier irgendwo bekomme.

Noch mal vielen vielen Dank!

Liebe Grüße
Gizmo

Seiten 1 | 2
«« nadine
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz