Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.457 mal aufgerufen
 Lahmheiten, Hufprobleme, Muskel und Sehnen
nadine ( Gast )
Beiträge:

25.01.2008 16:29
harter huf=problem? Antworten

hallo,
gestern war mein schmied da, die strahlfäule hatte ich super in den griff bekommen, keine spur mehr da.
nun hatte ich gerade nach der strahlfäule die hufe wohl überpflegt mit dem resultat dass sie so hart waren dass der schmied kaum die eisen ab bekam 25min pro pferd zum ausschneiden brauchte und kaum die neuen eisen drunter nageln konnte. er meinte ich sollte aúfhören auch die hufe von unten zu ölen etc weil die hufe so fest wären. trocken seien sie nicht einfach nur knüppel hart wie ein ziegelstein. ich soll auch kein anderes pflegeprodukt nehmen da sonst die hufe ok sind.
nun meine frage, wo ist das problem wenn die hufe so fest sind? ich hatte es bisher ganz gut gefunden wenn sie fester waren, so setzt sich da kein dreck rein, bzw fällt sofort wieder raus, keine strahlfäule wenn sie mal draußen sind und es setzen sich auch keine steinchen in die sohle rein weil sie einfach zu hart ist. bisher sah ich nur vorteile darin´aber ist es nun doch nicht so gut?
im grunde stellt sich mein schmied nie an wenn er mal mehr tun muss und ich habe ihn auch schon ewig daher macht es mich nun doch stutzig.
kann ich nicht wenn die hufe so hart sind und sich anscheinden wieder gut erhohlt haben versuchen die eisen ab zu lassen?
lg nadine

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

25.01.2008 17:06
#2 RE: harter huf=problem? Antworten

Ein gesunder, harter Huf, ist das beste was einem Pferd passieren kann.
Wenn das Pferd keine Eisen braucht - runter damit. Bevor der Schmied zum ausschneiden kommt - Hufe wässern (am besten in nen Eimer stellen oder mal 10 Minuten im Bach stehen bleiben). Das macht sie geschmeidiger und sie lassen sich leichter bearbeiten.
Ein gesunder Huf braucht auch keine Öle und Pasten und Cremes usw. Die beste Hornpflege ist eine feuchte Wiese.

Grüßung
Renate

credendo vides !

nadine ( Gast )
Beiträge:

25.01.2008 18:42
#3 RE: harter huf=problem? Antworten

hallo,
danke für die schnelle antwort.
ich bin auch eigentlich nur immer am ölen weil meine beiden zu weichen hufen und strahlfäule neigen aber so wie es momentan ist, finde ich es ganz ok, bzw haben wir es in den griff bekommen.
also könnte ich es jetzt wo sie frisch beschlagen sind noch 8 wochen beobachten und dann mit dem schmied absprechen dass die eisen runter kommen?
brauche ich dafür orthopädische hilfe? beide tragen schon seit kurz nach dem anreiten eisen die stute demnach 1 jahr der wallach 4 jahre (hufe waren vorher extrem weich und durchs drehen, man ist ja bequem, waren die hufe extrem abgelaufen). der hufwachstum ist im grunde enorm. kann ich sofort alle 4 eisen runter machen lassen oder erstmal nur hinten?
lg nadine

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

25.01.2008 21:08
#4 RE: harter huf=problem? Antworten

Ob die Eisen runter können, entscheidest Du am besten in Absprache mit Deinem Schmied.

Grüßung
Renate

credendo vides !

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz