Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 709 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

18.10.2008 22:18
Pferdemist im Komposter? Antworten

Hallo,
mein Bauer hat beschlossen, dass er keinen Mist mehr auf dem Hof haben will. Die Pferde, die bei ihm eingestallt sind, stehen also zukünftig ewig in ihrem Mist, bis er ihn rausholt und direkt aufs Feld fährt...

Mein Problem ist nun halt das, dass ich meinen Mist nun nicht mehr dort hinbringen kann (bin bisher halt immer mit meiner Karre durchs Dorf gefahren, weil ich den Mist nicht bei uns auf dem Grundstück lagern darf). Na ja, man streckt nun seine Fühler in alle möglichen Richtungen aus. Eine Idee, die mir heute so in den Kopf kam, wäre ein Komposter. Hab bei ebay entdeckt, dass die nicht sooo unbezahlbar sind, wie ich dachte.

Nun fehlen mir aber Erfahrungswerte, die ich bei ebay leider auch nicht bekomme (schade eigentlich, wäre doch mal einen Verbesserungsvorschlag wert, oder?) und da dachte ich, ich frag mal hier. Wie lange dauert es denn wohl, bis der Mist soweit kompostiert wäre, dass man das Zeug rausholen und als Düngeboden verteilen kann? Und wieviel Liter Mist sammeln sich da wohl so an, von einem Haflinger und einem Shetti, wenn man jetzt nur Äpfel (Offenstall) und ein bisschen nasses hat? Hab jetzt je einen Komposter mit 470l und einen mit 680l gefunden, denkt Ihr, damit könnte ich hinkommen? Gut, notfalls würde ich dann halt einen zweiten hinstellen, aber wie lange es dauern würde, das würde mich nun wirklich brennend interessieren!

Das wäre für mich wohl auch die praktischste Möglichkeit, ein Misthaufen auf dem Grundstück kommt wie gesagt nicht in Frage, eine andere Möglichkeit wäre, den Mist dort aufs Feld zu bringen, wo auch der Bauer lagert (dürfte ich auch), aber da fahre ich mit jeder Karre gute 15min (eine Strecke) bergan. Würde ich machen, wenn es keine andere Möglichkeit gäbe, aber man guckt halt erst mal nach anderen Möglichkeiten. Eine Freundin hat ihr Pferd jetzt zwar auch bei uns im Ort und evtl. dürfte ich meinen Mist dort mit hinbringen, aber ihr Pferd ist 28, da kann es also gut sein, dass ich im nächsten Winter wieder vor demselben Problem stehe...

Also wäre das mit dem Komposter eine für mich einfach unschlagbar praktische Lösung... Wenn da also jemand von Euch Erfahrungswerte hat - bitte immer her damit!!! Langsam drängt auch die Zeit, das Wetter wird schlechter, im Umkreis sind die Pferde alle schon drin und unsere werden nun wohl auch nicht mehr ewig auf der Weide bleiben können... Schon mal vielen Dank für alle Antworten!!!

Liebe Grüße
Gizmo

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz