Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.598 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Andi7194 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 25

16.01.2009 11:20
Pferdezahnarzt Antworten

Hallo zusammen,

Wie oft laßt ihr Euer Pferd vom Pferdezahnarzt behandeln.
Oder wie oft laßt ihr zumindest den normalen Tierarzt drauf schauen ?
Was könnte man denn noch vorsorglich alles machen
lassen wenn das Pferd eh schon sediert ist ?

Grüßle
Andi

Amadeus Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 132

16.01.2009 15:10
#2 RE: Pferdezahnarzt Antworten

Hi, ich habe das Glück das mein Tierarzt auch der Zahnarzt von meinem Dicken ist. Das heißt einmal im Jahr, zum impfen schaut er auch die Zähne nach und natürlich dann wenn ihm was komisch vorkommt. Aber ich denke einmal im Jahr ist für den Dicken Pflichtprogramm.
Tja und wenn er behandelt werden muß und sediert wird der Schlauch gründlich gereinigt. Weil er da schon mal Entzündungsprobleme hat, weil die Selbstreinigung nicht so funktioniert.... .Und ohne sedieren läßt er da keinen ran.
L.G. Amadeus

Andi7194 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 25

20.01.2009 07:01
#3 RE: Pferdezahnarzt Antworten

Hallo Amadeus,

Danke für Deine Antwort.
Den Schlauch haben wir beim letzte mal reinigen lassen und werden dies natürlich morgen wieder machen lassen.
Da darf ich ohne Sedierung nämlich auch nicht richtig hin.

Wie lange wartet Ihr bis ihr die Pferde wieder in den Stall zum fressen laßt ?

Grüßle
Andi

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

21.01.2009 04:09
#4 RE: Pferdezahnarzt Antworten

Hallo,
mein Hottizahnarzt lässt mich meine Hottis nach zwei Stunden wieder ins Heu stellen.
Liebe Grüße
Gizmo

Amadeus Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 132

21.01.2009 14:04
#5 RE: Pferdezahnarzt Antworten

Hi, das mit den 2 Stunden sagt unser Doc auch!
L.G. Amadeus

scupi Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

21.01.2009 19:11
#6 RE: Pferdezahnarzt Antworten

Hallo,
mein TA ist auch auf Zähne spezialisiert. Das letzte Mal als er da war, meinte er, wir sollten in einem Jahr (im April) wieder reinschauen. Ich nutze auch jedesmal die Gelegenheit zum Schlauch reinigen, ansonsten komm ich da nicht ran! Nach der Behandlung machen wir auch für zwei Stunden einen Maulkorb drauf (Trinken geht damit).
Ohne Sedierung ist eine Zahnbehandlung bei meinem Untier nicht möglich. Meine alte Stute hat sich alles ohne Sedierung machen lassen!
Grüße Scupi

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

22.01.2009 04:07
#7 RE: Pferdezahnarzt Antworten

Hallo,
bei meinem leider verstorbenen Quarter wurden die Zähne auch mit Sedierung gemacht, obwohl das vermutlich eigentlich nicht nötig gewesen wäre. War dann aber doch froh, weil es ja wirklich oft die einzige Möglichkeit ist, den Schlauch mal gründlich zu reinigen...*schmunzel*
Da er dann gute 1 1/2 Stunden eh gepennt hat, ergab sich das mit den zwei Stunden dann auch fast von allein...
Liebe Grüße
Gizmo

Andi7194 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 25

22.01.2009 07:27
#8 RE: Pferdezahnarzt Antworten

Hallo,

Limes hat es geschafft. Der Arme Kerl.
Er hat eine Isidosis Sedierung bekommen und hat es wieder soooo schlecht vertragen
Zuerst habe ich ihn mit Decke 30 min. stehen lassen und dann waren wir noch 1,5 Stunden spazieren, weil der Tierarzt gemeint hat das er es dann besser verkraftet.
Nach 2 Stunden war er immernoch total verschwitzt.
Jetzt sitzte ich hier im Geschäft und hoffe das mein Handy NICHT klingelt denn der SB würde sich melden wenn was nicht stimmt.
Limes ca. 12 Jahre hat so schlechte Zähne wie ein ca. 22 jähriger hat der Tierarzt gemeint und er mußte deshalb sehr viel machen.

Nach seiner Aussage könnte man Backenzähne auch ohne Sedierung behandeln, aber bei Limes muß auch immer sehr viel an den Schneidezähnen gemacht werden und die sind viel schmerzempfindlicher und das geht meist nur mit Sedierung.

Grüßle
Andi

scupi Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

22.01.2009 08:14
#9 RE: Pferdezahnarzt Antworten

Hallo,
Kaltblüter brauchen oft viel weniger Sedierung, mein TA ist da auch sehr vorsichtig, bevor er zuviel gibt, gibt er lieber nochmal etwas nach.

Die Hafi-Stute (17) bei uns im Stall hat letzten Sommer eine schwere Zahnbehandlung gehabt, da ist ihr Kreislauf zusammengebrochen. Sie mußte wiederbelebt werden, das hat gottseidank geklappt und sie springt heute noch fröhlich rum. TA meinte sie könnte nur noch Matsch essen, von wegen die hat gleich wieder Heu gemampft, zähes Luder! Aber ansonsten hat sie nur noch Steinbruch im Maul!

Vielleicht wissen das ja viele TA nicht....
Grüße
Scupi

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz