Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 3.701 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
nadine Offline

Mooshoffan

Beiträge: 63

20.01.2009 23:27
auspendeln, wie klappt sowas? Antworten

hallo,
ich hatte am we meine pferde und mich auspendeln lassen. im grunde hatte ich die gute frau für meine stute bestellt, habe ihr gesagt dass sie immer wieder zu infektionen neigt, kolikanfällig ist und sich bei der letzten kolik durchs festlegen wohl eine rippe gebrochen hat. eigentlich wollte ich nur was zur immunstabilisierung bekommen und was zur vorbeiugung gegen koliken und das möglichst pflanzlich. da so ein buch teurer war als der besuch dieser frau dachte ich mir dass sie dann kommen soll und wenn sie ihren pendel meint fragen zu müssen soll es ok sein. im grunde glaube ich an sowas überhaupt nicht.
was dabei herum kam hat mich allerdings entsetzt. sie konnte mir genau das sagen was der ta sagte, konnte mir das wiedergeben was das letzte blitbild ergab und konnte mir die stelle zeigen an der meine stute starke schmerzen hat. diese stelle war genau die, wo die schwellung der rippe sitzt. meine stute hatte allerdings eine dicke decke drauf und ich habe der guten frau nicht gesagt an welcher seite etc die rippe gebrochen ist. sie wusste wirklich nur, dass sie andauernd erkältet ist, zu koliken neigt und irgendwo eine rippe gebrochen hat. die gesamte krankheitsgeschichte ist ja viel länger und sie konnte mir alles auf den punkt genau sagen.
bei meinem wallach konnte sie mir ebenfalls alles sagen. über ihn hatte sie keinerlei info. mein kommenar war, als sie mit der stute fertig war: pendel den bitte auch mal, er hat auch andauernd was. das er zu duchfall neigt war nun ja nicht zu übersehen. aber auch hier sagte sie mir alles was auch der ta sagte. mein ta sagte mal, er sei klinisch gesund, sein einziges problem ist sein kopf, er neigt zu depressionen. sie sagte, er hat leichte bronchenprobleme, ist aber nicht allergisch, es kommt vom darm. die darmprobleme kämen vom magen und diese kämen vom kopf. er hätte einen psychotrischen reißdarm. angeblich, so sagt sie, hat er in jungen jahren was erlebt was er bis heute nicht verarbeiten konnte (daran glaube ich schon seit jahren, sein verhalten ist mehr als auffällig und viel viel zu sensibel und panisch). sonst sei mein pferd gesund.
als ich mich auspendeln lies war ich genauso schockiert. sie konnte mir u.a. sagen dass ich derzeit eiutrige mandeln habe. aqls ich abends im spiegel kontrollierte war ich noch mehr entsetzt denn sie hatte recht (teilweise merke ich es nicht mehr da es fast chronisch ist).
nun habe ich eine reihe von schüsslersalzen und pulver für meine pferde und mich bekommen was ich auch artig gebe.
nun aber meine frage, wie kann sowas funktionieren? sie kannte uns vorher nichts und wusste so gut wie nichts über uns. es hat irgendwie etwas von magie oder so an sich. so eine kette mit einem ring kann doch nicht durch kreisen zeigen was man nun hat und wie man es therapiert. ich tue mich sehr schwer daran es zu glauben. vielleicjt fällt es mir leichter wenn ich es verstehe. habt ihr mit sowas erfahrungen? oder wisst was es auf sich hat? sie konnte mir sogar sagen wielange meine stute gearbeitet werden kann bis sie das nächste hat und woran es liegt. die dauer stimmt genau. ich bin derzeit etwas irritiert. vielleicht kann mir ja jemand etwas licht ins dunkle verschaffen.
lg nadine

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

21.01.2009 04:04
#2 RE: auspendeln, wie klappt sowas? Antworten

Hallo Nadine,
zu dem Auspendeln kann ich Dir nichts sagen, aber Du schreibst, Dein Wallach hätte einen Kummer nicht überwunden. Meine Freundin hat mir grad "Star of Bethlehem" empfohlen, eine Bachblüte für nicht verarbeitete Traumata o.ä., versuch das doch mal!
Liebe Grüße
Gizmo

Andi7194 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 25

21.01.2009 07:30
#3 RE: auspendeln, wie klappt sowas? Antworten

Also wie so was funktioniert weiß ich auch nicht, aber meine Tierheilpraktikerin macht das bei meinem Hund mit super tollem Erfolg.
Wir wurden im Sommer aus der Tierklinik entlassen mit einigen schlimmen Befunden wo uns aber kein normaler Tierarzt weiter helfen konnte.
Seit da wird mein Hund nur noch durch die Tierheilpraktikerin behandelt und es geht ihr viel besser wie vorher.

Nachdem mein Pferd gerade auch irgendwie nicht so fitt ist wird sie hoffentlich nächste Woche auch ihn auspendeln.

Grüßle
Andi

scupi Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 14

21.01.2009 19:16
#4 RE: auspendeln, wie klappt sowas? Antworten

Hallo,
meine Geschäftskollegin macht das auch selber mit einem Öko-Tensor. Den fragt sie nach verschiedenen Mitteln (z.b. Arnica) und wenn er dann positiv ausschlägt, fragt sie dann hohe Potenz.... etc. Mir hat sie da auch schon mal geholfen, ich war erkältet und dann kam bei ihr RhusTox raus und das hat gepaßt und meine Erkältung ging gut weg.
Es ist zwar etwas unheimlich.... aber wenns hilft! Gerade Tiere können nicht sprechen - und wenn man sie über den Pendel ausfragt, könnte doch so manches Zipperlein herauskommen.

aber "ein gesundes Pferd ist nur ein schlecht untersuchtes Pferd!" Ich meine damit: finden tut man immer was!
Grüße
Scupi

mary Offline

Mooshoffan

Beiträge: 77

21.01.2009 20:56
#5 RE: auspendeln, wie klappt sowas? Antworten

hallo,ich glaube das gerade bei solche sachen wie auspendeln oder tierkommunikator,mann sich nicht fragen soll,weshalb oder wie oder was da funktioniert !geh einfach davon aus das es wahrhaftig menschen gibt denen ihr sechsten sinn noch so empfindlich ,oder sensibel entwickelt ist das die wirklich verstehen was ein tier/mensch fühlt!!sei froh das du diesen jemand gefunden hast,!!es ist ein "unheimlich"schönes und besonderes erlebnis.......,sprich hier jetzt aus erfahrung,mir kann nicht mehr viel "umhauen"im leben aber diese erfahrung war für mich persönlich einzigartig.....und ganz ehrlich das was ich gehört habe ,durch diese besondere frau,hat mich nicht schockiert sondern es war eher so"ja.....das wundert miich eigentlich gar nicht "also nochmals ..frage dich nicht wie gibts sowas..nimm es einfach an........

der hufschlag ändert den herzschlag

nadine Offline

Mooshoffan

Beiträge: 63

22.01.2009 23:34
#6 RE: auspendeln, wie klappt sowas? Antworten

hallo,
ersteinmal danke für eure antworten. kann jeder das auspendeln etc lernen oder ist es eine gabe die man entweder hat oder auch nicht? ich will es zwar nicht lernen, aber interessieren würde es mich schon. es kommt mir noch etwas wie hokuspokus und zufall vor.
ich muss allerdings sagen, dass die sachen jetzt schon anschlagen (außer bei mir selbst :-( aber wenigstens bei den pferden, bei mir ist es nicht ganz so wild, ich bin zum glück versichert).
meine stute hat zum ersten mal in ihrem leben, und ich habe sie von fohlen an, richtige pferdeäppel. ich dachte der steinharte kot wäre eben für sie normal, da es immer so war und sie auch nie zu verstopfungen neigte, aber nun ist der kot normal weich, fällt auseinander und riecht aromatisch. muss denke ich wirklich an den salzen oder an dem pulver liegen, denn so hatte sie noch niemals zuvor geäppelt und was anderes habe ich nicht geändert. auch im umgang ist sie wieder wacher und munterer, will sich endlich wieder bewegen und trabt im kondi und versucht dabei an den gittern vorbei zu kommen. sonst war es immer so dass sie sich ein gitter nach dem anderen über den rücken fahren lassen hat und sich nur im schneckentempo bewegte. morgen werde ich sie mal wieder longieren. bin ja jetzt schon gespannt.
das erfreulichste hat mir aber mein wallach beschert. er bekommt ja was für seine psyche, damit er mal etwas runter fährt. heute war der erste tag, wo sein trog leer war. eigentlocvh frisst er immer etappenweise, da er dann wieder was findet worüber er sich aufregen kann, und wenn es nur ein pferd ist was an seiner box vorbei geführt wird. in der regel vergisst er dann dass er futter hatte und frisst erst später wieder. selbst das heu war fast aufgefressen, davon hat er sonst morgens noch die reste in der box. seine heucobs mit den medis hatte er auch in einem gefressen ohne sich ablenken zu lassen. der kot sieht schon geformter aus, ist allerdings noch nicht ganz ok. und das verbüffenste, er verhält sich wie mit einer tube sedalin intus. hatte erstmal keine lust aus seiner box zu kommen, denn er war ja noch am heu fressen (das kenne ich noch gar nicht von ihm und das in 7 jahren!) und im kondi hatte er bsolut gar keine lust zu laufen und lies sich die gitter über den rücken fahren (bzw die gummistäbe, gitter sind es nicht). eigentöoich rannte er immer wie angestochen durch den kondi und sprang bockend in alle richtungen wenn ein stab auch nur ein schweifhaar berührte. es könnte ihn ja fressen. später als ich ihn befreite hatte er nicht mals nach der stute gerufen sondern direkt gefressen. eigentlich schreit er immer wie ein irrer bis sie wieder da ist. ich bin doch etwas irritiert und glaube dass ich die einzige sein werde die mit diesem verhalten ein problem hat. wenn er sich auc so unterm sattel benimmt wird mir glaube ich wirklich was fehlen. ich war immer ein durchgeknalltes rennendes etwas gewohnt mit dem man sich teilweise überschlagen hatte und welches immer einen grund fand zum durchknallen und bockender weise quietschend durch die halle zu rennen. ok zugegebener maßen bin ich die einzige der es fehlen wird, für mein pferd ist es definitiv besser wenn er ruhig ist. aber ich denke es wird schon eine gewaltige umstellung für mich, ich kenne ihn halt 7 jahre durchgeknallt und habe mich damit arrangiert (und bin verdammt sattelfest geworden). auf den kommenden turnieren werde ich aber denke ich deutlich entspannter sein können wenn es so bleibt. vom heutigen verhalten zu urteilen hat er sich von einem 4 jährigen vollblithengst zu einem 30 jahre alten kaltblut gewandelt.
vielleicht war es ja nur zufall, ich will ja noch nicht ganz dran glauben dass es an den pulvern etc liegt nur komischer weise haben meine pferde genau für diese bereiche nun die medis bekommen. also erstmal abwarten.
wenn es nicht hilft komme ich dann denke ich doch nochmal auf die bachblüten zurück, aber soviel durcheinander geben wollte ich nun auch nicht, da ich sonst nicht weis was nicht gewirkt hat.
lg nadine

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

23.01.2009 00:34
#7 RE: auspendeln, wie klappt sowas? Antworten

Hallo,
das hört sich doch alles ganz positiv an!
Dein Hotti ist ne Schlaftablette geworden? Toll, was gibst Du ihm, so hätte ich meinen auch gern...*lach* Aber man kann wohl aus einem normal temperamentvollen knapp sechsjährigen Haflinger nicht mit irgendwelchen Zaubertränken eine Schlaftablette machen...*zwinker*
Weiterhin alles Gute!
Liebe Grüße
Gizmo

nadine Offline

Mooshoffan

Beiträge: 63

25.01.2009 21:16
#8 RE: auspendeln, wie klappt sowas? Antworten

hi,
mein wallach bekommt maccawurzelpulver. das wirkt wohl beruhigend auf gestresste pferde. mein wallach war mehr als temperamentvoll, er ist teilweise so durch die halle gehüpft dass er sich die beine verknotete und sich überschlug.
sein temperament ist noch immer sehr ruhig, es war also keine eintagsfliege. der kot hat nun eine normale konsistenz, kotwasser ist nur noch ganz leicht da. und er schreit immernoch nicht wenn die stute weg ist. vielleicht sollte ich meine stallkollegen das pulver bezahllen lassen, denn diese göttliche ruhe ist immerhin eine wohltat für deren ohren ;-)
meine stute dagegen entwickelt wieder einen infekt, leicht erhöhte temperatur hat sie bereits. aber ich warte erstmal ab, fieber hat sie noch keins. und sie hat zum ersten mal in ihrem leben pilz. so wie es ausschaut geht am ganzen bein von oben bis zum huf das fell weg (fühöt sich so an als hätte sie zu lange im warmen wasser gelegen). 1/3 des beinchens ist schon nackt. sie hatte dort vorher eine schramme vom festlegen gehabt, nun hat sie anscheinend pilz.
es kann also nur noch besser werden.
lg nadine

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz