Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 2.797 mal aufgerufen
 Probleme beim Kauf/Verkauf
katja mit mona und Holly Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 7

07.05.2009 14:54
weiterverkauf meiner verkauften Tinkerstute antworten

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage bzw. wie ihr darauf reagieren würdet. Im März diesen Jahres mußte ich mich von einer meiner zwei Tinkerstuten trennen. Wir haben unsere 3jährige verkauft. Jetzt hab ich per Zufall im Internet eine Anzeige gelesen, dass diese Stute wieder weiterverkauft wird. Den kompletten Kaufpreis hab ich bis heute noch nicht ganz erhalten. Aber mir geht es ja nicht um das Geld. Die Dame an die wir sie verkauft haben hat uns den seriösesten Eindruck gemacht und sie sicherte mir auch zu das die Stute kein "Rumreich-Tinker" wird. Sie hatte ihre Stute im Januar tragend verloren und wollte jetzt wieder eine. Ich hab diese Dame heute angerufen und gefragt was mit dieser Anzeige im Netz zu sagen hat. Sie meinte das das ein Versehen vom Netzbetreiber sei und sie auf keinen Fall die Stute verkaufen will. Im Gegenteil sie hat schon pläne für nächstes Jahr zum Decken. Ich weiß das der Netzbetreiber keine Anzeigen von allein schalten würde und auch gar nicht mit den Daten von dem Pferd.

Jetzt weiß ich gar nicht woran ich bin. Mit dem Geld war sie schon total unzuverlässig und jetzt dies. Was würdet ihr tun? Ich finde es im Augenblick als bodenlose Frechheit von dieser Dame, wenn alles so zutrifft.


Danke für Antworten


LG Katja

Hannika3 Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

07.05.2009 14:58
#2 RE: weiterverkauf meiner verkauften Tinkerstute antworten

Hallo Katja,
das ist echt eine dumme Sache. Aber sag mal hast Du denn niemand, der sich als potentieller Käufer ausgeben könnte??? Dann würde sich die Sache doch schnell klären lassen, ob sie verkaufen will oder nicht.
Liebe Grüße von der Alb
Julia und Co.

Amadeus Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 132

08.05.2009 20:01
#3 RE: weiterverkauf meiner verkauften Tinkerstute antworten

Hallo Katja,
wenn die Dame deine Stute noch nicht ganz bezahlt hat, hat sie doch den Equidenpass und so noch nicht oder????
Dann kann und darf sie die doch noch gar nicht verkaufen oder???. Sie kann doch nicht etwas verkaufen was ihr noch gar nicht rechtmäßig gehört??. So würde ich jetzt denken und mich mal schlau machen ob du nicht dagegen angehen kannst..... .
Lieben Gruß
Amadeus

katja mit mona und Holly Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 7

15.05.2009 15:15
#4 RE: weiterverkauf meiner verkauften Tinkerstute antworten

Nach langem hin und her. Nach Fristensetzung etc. habe ich heute endlich mein restliches Geld bekommen. Ich habe eine letzte Frist gesetzt und hätte die Stute dieses WE abgeholt. Die Dame versicherte mir weiter, daß sie die Stute nicht weiterverkaufen will.

Ich hatte auch Testanrufer losgelassen allen hat sie gesagt die Anzeige sei in Irrtum und die Stute sei nicht zu verkaufen. Im Gegenteil sie will etvl. nächstes Jahr decken lassen. Jedenfalls bin ich sehr enttäuscht von dieser Dame, die Anzeige schaltet sich ja nicht von allein. Ich kann jetzt weiter nichts mehr machen, als hoffen das alles gut wird.

Danke für Eure Tips, wenn es noch einmal soweit sein sollte, daß ich ein Pferd verkaufen muß (ich hoffe das trifft nie ein), dann werde ich vieles anderes machen. Denn die Papiere und Urkunde hatte ich damals schon im Guten Glauben bereits im März ihr überlassen, sie versicherte mir ja auch daß der Rest am nächsten Werktag überwiesen wird. Aus Fehlern wird man schlauer und beim nächsten mal werde ich nicht mehr so gut gläubig sein. Man kann leider nicht in die Menschen schauen.

LG Katja

katja mit mona und Holly Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 7

09.06.2009 13:17
#5 RE: weiterverkauf meiner verkauften Tinkerstute antworten

Habe am Sonntag mit Schrecken von meiner Freundin erfahren das Holly meine kleine Tinkerstute auf dem Pferdemarkt angeboten wurde. Also hat mich diese nette Dame doch hinters Licht geführt und Holly verkauft. Ich hab sie sofort angerufen und wollte sie zur Rede stellen. Natürlich war sie zu feige und hat mein Telefonat nicht angenommen.

Was ist das schlimmste was einem Pferd passieren kann? Das mußte meine kleine mitmachen . Ich bin so unentlich enttäuscht von Marion W. das sie mich so angelogen, hintergangen hat. Ich hatte ihr ja auch gesagt wenn was ist dann nehm ich sie selbstverständlich zurück.

Rein rechtlich kann ich leider nicht gegen sie vorgehen, da ich so einen Null acht Fünfzehn Vertrag vom Quoka hatte. Ich bin ein ehrlicher Mensch und das selbe hatte ich von Marion W. gedacht. Leider kann man nie in die Leute sehen sondern nur das äußerliche.

Holly hatte jedoch Glück im Unglück und wurde auf dem Pferdemarkt von einer wiederum Bekannten meiner Freundin gesehen, da sie bei Holly irgendwie das Gefühl hatte, hey die kenne ich hat sie sie dort gekauft. (Hatte schon mal Fotos und Videos von ihr gesehen, da war sie noch in meinem Besitz.) Jetzt steht sie bei ihr im Stall. Ich bin ihr so enendlich dankbar, das sie irgendwie auf ihre Intuition vertraut hat und Holly gekauft hat. Jetzt hat sie wirklich jemanden und das nicht nur für kurze Zeit.

Ich wollte dies nur kurz niederschreiben, damit ihr wisst wie es weitergeganen ist. Für andere vielleicht ein kleiner Denkanstoß wie man es nicht machen sollte. Aber jetzt bin ich einfach nur froh für Holly das sie wirklich jemanden gefunden hat der es ernst meint, denn das hat sie verdient und nichts anderes.


Lg Katja

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

09.06.2009 17:20
#6 RE: weiterverkauf meiner verkauften Tinkerstute antworten

Ich bin froh, dass die Geschicht offensichtlich doch noch ein gutes Ende gefunden hat. Leider ist es so, dass man auf das Wort eines Menschen nur noch sehr wenig geben kann.

Liebe Grüße
Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<