Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 922 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen allgemein
DMP Offline



Beiträge: 1

11.11.2013 11:06
Verdauung-Durchfall Antworten

Unsere Hufrehestute (letzte Hufrehe vor über einem Jahr) leidet seit ein paar Monaten an Kotwasser und oft breiigem Stuhl. Ein Wurmbefall wurde ausgeschlossen. Das Heu ist von einem Biobauern, 1. Schnitt und gute Qualität.

Unsere Connemarastute lebt in einem Offenstall, das Wasser ist aus einer Quelle, etwas befallen mit Colibakterien. Anfang nächsten Jahres zieht sie in einen neuen Stall, wo das Trinkwasser aus der leitung kommt.
Momentan bekommt sie effektive Mikroorganismen. Damit hat sie manchmal Durchfall und manchmal nicht. Was könnte helfen?

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

11.11.2013 14:36
#2 RE: Verdauung-Durchfall Antworten

Zunächst sind effektive Mikroorganismen nicht unbedingt die beste Wahl um mit Kolibakterien verseuchtes Wasser zu behandeln. Wie sieht es eigentlich mit den Nitratwerten aus. Auch hier wäre eine zu hohe Konzentration gesundheitsbedenklich. Um den Darm zu entgiften wären Gesteinsmehle oder magensäureresistente Bakterien sinnvoller. Daher würde ich in einem solchen Fall auf das MykoTox von NHC zurückgreifen. In schweren Fällen kann man die Wirkung mit YeaSacc Mikro unterstützen. (20 Gramm/Tag).

Bedenken sollte man auf jeden Fall, dass gerade die Qualität des Trinkwasser höchste Priorität haben sollte. Ich halte die oben genannte Lösung nur für einen Notlösung, wenn die Konzentration nicht schon bedenklich ist.

Viele Grüße

Thomas Kranz

Ernährungsberatung für Pferde
http://www.natural-horse-care.com
"Zu wissen was man füttert, hat sich bewährt."

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz