Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 3.586 mal aufgerufen
 Mauke, Ekzeem und andere Hautkrankheiten
Seiten 1 | 2
Sonnenschein ( Gast )
Beiträge:

30.06.2006 23:51
Mauke + Fütterung? Antworten

Hallihallo!
Kurz zur Erinnerung (hab schon bei "Ausbildung" gepostet), ich hab ein kleines einjähriges Tinkerstütchen. Habe sie vor 5 Wochen gekauft, da hatte sie noch keine Anzeichen von Mauke. Sie steht jetzt den ganzen Tag und meistens auch nachts auf der Weide, hat dort Heu+Wasser zur freien Verfügung. Nun habe ich erst vorne rechts und eine Woche später vorne links eine kleine Maukestelle entdeckt. Ich habe den Tierarzt bei der Ankaufuntersuchung gefragt was ich ihr denn am besten füttern soll, da sie ja noch fleißig wachsen soll, der meinte morgens und abends so eine Schaufel mineraliesiertes Müsli (Reiffeisen/ Derby Vollkornmix mit Kräutern) und dazu gebe ich ihr nochmal ca. 60g Mineralfutter tägl.)
So füttere ich nun seit ca. 3 Wochen.
Ich weiß das die Vorbesitzerin nicht so regelmäßig gefüttert hat, sie hat ihr immer was gegeben wenn sie vorher irgendwas mit ihr gemacht hat, vermute mal so 3 mal die Woche. Sie hatte aber auch dieses Kräutermüsli, deshalb hab ich das beibehalten.
Kann es nun sein, dass die Mauke von diesesm jetzt regelmäßigen Futter kommt? Morgens UND abends ist ja auch ziemlich viel, im Gegensatz zu vorher....

ist es eigentlich sinnvoll da jetzt schon anzufangen mit irgendwelchen Salben? Sind nur so zwei kleine Knubbelchen mit Grind drauf. Ich dachte ich mache erstmal nichts, damit es schön trocken bleibt. Ich habe nur den Behang an den entsprechenden Stellen gekürzt damit mehr Luft dran kommt.

liebe grüße
sonja

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

01.07.2006 04:41
#2 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Schlimmer geht`s ja nimmer.
Wieg doch einfach mal deine "Schaufel" voll ab, damit du mal schwarz auf weiß siehst was du da in dein Fohlen reinpumpst. Dann fragst du deinen Tierarzt ob er denn auch Beziehungen zum Metzger hat, wenn er dir empfielt deinen Jährling auf Schlachtreife zu mästen. Und dann liest du mal ein Buch über Pferdefütterung und anschließend kuckst du auf die Inhaltsstoffe von deinem Raiffeisen-Futter. Was du für Mineralfutter noch zusätzlich fütterst, will ich glaub ich lieber gar nicht wissen. Raiffeisen Derby langt mir schon.

Und dann überlegst du dir, ob du die Frage tatsächlich ernst gemeint hast, ob die Mauke von 2x täglich Richtigbilligmüsliverschnitt Mineralfutter und unbegrenztem Weideaufenthalt auf ner vermutlich bis vor kurzem noch gedüngten Kuhweide kommt.

Langsam wäre es echt an der Zeit, dass du was über Pferdehaltung und Aufzucht lernst. Immer erst zu fragen wenns brennt ist unverantwortlich gegenüber deinem Pferd.
Klar mußt du auch nix an der Mauke machen wenn du meinst; entweder sie vergeht wieder von alleine oder wird halt chronisch.

zzzzzttttt.
Und damit du nicht meinst du kriegst keine hilfreiche Antwort:
höre auf damit das Zeug in dein Pferd zu stopfen (ausser dem Mineralfutter wenns ein gutes ist)und mach ne desinfizierende Salbe auf die Maukestellen. Ach ja- lies ein Buch über Pferdehaltung und Fütterung. BALD.
Renate
credendo vides !

sonnenschein ( Gast )
Beiträge:

01.07.2006 10:17
#3 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

danke für die antwort. ich denk ich werd dann hier nicht mehr fragen. find das ganz schön blöd dass unerfahrene Menschen immer gleich so doof angemacht werden. ist ja wohl noch kein Meister vom Himmel gefallen und schließlich frage ich ja nach weil ich merke dass irgendwas schief läuft oder?? und wenn ich einen Tierarzt frage und der mir sagt ich soll so füttern dann dachte ich eben ich erhalte eine kompetente Antwort.
Man kann mir auch mit anderen Worten sagen dass ich was falsch mache, so wird es eben irgendwann so sein dass ihr unerfahrene Leute aus eurem Forum verscheucht (hab schon mehrere solche Einträge gelesen) und sich dann keiner mehr traut zu fragen und die Pferde drunter leiden werden.

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

01.07.2006 11:17
#4 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

"immer gleich doof angemacht"?
Nur weil sich nach 6 Wochen mal jemand erdreistet dir mitzuteilen, dass es an der Zeit wäre, anzufangen mit lernen?
Das hat nix mit Anmache zu tun. Sondern mit der Aufforderung an einen Erwachsenen (?) Menschen, seiner Verantwortung für das Lebewesen, die er übernommen hat, auch gerecht zu werden.

Klar fängt jeder am Anfang an; aber der Anfang ist eigentlich, zu lernen.
Das ist ja in etwa so, als wenn du dir ein Auto kaufst, es irgendwie auf die Straße schaffst und dann an jeder Kreuzung nachfrägst wie das eigentlich geht mit dem Autofahren und den Verkehrsregeln. Weil du hast schon dreimal ne Leitplanke gerammt,zwei Füßgänger überfahren, findest den verflixten Rückwärtsgang nicht und verwechselt ständig Gaspedal und Bremse.

Hier wird Jedem gerne geholfen. Aber wenn man irgendwann den Eindruck hat, es führt zu nix, weil es an den Grundlagen fehlt, wird`s sinnlos.
Klar ist es keine Hilfe, wenn man einen TA hat, der sich nicht mit Tinkern auskennt - umso mehr ist man dann aber halt selber gefordert. Denn die Verantwortung für dieses Pferdekind liegt auf jedem Fall bei DIR. Nicht beim Tierarzt, nicht beim Züchter, nicht beim Stallbetreiber, nicht beim Futtermittelhersteller und nicht bei den Leuten im Forum.
Du gibst ja selber zu, dass du einfach ins Grüne irgendwie rumprobierst und wenns daneben geht oder Probleme gibt, fragst du mal nach warum.

Bisher ging das gut. Was ist, wenn du nächste Woche, nachdem du mal trockene Zuckerrübenschnitzel gefüttert hast oder frisches Heu und dein Pferd an ner Schlundverstopfung oder Kolik eingeht (weil du ja vielleicht nicht mal erkennst wie ne Kolik aussieht) hier reinschreibst: "Hätte ich das mal besser nicht machen sollen? Der Bauer nebenan meinte er macht das seit Jahren."

Das mag jetzt sicher übertrieben sein, aber genau diesen Eindruck vermittelst du. Und das macht mir Sorgen.

Also nix für Ungut; im Grunde will ich nur, dass es deinem Pferdekind gut geht.

Aber dazu mußt du die "wird schon irgendwie hinhauen"- Einstellung ändern. Weil alles was du jetzt falsch machst, hängt diesem Pferd sein Leben lang nach.

Grüßung
Renate



credendo vides !

claudi Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 7

01.07.2006 14:17
#5 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Hallo!!!

Finde jetzt irgendwie Renates reaktion sehr übertrieben. Möchte mich ja hier nicht so einmischen aber ich glaube es steht jedem zu Fehler zu machen. Denn nur aus Fehlern kann mann lernen. Und ich glaube liebe Renate das auch diese du schon sehr oft gemacht hast oder noch machen wirst. Da muß mann deswegen niemanden so nieder machen und so blöd anquatschen.
Also zu der Fütterung. Habe selber eine Stute mit Mauke. Diese habe ich in Griff bekommen mit der Faustregel weniger ist gut. Also kein Brot, keine Leckerlies. Kein Kraftfutter (ist immer Melasse drin) keine Rübenschnitzel usw. Was deine kleine braucht und da schließe ich mich Renate an ist ein wirklich gutes Mineralfutter und Derby Müsli und Futter würde ich nicht füttern. Ist zwar sehr billig aber das ist auch schon alles. Auf die Mauke stellen ist die Salbe Traumeel von Heel ( in der Apotheke) wirklich sehr gut. Lieber gleich schmieren damit es nicht viel schlimmer wird.
Hoffe ich konnte dir helfen
Claudia

sonnenschein ( Gast )
Beiträge:

01.07.2006 16:21
#6 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Hallöchen!
Vielen Dank für die Antwort und die Unterstützung! Werd mir die Salbe besorgen! Was hältst du denn von dem Struktur Energetikum vom St. Hippolyt? Oder soll ich lieber noch für 1 Jahr was extra für Fohlen geben, z. B. Fohlengold? Oder ist Hippolyt auch nicht gut? Da steht auch dabei man soll es mit genausoviel Hafer mischen, das will ich ja auf keinen Fall. Jemand bei mir aus dem Stall füttert auch das Struktur Energetikum (ohne es mit Hafer zu mischen) und ist damit sehr zufrieden. Da sind halt wirklich nur Mineralien und ein paar Kräuter drin.

@Renate nochmal: sie steht übrigens nicht auf einer Kuhweide sondern auf einer eher mageren Weide (ohne Kühe, ihre Mitbewohner haben auch keine Hörner). Und ich weiß sogar was ne Kolik ist... wahnsinn. Im übrigen sitze ich auf Pferden seit ich 6 bin und habe bereits ca. 2 Jahre bei einem Tierarzt ausgeholfen. Es ist aber halt ein bisschen was anderes ein eigenes Pferd aufzuziehen und selbst versorgen zu müssen. Und so haben wir ja wohl alle mal angefangen.
Und die Mauke gedachte ich noch nicht zu behandeln weil ich hier in diesem Forum einen Eintrag gelesen habe wo drin stand dass die Besitzerin bei so wenig Mauke lieber nichts macht, da zu viel dran rum doktorn es ihrer Erfahrung nur schlimmer gemacht hat. In meinem Bekanntenkreis habe ich eine ähnliche Erfahrung mit einer Schwarzwälder-Fuchs-Stute gemacht: die Besitzerin hat immer schön gewaschen und gesalbt und dadurch hat sich rein gar nix geändert. Und auch der Tierarzt bei der Ankaufuntersuchung hat zwar die Stelle bemerkt, aber nichts weiter dazu gesagt weil es wirklich nur eine kleine stelle ist.

sanchoziska ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 10:56
#7 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Hallo Sonnenschein,
Du solltest Renates Reaktion nicht überbewerten.Ich verstehe sie auch.
So oft muß man hier immer wieder das gleiche erklären und da ist Renate eigentlich immer mit dabei.Durch Ihre schnellen Antworten habe ich hier im Forum schon viel nützliches erfahren.
Sicher sollte man sich vor dem Kauf eines Pferdes richtig informieren - vor allem weil die Tinkerchen halt doch etwas anders sind.
Aber liber ein bischen spät als nie.Nicht verzagen , ich denke auch wenn du wieder Fragen und Probleme hast bist du hier trozdem gut beraten.
Also nimm die harten Worte nicht zu krumm aber zu Herzen.Auch ich habe seid über 20 Jahren Reiterfahrung und mußte mich aber durch die Tinker sehr umstellen.Man lernt nie aus.
Gruß Franziska

Didi ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 14:57
#8 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Hallo Sonja,

der Thomas bietet hier auf seiner Seite doch eine kostenlose Erstellung eines Ernährungsplans an (guckst Du hier: http://www.tinker-mooshof.de/index.php?a...ernaehrungsplan ) ... ich an Deiner Stelle würde das Angebot nutzen, denn er kennt sich mit Tinkern und Fütterung aus und hat sicherlich auch schondas ein oder andere Fohlen aufgezogen. ;-)

Gruß
Didi

claudi Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 7

02.07.2006 22:33
#9 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Hallo Sonnenschein.
Also ich kenne das St. Hyppolith sehr gut. Finde aber für mich, es nicht gut Pferden ständig irgendwelche Kräuter zuzufüttern. Finde Kräuter super aber wenn sie wirklich wirken sollen dann darf mann sie nicht immer geben. Meine bekommen im Winter manchmal dieses Futter mit warmen Wasser darüber. Da schlabbern sie ganz schön. Aus meiner Erfahrung heraus ( hoffe da bin ich nicht alleine) braucht so ein Fohlen eigentlich kein Zusatzfutter ausser wie schon gesagt ein sehr gutes Mineralfutter. Was mein Tinkerfohlen noch bekommt da das Mineralfutter alleine warscheinlich nicht so schmeckt ist von Nösenberger Dinkel im Spelz. Habe mich da sehr erkundigt und Dinkel ist sehr allergenarm. Mit dieser Fütterung hat sogar meine Stute die ganz schlimme Mauke hatte kein bischen mehr. Sie hat schön zugenommen und sieht wieder sehr gut aus. Probiers doch mal, vielleicht klappts.
Liebe Grüße Claudia

Astrid ( Gast )
Beiträge:

03.07.2006 07:34
#10 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Hallo,

Mein Tinker hat damals von den Vorbesitzern auch immer morgens und abends ne satte Kelle vom Derby-Müsli bekommen, obwohl er erst 2,5jährig war und noch nichts getan hat. Nach ein paar Monaten hat er dann Mauke bekommen. Die habe ich jetzt aber, bis auf ein paar winzige Stellen, nach vielem probieren mit allen möglichen Mittelchen, mit dem General Mineral plus hin bekommen. Zusätzlich tu ich noch ab und zu NHC-Maukesalbe drauf. Außerdem: keine Lekkerli, kein Brot, wenig Wiese (2-3 Std, Achtung bei kleehaltigen Wiesen), Stroh und Heu, als Kraftfutter hat sich Weidebei von Nösenberger und Bio-Nr.1 von Eggersmann bewährt.
Anscheinend haben unsere Tinker einen einfachen Geschmack: von allem nur das Beste ;-)

Wünsche Dir viel Erfolg!

lg
Astrid

Hoppelreiter ( Gast )
Beiträge:

03.07.2006 09:49
#11 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Hallo Sonnenschein!
Also erst mal was persönliches:Nimmes Dir nicht all zu sehr zu Herzen,wenn jemand gleich forsch wird!Jeder,wirklich jeder macht Fehler.Auch die Renate (sorry,das ich das so schreib).Und was das Thema PFerde und reiten anbetrifft,wissen wir auch alle,das da viele Meinungen auf einander treffen!!!!!!
Nun zum Thema Futter:Also ich hatte auch meinen Pferden früher St.Hipolyt gefütter.Aber sie mochten es komischer Weise nicht so.Obwohl es ja besser riecht wie WLZ Futter.Und was die Fütterung anbetrifft:Es steht auf jeder Packung drauf,wieviel Du bei welcher Leistung geben kannst.Aber wenn Dein Stütchen Gras und Rauhfutter bekommt,dann benötigt es eigentlich gerade kein Kraftfutter.Habe mich extra bei Futterhändler und auch bei meinem Tierarzt erkundigt.Weißt Du,Deine Kleine muß ja noch keine Leistung bringen.
Und ein sher guter Futterfachmann sagte mal zu mir"die normalen Pelets reichen+ 100g Mineralfutter.(also der Tinker ,Norwegermix und Welsh-Pony bekommen vom Herbst bis Frühjahr nur Mineralfutter von mir-kein Kraftfutter,da sie nicht jeden Tag geritten werden).Die ganzen Müslis un d Kräutersachen seien niúr für den Mensch gemacht,damit er befriedigt ist,seinem Pferd was "SCHÖNES"zu füttern.Also ich denk da ist was dran.Sieh doh beim Meerschweinchenfutter:da sind Körner und Gedreide drin,obwohl das ein Meerschweinchen in der Wildbahn nicht frißt.Ist ein reiner Pflanzenfresser.
Und dann gib´t es ja auch noch speziel Fohlenaufzuchtsfutter.Erklär am Besten Deinem Tierarzt,was Du so in der Woche mit Deinem Fohlen machst und bitte ihn um Rat!
Und nimm es nicht zu ernst,denn das Forum hier ist echt supi!Mir hat es auch schon sehr geholfen.Und ich bin immer wieder gern hier drin!hab auch schon sehr nette Leute dadurch kennen gelernt.
Was Mauke anbetrifft:ist es wirklich Mauke,wenn "nur" 2 Krusten da sind?Mein Einstelltinker hat auch 2 Knubbel.Ist aber keine Mauke,sondern irgend so ein "Möchtegern-Zeh".Das fühlt sich wie Hornhaut an.Aber Renate,keine Sorge,der Tierarzt hatte es uns so erklärt und der Hufschmied ebenso.Also bitte keine panik hier!!!!!!!!!
Ich mag es halt absolut nicht,wenn sich jemand Mühe gibt und hier Rat sucht,das man gleich so angemacht wird.Da geht mir der Gaul durch,hihi.
Lieber Gruß Manu

Sonnenschein ( Gast )
Beiträge:

03.07.2006 10:05
#12 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Danke Danke für die tolle Hilfe! Bin auch der Meinung dass sie eigentlich kein Kraftfutter braucht, sie "schafft ja nix". Bin jetzt beim Genaral Mineral Plus hängengebliebem, denke ich werds mir bestellen. Frage ist nur was ich da dann noch in den Eimer dazuschmeiße, sind ja nur 50g die sie dann bekommt. Und bei Mineralfutter bin ich mir nicht sicher ob sie das dann so ohne alles frisst, riecht ja nicht so toll, weiß auch nicht wie es schmeckt (wills auch nicht austesten :-) ) Am besten wohl ein Paar geschnittene Karotten oder Äpfel oder so?

Hat noch jemand zufällig eine Idee wo ich mein restliches Derby-Futter loswerden kann? Sind jetzt knapp 2 Säcke, aber leider schon in eine Tonne umgefüllt...

hoppelreiter ( Gast )
Beiträge:

03.07.2006 10:19
#13 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Hallo sonnenschein!
Keine Ahnung,wie Du das Futter losbekommst,aber die Vögelchen und kleinen Mäuschen würden sich bestimmt auch auf ein leckeres Futter freuen,hihi.War nur Spaß!
Also meine Pferde fressen das Mineralfutter auch pur.Am Salz-oder Mineralleckstein lecken sie ja auch.Und Mineralfutter ist salzig,ich hab`s nämlich schon probiert.Lecker...
Ja,ansonsten kannste Karotten oder n Apfel dazu geben.Aber nicht zu klein schneiden,wegen Schlundverstopfungsgefahr.Natürlich auch kein ganzen Apfel sondern halbiert reinlegen.
Sorry,aber ich drück mich jetzt extra ganz vorsichtig aus.
Und noch n Tip:Wenn Du Dein Fohlen schon ne Weile besitzt,machst Du auch irgendwann viel aus dem Bauchgefühl.Ist mir schon in all den Jahren oft zum Positiven passiert.Hab dadurch sogar schon ein Lob meines TA bekommen.
Ach ich könnte Dir n Roman schreiben,denn bei mir ist mal ein Tinkerfohlen geboren,obwohl die Besitzer nicht einmal wußten,das hre neu gekaufte Stute tragend war.Und mein Bauchgefühl sagte mir,schau Dir mal das Euter an.Ja und der Tierarzt bestätigte das sie tragend ist.Selbst bei der Geburt wußte ich wann das Fohlen kommt,obwohl der TA ihr noch 2 Wochen gab.Aber siehe da,am nächsten Tag stand die Kleine im Offenstall.USw.,usw.Also ich hab schon soooo viele Bauchgefühle gehabt.Aber trotzdem hab ich mich dann immer wieder beim TA vergewissert.
Grüßle Manu

Renate Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 676

03.07.2006 12:52
#14 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

Ich sehe schon - Ihr kapiert es nicht.
Auch gut.
Es ging hier nie drum, ob und dass man Fehler macht - sondern warum und auf wessen Kosten.

"Es steht jedem zu Fehler zu machen" finde ich einen sehr interessanten Satz.

Es gibt drei Arten von Fehlern: Die die man aus mangelndem Wissen macht, die die man aus fehlender Erfahrung macht und die Fehler, die man trotz Wissen und Erfahrung aus Fahrlässigkeit begeht. Die erste Kategorie ist für mich inakzeptabel, weil jeder der lesen und zuhören kann auch in der Lage wäre, sich Wissen anzueignen; hier unterstelle ich einfach Bequemlichkeit und Desinteresse. Die Fehler der zweiten Sorte gehören zum Leben. Fehler aus Fahrlässigkeit sind die, die am meisten Folgen haben aber wohl auch den größten Lerneffekt.


credendo vides !

Hoppelreiter ( Gast )
Beiträge:

03.07.2006 14:54
#15 RE: Mauke + Fütterung? Antworten

hallo Renate!
Du hast vollkommen recht.Aber ich finde,wenn man sich mit einem Problem an die Öffentlichkeit wendet,sollte man diesem "normal" antworten.Und ihn nicht gleich als Nichtskönner oder Wisser hinstellen.
weißt Du,es gibt Menschen,denen tut sowas sehr weh!
Und lieber fragt man mal nach,bevor man was falsch macht,indem man garnicht fragt.Damit ist doch dem Tier auch nicht geholfen?
Sorry die Frage: wo Du Interesse am PFerd und Reiten gefunden hast,hast Du alles gleich gewußt?Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.Du warst doch betsimmt auch heil froh,wenn Du ne Frage hattest und man hat es Dir in Ruhe erklärt?
Du hast wirklich sehr,sehr viel Ahnung.Und Deine Tips sind immer zu´m nachdenken!
Aber wie gesagt,"der ton macht die Musik".Denk bitte darüber mal nach.
ich bin absolut kein Mensch,der Streit sucht,aber mir hat Sonnenschein einfach leid getan,wenn sie hier ganz normal ne Frage stellt und bekommt so ne Antwort.
nicht böse sein,aber ich mußte das jetzt mal loswerden!
Grüßle an alle die mich jetzt noch mögen,hihi,Manu

Seiten 1 | 2
Raspe »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz