Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 995 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
DeathBrain ( Gast )
Beiträge:

24.09.2006 20:45
Behang Antworten

Wozu dient der Behang an denn Hufen?
Kann ich diesen auch zum Winter hin kurzen? weil er soll im Offenstall eghalten werden.

Yves Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 16

07.11.2006 10:11
#2 RE: Behang Antworten

Hallo,

eine meiner Stuten hat vorne die ganzen Hufe zugewachsen. Nachdem mein Hufpraktiker mir gesagt hat, dass diese Haare im Winter arge Probleme für den Huf darstellen können (Glasurschicht zerstören) weil wir die Pferde im Winter tagsüber auch auf eine Winterkoppel stellen, die dann meist schnell recht Matschig ist. Und dieser Dreck und auch dann das gefrorene Zeugs (passiert ja nun mal im Winter) zerstört halt diese Schicht. Jetzt habe ich die Puscheln vorne ein wenig gekürzt, also bis ca. einen Zentimeter unter dem Kronrand. Mehr nicht, denn dann wird glaube ich die Haut gereizt und die Puscheln schützen ja schließlich auch.Im Frühjahr lasse ich sie dann wieder wachsen. Bei der anderen Stute brauche ich das nicht machen, die hat ihren Behang zum Glück nicht so weit vorn über den Hufen und letzten Winter sind wir ganz gut gefahren. Die Puscheln sahen zwar immer ziemlich bescheiden aus, aber bei meinen Kontrollen konnte ich immer feststellen, dass die Haut und ca. der erste halbe Zentimeter von den Haaren super sauber war. Soviel zum Thema Schutz. Wenn es natürlich zu matschig ist, lasse ich die Pferde auch schon mal ein/zwei Tage in Ihrer Paddockbox, damit die Puscheln richtig abtrocknen können und ich sie dann mal richtig ausbürste.

Würde ich aber interessieren, was die anderen so für Erfahrungen haben und dazu meinen. Man lernt ja schließlich nie aus!

Gruß
Yves
Andere fliegen für teuer Geld in den Urlaub - unser Urlaub steht im Stall!

Rebekka Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 12

07.11.2006 13:32
#3 RE: Behang Antworten

Hallo,

also habe letztens noch in der Cavallo oder Pferdebörse gelesen daß das mit der Lasurschicht auf dem Huf nichts weiter ist. jedenfalls ist es nichts was zerstört werden kann oder worauf man irgendwie besonders achten müsste.
Ich habe das aber nicht mehr richtig im Kopf und will jetztauch nicht weiter spekulieren da ich darüber nichts weis.
Ich weis nur daß meine Tinkerin noch nie Probleme mit ihren Hufen hatte. Sie hat einen Mega-Behang und man sieht nichts darunter (die hat keine Hufen) und sie steht auch im Winter tagsüber auf ner Winterkoppel die matschig wird. Ich habe nie was gemacht, außer den Behang abends bevor sie rein kam, abgespritzt. Selbst als ich noch keine Mgl. hatte sie abzuspritzen, war nie was.

LG Rebekka

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

07.11.2006 18:11
#4 RE: Behang Antworten

Was für einen Sinn soll so eine Glasurschicht denn haben, wenn sie nicht mal ein bisschen Matsch aushält? Dann dürfte man die Hufe ja schon gar nicht mit der Wurzelbürste schrubben, nicht auf dem Sandplatz reiten etc.

Ich habe meinen Pferden noch nie die Puscheln geschnitten, oder wenn dann höchstens mal hinten den untersten Zentimeter, weil sie sich selbst draufgetreten sind. Klar kleben die Haare manchmal mit Matsch oder Eis am Huf, aber dem Huf schadet das nichts.

Der Behang kam urprünglich daher, dass die Pferde von denen unsere Tinker abstammen Gegenden bewohnt haben, die mit viel niedrigem Gestrüpp bewachsen waren. Der starke Behang hat sich als Schutz für die Beine selbst entwickelt. Das was wir heute haben ist allerdings eher vom Menschen angezüchtet, der das wohl irgendwann anfing, schick zu finden

Yves Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 16

08.11.2006 08:24
#5 RE: Behang Antworten

Hallöchen,

wie das jetzt genau ist muß ich nochmal nachfragen. Jedenfalls habe ich wirklich nur ganz wenig weggenommen, eben dass was vorne auf dem ganzen Huf hing. Finde ich jetzt nicht weiter schlimm, schaden tut es bestimmt nicht. Habe es ja auch nicht zu kurz geschnitten! Eigentlich wollte ich ja gar nicht schneiden, aber ich denke mein Praktiker hat da schon seine Überlegungen zu und er weiß wie wir unsere Pferde halten. Ich denke schaden tut es nicht und wenn es eben für den Huf besser sein soll, na dann umso besser.

Liebe Grüße
Yves
Andere fliegen für teuer Geld in den Urlaub - unser Urlaub steht im Stall!

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

08.11.2006 16:18
#6 RE: Behang Antworten

Hallo Yves

Sicher wird Dein Pferd keinen Schaden davon nehmen, wenn Du ihm die Haare ein wenig kürzt. Nur die Theorie mit der "Glasurschicht" von Deinem Hufpraktiker ist etwas haarsträubend. Viel schlimmer für die Hufe ist, wenn die Pferde ständig in ihrer eigenen Mutsche (Kot und Urin) stehen. In sauberen Erdmatsch ist nichts drin, was dem Huf schaden könnte - ganz im Gegenteil.

Natürlich sollte man bei Pferden mit viel Puschel den Matsch regelmäig mit einer Wurzelbürste rausbürsten oder mit klarem Wasser abspritzen. Nur wenn keine Haare dran sind, dann klebt der Matsch halt am Huf und dann musst Du ihn halt da runterbürsten.

Viele Grüße
Thomas
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Yves Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 16

09.11.2006 10:15
#7 RE: Behang Antworten

Dankeschön Thomas,
ich werde einfach nochmal nachfragen.
Das die Matsche an sich nicht schlimm ist sagt er auch. Und wir säubern die bald wieder Matsch-Winterkoppel jeden Tag. Vielleicht habe ich da einfach was falsch verstanden. Anfang Dezember ist er wieder da. Mal sehen was er sagt.

Liebe Grüße
Yves
Andere fliegen für teuer Geld in den Urlaub - unser Urlaub steht im Stall!

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz