Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 8.904 mal aufgerufen
 Fütterung bei Hufrehe, EMS, Cushing
Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

24.07.2008 08:11
Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Nadch 6 monatiger interner Testung und Entwicklung eines Ergänzungsfutters für Pferde mit ECS (Cushing) suchen wir nun Probanten mit solchen Pferden. Diese Pferde sollten eine eindeutige Diagnose (Bluttest am Besten über Suppressionstest oder Stimulationstest) haben. Wir suchen Pferde, die bereits mit Pergolid oder anderen Dopamin-Agonisten behandelt werden oder wurden.

Mit dem zu testenden Produkt soll ernährungsphysiologisch eine Entlastung der erkrankungsbedingten stoffwechselbelastenden Vorgänge und ein Stabilisierung des meist instabilen Allgemeinempfindens erreicht werden. Durch den Einsatz hochwertiger Zusätze konnte in vielen Fällen auch eine Normalsierung der Insulinkonzentration erreicht werden. Ob damit auch die verkürzte Lebenserwartung erhöht werden kann ist spekulativ - aber anzunehmen.

Die Zusätze sind natürlich und liegen in organischen Verbindungen vor. Gefüttert wird in der Regel 25 bis 50 Gramm/Tag. Die Zufütterung geschieht begleitend zu der bisher vorgenommenen Verabreichung von Dopamin oder vergleichbaren Medikamenten. (In vielen Fällen konnte zwar die Behandlung herab oder ganz abgesetzt werden - dennoch sollte dieser Schritt erst nach sichtbarer positiver Verbesserung des Allgemeinbefindens und nach Rücksprache mit dem TA vorgenommen werden. Die Dauer beträgt 6 bis 8 Wochen.
Das Ergänzungsfutter wird zu Verfügung gestellt.

In diesem Test geht es nicht mehr um eine wissenschafltiche Aufarbeitung sondern um den "subjektiven" Eindruck über Verabreichung, Wirkung, Akzeptanz, Preis/Leistung, Verpackung usw. des Kunden.

Wer Interesse hat bitte melden bei

Natural Horse Care
Oberrainer Feld 5
83104 Ostermünchen

Telefon 08067-8819020

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

shareem Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 2

18.11.2008 22:14
#2 RE: Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Hallo ich habe ein Cushing Pferd,
mit allen Symtomen die diese Krankheit zeigen kann. Hatte ihn 4 Jahre mit Pergolid behandelt und es nun abgesetzt, da die Nebenwirkungen überwogen.Er hat innerhalb 8 monaten 150 kilo abgenommen.

Mich würde interessieren was für Zusätze in Ihrem Produkt enthalten sind ?

Lieber gruss
Steffi

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

19.11.2008 16:08
#3 RE: Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Hallo Steffi

Tut mir leid, aber die Versuchsreihe ist bereits beendet. Im Moment werden die letzen Rückläufer ausgewertet. Die Reaktionen sind sehr überzeugen und übertreffen auch unserer Erwartungen. Unser neues Produkt wird N-Sulin heißen und kommt in ca. 14 Tagen auf den Markt. Alle Informationen hierzu werden wir auf der Seite http://www.natural-horse-care.com veröffentlichen. Vorab kann ich Dir aber schon eine kurze Produktbeschreibung geben:

NHC N-Sulin
Ergänzungsmittel zur Unterstützung des Stoffwechsels bei Pferden mit Cushing Syndrom (PPID)

NHC N-Sulin baut mit Hilfe ausgesuchter Vitamine, Vitalstoffe, natürlicher Kräuter, essentieller Fettsäuren und Mineral- und Spurenelementen das durch die krankhafte Insulinresistenz stark beeinträchtigte Wohlbefinden des Pferdes ernährungsphysiologisch wieder auf. Die erhöhte Hufrehegefahr, der Verlust an Muskulatur, das übermäßige Schwitzen und das häufige Absetzen von Harn sowie die massiven Fellwechselprobleme vermindern die Lebensqualität, da der Pferdeorganismus der krankheitsbedingten Zellzerstörung nur sehr wenig entgegen setzen kann. NHC N-Sulin unterstützt den Gewebeschutz und verbessert in vielen Fällen die Blutzuckertoleranz. (NHC N-Sulin kann auch in Zusammenhang mit einer medikamentösen Therapie von Bromocriptin oder Pergolid eingesetzt werden und verbessert die Resultate). NHC N-Sulin ersetzt nicht die dringend erforderliche und einzuhaltende Diät speziell für Pferde mit Cushingsyndrom.

weiter Infos in Kürze

Liebe Grüße Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Sandra (Nino) Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 224

03.10.2009 20:36
#4 RE: Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Hallo,

wie war denn hier das Ergebnis der Versuchsreihe, insbesondere in Bezug auf den Hormonstatus (ACTH)?

VG
Sandra

Sandra (Nino) Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 224

03.10.2009 20:43
#5 RE: Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Ist der ACTH-Wert gesunken oder gleich geblieben?

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

10.10.2009 11:15
#6 RE: Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Grundsätzlich konnte bei den Versuchspferden (insgesamt 20), die auch regelmäßig Blut entnahmen ein deutlicher Rückgang des ACTH-Wertes festgestellt werden. Es wäre aber vermessen zu behaupten, dass dies alleinig auf das Ergänzungsfutter NHC N-Sulin zurückzuführen wäre. Denn die meisten Patienten haben zusätzlich von uns einen Ernährungsplan bekommen und wurden massiv kohlenhydratarm und rohfaserreich ernährt. Darüber hinaus bekamen alle Patienten bereits schon über längeren Zeitraum Pergolid.

Dennoch wurde in allen Fällen eine deutliche Verbesserung der Vitaltiät, des Fellwechsels und Muskelaufbau festgestellt. In nur einem Fall wurde ein Muskelabbau bemekt. Bei diesem Pferd war aber nicht eindeutig klar, ob das Pferd EMS oder Cushing hat. Bei EMS Pferden haben die teilweise die Zusätze die "Nebenwirkung", dass die für EMS-Pferde typischen Fettpolster am Mahnenkamm usw. abgebaut werden. Somit wird in diesem Fall angenommen, dass dieser beschriebene Abbau der "Muskulatur" lediglich der ernährungsphysiologische Abbau des Fettpolsters als solcher beschrieben wurde. Einige Probanten reduzierten mit Erfolg die Höhe des Pergolids.

NHC N-Sulin in Verbindung mit Chia-Plus hat sich mittelerweile stark etabliert und findet überall größte Resonanz. Viele Tierärzte verweisen bereits Ihre Kunden auf diese Ergänzungsfutter. Eine zusätzliche Verabreichung von Mineralfutter oder sonstigen Zusätzen ist nicht erforderlich.

Gruß Thomas

Ernährungsberatung für Pferde
http://www.natural-horse-care.com
"Zu wissen was man füttert, hat sich bewährt."

Flury Offline



Beiträge: 1

21.09.2011 13:49
#7 RE: Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Hallo,

Ich habe ein Pony mit Cushing und eins mit EMS.
Beide hatten letztes Jahr einen Reheschub.
Ich füttere das N-Sulin und das MeboSyn Ihrer Firma.
Leider mögen die Pferde die Produkte nicht gerne pur fressen, daher mische ich es unters Mash.
Ich frage mich allerdings ob die Produkte hitzeresistent sind oder ich es besser nach dem Abkühlen unters Mash mischen soll.
Leider hat eins der Ponies dieses Jahr einen leichten Rückfall gehabt, nun bangen wir natürlich darum, daß es dem 2. Pony nicht aus so ergeht besonders da eine Hufbeinsenkung hatte.
Kann man vorbeugend etwas gegen Hufrehe tun?

Mit freundlichem Gruß,

Flick Myriam

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

30.03.2012 17:40
#8 RE: Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Die Testreihe ist schon seit längerer Zeit beendet. Mittlerweile gibt es auch N-Sulin von Natural Horse Care in pelletierter Form, wenn es sich um ein sehr heikles Pferd handelt. Die Erfahrungswerte von N-Sulin bei Pferden mit Cushing sind sehr vielversprechend. Im nachfolgenden Link sind Erfahrungen mit N-Sulin veröffentlicht.

http://www.natural-horse-care.com/pferde...-Cushing-Pferd/

Selbstverständlich kann man das Risiko von Hufrehe beim Pferd stark reduzieren. Immer wichtig ist hier ein konsequente Ernährungsumstellung. Ein erfahrener Ernährunsgberater wird Dir sicherlich hier alle Inforamtionen und einen Ernährungsplan zur Verfügung stellen. Hufrehe, EMS oder Cushing bedürfen immer einer besonderen Haltung bzw. Fütterung.

Gerne kannst Du mich dazu kontaktieren.

Herzliche Grüße
Thomas

Ernährungsberatung für Pferde
http://www.natural-horse-care.com
"Zu wissen was man füttert, hat sich bewährt."

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

17.04.2012 15:40
#9 RE: Pferde mit Cushing gesucht Antworten

Das EMS-Pony sollte auf keinen Fall mehr auf die Weide und da ist einfach eine spezielle Fütterung ganz wichtig - nur noch das nötigste! Das ist auf jeden Fall schon mal eine starke Risikominderung eines Rehe-Rückfalls!

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz