Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 703 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Caro Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 17

11.08.2004 14:13
Sattel antworten

Hallo alle zusammen

Habe folgendes Problem:

Habe mir vor ca. 1 1/2 Jahren einen spansichen Wander und Dressur Sattel gekauft. (anpassen lassen) habe seitdem probleme. Mein Pferd verändert sich ständig. (kann das nur bedingt bestädigen) Habe heute mal wieder mit dem Sattler telefoniert. Hat mir mitgeteilt, dass es einen verbesserten Sattel gibt und zwar kann man bei dem die Sattelkammer manuell verstellen. (stufenlos) Also nicht so wie beim Wintec-Sattel mit den drei Kammern!

Hat mir ein Angebot gemacht, dass er meinen 1 1/2 Jahre alten Sattel nimmt und ich einen komplett neuen bekomme eben mit dieser Sattelkammer + Flexiblem Baum für 500 EUR. Würdet ihr das machen?? Kann mir auch gerne einen anderen Sattel machen lassen. (evlt. dann mit mehr aufpreis. Kommt drauf an) Da ich seit ca. 1 Monat mein Pferd Dressurmäßig ausbilden lasse, überlege ich mir einen reinen Wanderreitsattel und einen Dressur-Sattel zu kaufen. Problem ist das ich da dann insgesamt mit mehr als 2.000 EUR rechnen muss. Klar dann hätte ich zwar zwei neue Sättel (dafür ist es auf keinen fall zu teuer.) Bin mir aber selber nicht schlüssig, ob ich eine Dressursattel haben möchte. Mit welchen Sätteln habt ihr den gute Erfahrungen gemacht. Der Sattel muss auf jeden Fall eine große Aufliegefläche haben und sollte angenehm zu sitzen sein. (der Wanderreittsattel!) Ansonsten bin ich eigentlich für alles offen. Ach was ich total vergessen habe, der Sattel sollte möchlichst kurz sein! Ein typischer Westernsattel ist zu lang!!

Bin auf Eure Tipps gespannt

Gruß und Danke

Caro

Alex Offline

Mooshoffan

Beiträge: 81

11.08.2004 14:50
#2 RE:Sattel antworten

Hi,

mein Dicker hat, sagen wir mal, auch eine leicht problematische Figur.
Ich hatte bis vor kurzem einen Westernsattel von Continental, der auch schon etwas gezwickt hat.
Nun bin ich durch Zufall zu einem baumlosen Sattel (Barefoot) gekommen und bin total begeistert. Der Sattel ist äußerst bequem (ich reite ihn mit Westernfendern) und mein Dicker läuft darunter wie ein junger Gott.

LG
Alex

Tanja & Chiara Offline

Mooshoffan

Beiträge: 50

11.08.2004 15:18
#3 RE:Sattel antworten

Hallo Caro,
na, dass hört sich ja fast genauso an wie mein Sattelplan für Chiara! Sie ist jetzt 5 und mir wurde geraten einen spanischen Sattel frühestens mit 6 Jahren zu kaufen, da man in der Regel bei denen ja die Kammerweite nicht anpassen kann.
Habe sie bis vor 4 Wochen mit einem Wintec Vielseitigkeitssattel ausgebildet, bei dem ich (seit dem einen Jahr das ich sie reite)wirklich vier Mal das Kopfeisen getauscht habe! Ihr kennt das: Erst noch der Speck vom nicht-gerittenen-Pferd, dann Muskelaufbau, Weidebauch im Sommer, mehr Muskelaufbau ... da ich immer für einen spanischen Vaquera-Sattel geschwärmt habe, wra mir klar, dass es so einer später ma sein soll. habemich viel erkundigt und es gibt diese jetzt als "Mixta", d.h. dass sich diese "leicht" dem Pferd anpassen. erdarf natürlich nicht zu schmal sein, aber dann gleicht er leichte Wachstumsschübe oder Fressattacken aus!
Den Spanier werde ich neu kaufen, da ich Chiara aber auch zusätzlich Dressurmäßig ausbilden lasse, habe ich mir bei eBay (und es hat alles super geklappt) einen Euroriding Diamant dressursattel gekauft. Gebraucht, 4 J alt, KW 4 und der passt wie angegossen. VIEL besser als der Wintec (den ich zum Anreiten immer wieder nehmen würde - für die spätere Arbeit aber immer einen "richtigen" Sattel vorziehen würde).
Vielleicht hast Du die Möglichkeit verschiedene DR-Sättel Probe zu reiten??? Und dann gebraucht einen DR-sattel zu kaufen? Bei eBay oder im heißen Draht kann es gut funktionieren, wenn man genau weiß was man sucht (Hersteller, Modell, Alter, pauschengröße, Begurtung, ...)
Schau doch für den spanischen Sattel mal bei http://www.elpotro.net nach. Daniela (die Besitzerin) ist super nett, gibt tolle Tipps auf Deutsch! Habe mit ihr zusammen schon das Richtige für Chiara ausgesucht (mit Fotos v Pferd hinsenden, Sattelschablone, etc). Es wird wohl der Mixta von Ludomar oder Zaldi werden! Bin allerdings abergläubisch: Bestelle den Sattel erst wenn Chiara nicht mehr lahmt und die doofe Hufrolle im Griff ist!
Toi, toi, toi,
Tanja
Aktivität ist der einfache, Abenteuer der besondere Weg zum Glück.

Tink Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 11

12.08.2004 12:30
#4 RE:Sattel antworten

Hy caro!!

ja ja das liebe problemchen mit dem sattel. Die hatte ich auch ohne ende. Am anfang hatte ich einen gebrauchten Haflingersattel drauf. So zum übergang weil meine dicke auhc noch gewachsen ist drei jahre lang. Dann hat er nciht mehr gepasst. dann gings los : was soll her??? meine mum meinte einen westernsattel. Aber ich meinte ich wills ie ja auch dressurreiten. Aber bequem fürs gelände sollte er auch sein. Also von unserem Hof alle möglichen breiten sättel durchprobiert bis ich dne perfekten fand. Er ist von Ice-line. Zwar ein Islandpferdesattel hat aber eine superbreite kammer , große auflagefläche und is supi bequem. Man kann die steigbügelriemen beliebigerweise oben oder unter das sattelblatt schnallen. Man kann auch supi mti ihm dressurreiten. Richtig heißt der sattel Ice-line Tölt&Wanderreitsattel. du findest ihn unter http://www.ice-line.de Da musst du dann unter Ice-line sättel schauen. Es gibt ihn in verschiedenen farben : Also glattleder normalschwarz 1000€. Dann gibts ihn noch in blau , grau. Da ist dann die sitzfläche und ein teil vom sattelblatt in der farbe. der rest schwarz. ich hab ihn in blau und bin supi zufrieden. Zu Zeit spar ich auf einen westernsattel fürs gelände Viel glück noch!!
Musik is love , love is the life and I like my life!

Rebecca ( Gast )
Beiträge:

12.08.2004 13:19
#5 RE:Sattel antworten

Hi Tink,

das mit dem ISi Sattel ist eine Tolle Idee. Habe mal für 2 tage einen Sattel für meine Maus gebraucht. Da hab ich dann auch einen von einem Isländer bekommen und der war ihr soagr fast noch zu breit.
Hätte ich nie gedacht wenn man den Isi und meine nebeneinander sieht.

Die Isi- Sättel sind wirklich super bequem.

Grüße Rebecca

Kerstin/ Silas /T.J. Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 17

12.08.2004 19:33
#6 RE:Sattel antworten

Hallo !

also ich habe auf meinem weil er auch noch am wachsen ist einen Torsion Sattel und bin superzufrieden und habe mir jetzt noch da uich unbedingt nen Westernsattel wollte und keiner gepasst ( Zu lang ) hat nen Baulosen Westernsattel(58 cm lang) von Barefoot gekauft der ist auch superbequem und passt!http://www.barefoot-saddle.de

Maria ( Gast )
Beiträge:

12.08.2004 22:42
#7 RE:Sattel antworten

Hallo,

hast Du vielleicht einen Händler in der Nähe, der gebrauchte Sättel verkauft?
Bei uns in der Nähe hat einer ständig 60 - 70 Teile aller Arten zur Auswahl da.
Ich hatte bei meiner Dicken das Glück, ihren alten Sattel mitkaufen zu können (100 Euro). Den hat sie vorher im Schulbetrieb getragen, ohne damit je Probleme zu haben. Es handelt sich um einen wohl schon älteren, namenlosen Vielseitigkeitssattel. Er ist im Gelände bequem; meiner Meinung auch völlig ok für dressurmäßige Arbeit (wenn es bei den seltenen Gelegenheiten, an denen wir eine Bahn zur Verfügung haben, nicht so klappt, dann liegt es sicher nicht an dem Teil, sondern an mir und wahrscheinlich an unserer dauernden "Geländeschlorperei" ;-)).

Grüße, Maria

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<