Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 4.601 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Seiten 1 | 2
Franziska ( Gast )
Beiträge:

11.08.2004 18:24
Torsion antworten

Hallo!
Habe mir überlegt ob ich für meinen Tinker(6 Jahre) einen Torsion kaufe.Habe schon unendlich viele andere Sättel probiert und nicht mal ein Wintec hat gepasst (da konnte man Kopfeisen reinschrauben wie man wollte).
Habe aber gehört Torsion Sättel würden sich mit der Zeit immer mehr und mehr zamdrücken und man sitzt dann direkt auf dem Pferd und des würde kein Pferd auf Dauer aushalten!Wäre ja auch logisch, weil der Torsion ja nur aus dicken Kissen besteht.Ich habe selbst aber noch nie einen gebrauchten Torsion gesehen, nur neue.
Freue mich auf viele Antworten!
LG Franziska

Gast
Beiträge:

12.08.2004 06:12
#2 RE:Torsion antworten

Hallo,

Seit ca. 1 Monat habe ich jetzt einen Torsion für Luna (3,5). Bin voll zufrieden damit.

Wegen dem verdrücken. Also als Testsattel hatte ich einen 2 jahr alten Torsion, der nur als Testsattel unterwegs ist, also so gut wie jeden Tag benutzt wird. Da waren keine spuren von zusammengdrückt oder so.
Im Torsionpad sind ja Filzeinlagen drinn, die die Aufgabe der Gewichtstverteilung übernehmen. Fals die mal verdrückt werden sollten, kann man sie ganz leicht durch neue ersetzten.

Also wie gesagt. Der Testsattel war 2 Jahre alt und fast täglich im Einsatzt. Ich konnte nichts feststellen bezüglich zusammengedrückt.


Nutze doch die Möglichkeit einer Testwoche mit Beratung und entscheide dann.

Grüße Rebecca

Nicole ( Gast )
Beiträge:

12.08.2004 10:02
#3 RE:Torsion antworten

Das Problem, dass sich die Polster irgendwann setzen, hat man mit jedem Sattel, also wahrscheinlich auch mit dem Torsion. Ist ja auch ganz logisch, dass eine weiche Masse, die von oben und/oder unten punktuell Belastet wird (und so ein Hintern ist nun mal selten überall gleich schwer und breit), an den belasteten Stellen dünner wird.

Wichtig ist nur, dass der Druckausgleich bzw. die Druckverteilung stimmt. Wenn du dir vorstellst, du reitest ohne Sattel, drücken deine Poknochen das Pferd. Hast du eine druckabsorbierende Decke oder ein Gelpad drunter, dann drückt es schon nicht mehr so doll, weil der Druck nicht auf 5 cm² sondern vielleicht auf 15 cm² verteilt sind.

Nichts desto trotz wird man mit einem baumlosen Sattel nie die selbe Druckverteilung wie mit einem Sattel mit Baum und breitem Polster erreichen. Am besten ist, du fragst einfach mal ein paar verschiedene Sattler oder Händler, die meisten informieren einen gern.

Corinna und Art ( Gast )
Beiträge:

12.08.2004 17:51
#4 RE:Torsion antworten

Hallo,

bin auch vor etwas mehr als einem Monat auf Torsion umgestiegen, weil´s mir im puncto Sattelkauf genauso ging wie Dir. Mein Westersattel war zu eng und was passendes Neues lies sich einfach nicht finden (zumindest ohne gleich ein vermögen loszuwerden). Welch ein Unterschied! Mein "Hotte-Muh" ist seitdem wie ausgewechselt und läuft viel schöner. Ein echtes Aha-Erlebnis sowohl für ihn als auch für mich. Ich kann´s nur empfehlen, besser wie jeder drückende Sattel.
Viele Grüße
Corinna

Kerstin/ Silas /T.J. Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 17

12.08.2004 19:27
#5 RE:Torsion antworten

Hallo !
Ich habe seit über einem Jahr einen Torsion und bin absolut zufrieden. Wegen der Druckverteilung soll man ja beim Torsion auch nur ein spezielles pad benutzen das ist zwar relativ teuer aber es ist gut. Hab mir jetzt noch zusätzlich einen Baumlosen Westernsattel von Barefoot gekauft der ist auch absolut super sogar noch bequemer als der Torsion und mein Pferd ging noch besser. Und vor allem sind die Barefoot Sättel nicht so teuer wie der Torsion. Eine zeitlang hat man zwar gesagt der Barefoot wäre schlechter weil es nur ne Torsion Nachahmung ist aber mittlerweile sind die Sättel super und kosten grad mal die Hälfte.

liz Offline

Mooshoffan

Beiträge: 96

13.08.2004 10:16
#6 RE:Torsion antworten

hi ihr lieben!

ich hab seit anfang diesen jahres meinen torsion und mein dicker und ich sind total zufrieden! wir haben aber auch noch einen westernsattel für die längeren ausflüge (bin ja doch leider kein fliegengewicht, grins)und mit dem geht er auch super!
der torsion is super bequem und grad wenn wir in die bahn gehen, nehm ich lieber den T. weils schneller satteln geht (net so schwer! grins!) oder im winter, wenns mal schnell gehen muss (man weis ja nie wie schnell es dunkel wird und der nächste schneesturm naht, grins)!

bin mit beiden sätteln sehr zufrieden!

busserl liz und ronan


träume dein leben und lebe deinen traum!

Franziska ( Gast )
Beiträge:

13.08.2004 21:01
#7 RE:Torsion antworten

Hallo Kerstin!
Zu Barefoot:Habe auch gehört, dass die Torsion Nachmachen so schlecht sind bzw. man hat mir davon abgeraten.Wie viel kostet den ein Barefoot und was nimmt man dann dafür für ein Pad? Ein Torsionpad?
Gruß
Franziska

Anke und Amida Offline

Mooshoffan

Beiträge: 42

14.08.2004 12:22
#8 RE:Torsion antworten

Hallo !

Also ich besitze einen nachgemachten Torsion namens Cesar (kleine norddeutsche Firma) und bin damit voll zufrieden. Ich habe ihn auf einem Tinkertreffen mal mit einem Torsion verglichen und konnte in der Qualität keine großen Unterschiede feststellen. Ich habe zur Zeit ein dickes Westernpad unter meinem Sattel, da meiner Stute noch einiges an Rückenmuskulatur fehlt und ich so ihre Wirbelsäule weniger drücke.

Viel Glück bei der Sattelsuche !
Viele Grüße, Anke und Amida

Kerstin/ Silas /T.J. Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 17

14.08.2004 20:50
#9 RE:Torsion antworten

Hallo Franziska

Also ich habe ja den Torsion und den Barefoot und muss echt sagen ich kann keine Unterschiede in der Qualität festellen. der Torsion den ich habe kostet 759 euro ohne Bügel usw. der barefoot der genauso aussieht und genauso gut ist kostet 399 euro und das zubehör ist weitaus billiger. Ich habe ein pad von grandeur unter dem sattel das wird sowohl beo torsion wie auch bei barefoot dazu empfohlen. schau doch einfach mal auf die Barefoot seite http://www.barefoot.de

andrea Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 5

15.08.2004 15:20
#10 RE:Torsion antworten

Hallo,
ich habe auch einen Torsion und bin total zufrieden damit. Allerdings finde ich beim Grandeur-Pad die Aussparung für die Wirbelsäule ziemlich schmal, daher nehme ich lieber das Wollpad dazu. Ich kann nur sagen, ich hätte diesen Sattel schon mal viel eher testen sollen. Joe läuft viel entspannter. Wir waren neulich auf einem Tagesritt, und als allen anderen der Po schon wehtat, konnte ich den Ritt auf meinem "Sofa-Sattel" immer noch genießen. ..
Viele Grüße,
Andrea

Marion ( Gast )
Beiträge:

15.08.2004 17:50
#11 RE:Torsion antworten

Hallo,
hab mir gestern den Barefoot Nevada (Western € 599)gekauft und ich finde der sieht richtig super aus im Gegensatz zu dem Torsion Westernmodell (€1000,-).Hab das passende Pad von Barefoot (Grandeur)das auch zum polstern ist dazugekauft.Bin leider noch nicht zum ausprobieren gekommen, da das Wetter erst jetzt wieder besser wird,aber schonsehrgespanntbin auf den ersten Ritt
Also ich finde die missmacherei von dem Barefootsattel auch nicht o.k.jeder soll doch das reiten und kaufen wovon er überzeugt ist und was der Geldbeutel hergibt.Der Sattel ist wie ich finde gut verarbeitet und für meine Zwecke völlig ausreichend,ich finde es gut das es die günstige Variante gibt und werde mich wieder melden und berichten wenn ich ihn ausprobiert habe
Liebe Grüsse
Marion

Kerstin/ Silas /T.J. Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 17

15.08.2004 19:20
#12 RE:Torsion antworten

Hallo Marion!
Ich hab den Western Barefoot auch gekauft und der ist sogar noch bequemer als der Torsion den ich hab !

Susanne & Calli Offline

Mooshoffan

Beiträge: 59

16.08.2004 22:03
#13 RE:Torsion antworten

Hallo zusammen,
habe mit großem Interesse Eure Beiträge zu den "Baumlosen" gelesen. Hätte noch n paar Fragen:

1. wie sieht´s denn aus mit dem Rutschen des Sattels beim Aufsteigen, wie sind da Eure Erfahrungen ?

2. Sind die Steigbügel wirklich soo extrem weit hinten angebracht, ist das unangenehm?

3. Was nimmt man denn für einen Sattelgurt ?

Schönen Dank für Eure Antworten.

Liebe Grüße,
Susanne & Calli

liz Offline

Mooshoffan

Beiträge: 96

16.08.2004 23:45
#14 RE:Torsion antworten

hi susanne!

also mein torsion rutscht garnet! aber ronan is a net besonders groß so dass ich mich hochziehen müsste!

die bügel san find ich soweit hinten wie beim westernsattel!
hab also keine probleme damit!

sattelgurte kann man englisch oder westerngurtung nehmen! wie man will!

muss los!

busserl liz und ronan


träume dein leben und lebe deinen traum!

Marion ( Gast )
Beiträge:

17.08.2004 16:54
#15 RE:Torsion antworten

Hallo,
hab heute morgen meinen Barefoot Western ausprobiert und ich bin total begeistert, man sitzt genauso wie im normalen Westernsattel nur bequemer.Er würde nicht rutschen beim aufsteigen hab aber trotzdem eine Aufstieghilfe benutzt(zum Wohle des Rückens meines Dicken).Nach einer Stunde reiten saß der Sattel immer noch gut drauf.Der Barefoot Nevada wird mit engl.Kurzgurt befestigt.
Liebe Grüsse
Marion

Seiten 1 | 2
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<