Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 817 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Simone ( Gast )
Beiträge:

19.08.2004 08:52
Galopp-Problem antworten

Hallo!

Ich habe seit längerem ein „Galopp-Problem“ und bin mittlerweile fast am verzweifeln - ich weiß mir keinen Rat mehr. Vielleicht hat einer von euch ein ähnliches Problem und deshalb ein paar Tipps für mich.
Mein Pferd geht nur noch Rechts-Galopp und das seit mind. 1 Jahr. Von 30 mal angoloppieren kann es vielleicht sein, dass er 1 mal (aus Versehen) Linksgalopp geht und dann teilweise umspringt oder in den Kreuzgalopp kommt. Im Viereck schaffe ich es gar nicht mehr - habe alles schon probiert. Richtige Innenstellung, auf dem Zirkel, extreme Aussenstellung (dass im die rechte Schulter blockiert), aus Linkszirkeln angaloppieren u.s.w. Eine Zeit lang habe ich eine Bekannte (sehr gute Reiterin) auch öfters probieren lassen und sie schaffte es im Gelände gar nicht und in der Reitbahn auch nur sehr schwer. Langsam glaube ich, dass es an mir liegt. Vielleicht belaste bzw. sitze ich ständig einseitig - habe auch manchmal das Gefühl, dass mein rechtes Bein etwas länger ist ;-(
Auf jeden Fall ist mein Putzel glaube ich ziemlich einseitig. Ich longiere ihn viel auf die linke Hand (auf dieser Seite kann er ja nicht galoppieren) mit Ausbinder (mit kleinem Gummizug) und natürlich auch etwas kürzer auf die rechte.
Hat jemand vielleicht ein ähnliches Probkem und vielleicht einen Tipp für mich? Ich weiß nicht mehr weiter...
Ich habe mir schon überlegt ob ich einen Chiropraktiker mal kommen lasse (ist halt sauteuer) der auf Menschen und Pferde spezialisiert ist, und lasse mich und mein Pferdi mal anschauen. Vielleicht hat er (oder ich) ja ein körperliches Problem.

Freue mich auf Antworten
Simone

Nicole ( Gast )
Beiträge:

19.08.2004 09:31
#2 RE:Galopp-Problem antworten

Wenn das Pferd wirklich so extrem gar nicht galoppieren will liegt der Gedanke schon nahe, dass das beim Pferd eine körperliche Ursache hat. Denn wenn es an dir läge, müsste es ja bei anderen Leuten funktionieren, die diesen möglichen Sitzfehler nicht haben.

Das kann ein Chriopraktiker sicher feststellen - aber es gibt auch immer wieder mal gute Reitlehrer, die dir da vielleicht weiterhelfen können. Denn die sehen auch, ob du oder dein Pferd sich irgendwo fest macht, ob es an den falschen Hilfen, einer mangelnden Ausbildung oder oder oder liegt.

Meine Dicke galoppiert in der Bahn auf keiner Seite gut an, und schon gar nicht durch die Ecken, weil sie sehr vorhandlastig ist und sich in engen Wendungen im Galopp nicht ausbalancieren kann. Hier hilft nur viel üben und langsam rantasten, ist aber kein Beinbruch. Wenn es aber krankhaft bedingt ist, ist schnelle Hilfe angesagt.

Fiona Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

19.08.2004 18:03
#3 RE:Galopp-Problem antworten

Hallo!

Meine gallopiert zwar mitlerweile auf der linken Hand aber sie wollte am Anfang auch nicht.
Tipp:
Schmeiß die Ausbinder weg, wie du ja merkst bringen die ja eh nix. Dann häng dein pferd auf der linken Hand an die Longe und lasse sie links angaloppieren wenn sie rechts angallopiert nimmsie zurück und lass sie sofort wieder angaloppieren, dies machst du so lange bis sie auch nur einen Galoppsprung auf der li. Hand macht. Wichtig ist solange sie falsch angaloppiert lass ihr keine Pause, zurück in den Trab,max 3 Trabschritte und wieder Galopp. sobald sie aber den ersten Galoppsprung richtig macht hole sie sofort zu dir und geh mit ihr, mind. 30 min Grasen oä. Es kann einige Tage dauern, aber der sicherste weg zum Erfolg. Und das machst du so lange bis sie freiwillig li. angaloppiert. Erst wenn sie es sicher 3x gemacht hast kannst du es auf 3max. 5 Galoppsprünge ausdehnen usw. Erst wenn sie es am Boden macht versuch es wieder im Sattel und dann geh genauso vor.
Dies alles natürlich nur wenn dein Pferdi wirklich gesund ist. und keine Probleme mit seinem li vorderbein hat.

Lg Fiona

Simone ( Gast )
Beiträge:

20.08.2004 08:56
#4 RE:Galopp-Problem antworten

Hallo Nicole, Fiona!

Danke für die Tipps. Fiona: Leider galoppiert mein Wallach links gar nicht an an der Longe (Stechtrab) und rechts auch nur sehr schlecht. Er ist auch nicht der "fleißigste". Werde ihm jetzt Mineralfutter mit Selen geben (gegen Steifheit) - vielleicht bringts ja was und üben, üben, üben. (viele Biegungen u.s.w.)
Gott sei Dank bin ich nicht die einzigste mit Galopp-Problem ;-)

Liebe Grüße
Simone

Fiona Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

20.08.2004 09:35
#5 RE:Galopp-Problem antworten

Hallo!

Dann fang doch genauso wie beschrieben auf der rechten Seite an

Lg Fiona
Nimm Dir die Zeit die es braucht. Dann braucht es weniger Zeit.

liz Offline

Mooshoffan

Beiträge: 96

20.08.2004 10:38
#6 RE:Galopp-Problem antworten

hi simone!

also ich kann dein problem verstehen!
mein dicker springt immer in den linksgalopp wenn ich rechts angeloppieren will!
aber wenn noch jemand dabei is kann er mich korrigieren, weil ich beim rechtsgalopp net seh, ob das rechte vorderbein weiter vorschwingt, weil so viel mähne im weg is! grins! und einflechten hat a net geholfen! naja!
aber meist klappt es wenn ich ihn in der ecke nach links stelle (also seine linke schulter blockiere, damit er rechts anspringt) und mein gewicht ganz auf den rechten steigbügel bringe!
beim lonigeren is es wieder anders rum! da springt er rechts gleich an, aber links muss man ihn regelrecht reintreiben!

konnt dir zwar net helfen, aber du siehst es gibt wirklich noch mehr mit diesem problem!

busserl liz und ronan



träume dein leben und lebe deinen traum!

Kathrin ( Gast )
Beiträge:

20.08.2004 15:18
#7 RE:Galopp-Problem antworten

Hallo,

hast Du denn mal beobachtet, ob er frei auf der Weide auf beiden Seiten galoppiert, also wenn er mal los tobt, ob er dann auch nur im Rechtsgalopp anspringt?
Also, unsere beiden Tinker haben auch im Galopp deutlich mehr Probleme, sich auszubalancieren als im Schritt und im Trab, und es hat bei meiner Stute auch sehr lange gedauert, bis ich sie an der Longe ruhig mehr als ein paar Sprünge galoppieren lassen konnte (unterm Sattel auf dem Platz hat sie nach wie vor Schwierigkeiten, im Gelände gehts mittlerweile), aber dieses nur auf einer Hand Galoppieren spricht für mich tatsächlich auch am ehesten für ein körperliches Problem Deines Pferdes oder verkehrte Einwirkung, sprich verkehrte Gewichtshilfen.
Ich würde ersteres abklären lassen und dann, so da alles okay ist, unter Aufsicht eines guten Reitlehrers reiten, der erkennen können sollte, ob das Problem an "Dir", sprich an Sitz oder Einwirkung, liegt und da Hilfestellung leisten kann.
Auf jeden Fall würde ich das Körperliche abklären lassen, ehe Du mit egal was für Erziehungsmaßnahmen da ran gehst.

Lieben Gruß und viel Erfolg,

Kathrin

Gast
Beiträge:

23.08.2004 08:51
#8 RE:Galopp-Problem antworten

Hallo an alle!

Habe gute Nachrichten. Ich habe am Freitag wieder mal eine Reitstunde in der Gruppe in meinem ehemaligen Pensionsstall genommen. Meine Reitlehrerin kennt das Problem mit meinem Wallach und meint dass er rechts sehr steif ist und sich bei Linksstellung "im Hals verwirft". Zuerst wollt er, als ich alleine links galppieren versuchte nicht in den richtigen Galopp springen er hatte immer Aussengalopp, wobei uns aufgefallen ist dass ich mit Sitzen nach innen hänge. Danach haben wir es in der Gruppe probiert, d. H. ich habe mich einfach an die "Hinterbacke des vorderen Pferdes" gehängt und bin in den äußeren Steigbügel gestanden bzw. nach außen gesitzt und habe ihn nach rechts gestellt - welch Wunder - es hatte geklappt!!! :-) Meine Reitlehrerin meint, dass er links sogar schöner galoppiert als rechts. Endlich wieder mal ein Lichtblick. Im Gelände/Longe wirds wahrscheinlich noch ne weile nicht funktionieren, aber wenigstens springt er im Viereck richtig an. Werde jetzt wöchentlich eine Reitstunde nehmen, da es im Gelände sowieso nicht funktioniert und ich niemanden habe der "mich" korrigiert. Hoffe dies war jetzt kein einmaliger Zufallstreffer...

Liebe Grüße
Simone

Euter »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<