Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.053 mal aufgerufen
 Probleme/Fragen zur Ausbildung
Ingrid&Nash Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

12.02.2005 07:26
Rückenmuskulatur stärken Antworten

Hallo,
wir haben unser Tinkermädel (unser erstes eigenes Pferdl) vom Mooshof jetzt fast 5 Monate und sind eigentlich super zufrieden. Jetzt war bei uns am Hof ein Bodenarbeitskurs, in Zuge dessen sich der Trainer auch Nash angeschaut hat und gemeint hat, sie hätte noch viel zuwenig Rückenmuskulatur (er meint 'mit der Muskulatur ist sie auf die Welt gekommen, da ist noch nichts dazugekommen') und Balance.
Er hat uns empfohlen, sie einfach längere Zeit zu Beginn in lockeren Trab zu arbeiten. So weit, so gut!
Aber das tun wir ja seit fast 5 Monaten fast ausschließlich. Wir reiten 3mal pro Woche in der Halle und einmal gibt's meist Bodenarbeit mit Freilauf. Zeitlich haben wir von 20 Minuten langsam auf 45 Minuten bis 1 Stunde gesteigert.
Gibt es irgendwelche Arbeitsweisen, die zum Aufbau von Rückenmuskulatur besonders geeignet sind, oder ist es einfach normal, dass der Aufbau von Muskulatur so lange braucht? Und was macht ihr für bessere Balance?

Herzlichen Dank für Eure Hilfe,
Ingrid

Gast
Beiträge:

12.02.2005 08:42
#2 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Hi,
am besten ist es, ihr geht einfach raus ins Gelände. Wenn vorhanden, möglichst viel Schritt Berg auf Berg ab
zur Balance: Da hilft auch das Gelände. Oder Dualaktivierung. Also einfach 2 Stangen auflegen, und immer wieder durch die Gasse reiten. Find ich, hilft sehr gut
ciao

Hermine Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 16

12.02.2005 09:47
#3 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Hallo Ingrid,

wir haben unseren Tinkerbuben auch vor 4 Monaten bei Thomas gekauft(auch unser Erster). Er hatte das gleiche Problem mit Muskelaufbau und Balance.
Es hat sich aber schon gebessert. Wir gehen viel ins Gelände, bergauf-bergab und ich finde auch, dass die Bodenarbeit sehr viel bringt.

Ich finde dieses Forum hier ganz toll! Ein großes Lob an alle! Hier ist man mit seinen Problemen nicht allein.

Viele Grüße

Hermine

Ingrid&Nash Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

12.02.2005 19:26
#4 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Hi,

erstens möchte ich auch das Lob dieses Forums unterstützen. Es ist ungeheuer informativ und als fleißiger Leser hat es viele meiner Fragen schon in vorhinein geklärt.

Was das Reiten im Gelänge betrifft, so stelle ich mir auch vor, dass das eine sehr gute Lösung ist. Allerdings war da unser Trainer anderer Meinung, der meinte, Gelände sollten wir uns jetzt überhaupt noch verkneifen, nur Arbeit in der Halle wäre angesagt.
Aber wir haben jetzt Nash ohnehin vorne mit Eisen ausgestattet, auch weil sie auf unseren Kieswegen sehr fühlig ging. Und sobald wir nicht mehr, wie jetzt gerade, im Morast versinken, werden wir sicher mehr ins Gelände gehen und bergauf und bergab ist da ohnehin nicht zu vermeiden.
Es ist halt auch meine erste Begegnung mit der Tatsache, 10 Pferdeleute ... 15 Meinungen, womit man sich als Neuling noch recht hart tut. Aber herzlichen Dank für Eure Tipps.

lg

Ingrid

Franziska ( Gast )
Beiträge:

12.02.2005 19:45
#5 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Hi!
Also ich würde sie an der Doppellonge arbeiten oder mit Ausbindern longieren und sonst halt vorwärts-abwärts reiten.
LG Franziska

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

12.02.2005 20:52
#6 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Hallo Ingrid

Unter dem Sattel kann man nur sehr schwer die Rückenmuskulatur stärken dies funktioniert tatsächlich immer noch besser von unten aus. Gerade aber auch der Schritt (zügig) und das bewusste aktivieren der Hinterhand wird die Muskulatur stärken. Ich erinner mich an Nash, dass sie tendenziell gerne "durchgedrückt" lief. Die Idee mit der Doppellonge würde ich hier auch aufgreifen und insbesondere Bodenhindernisse/Stangen einbauen. Bei der DualAktivierung ist es sicher sehr deutlich geworden, dass die Muskulatur sehr schnell aufgebaut wird - auch wenn man heute noch nicht weiß, warum dies geschieht. Jedes Training sollte aber auch mit einem sehr aktiven Part beendet werden. Also auch wenn nur im Schritt gearbeitet wurde sollte das Pferd in einer Arbeitseinheit traben oder galoppieren. Der Muskelaufbau ist ebenso stark abhängig vom Blutstoffwechsel und der Sauerstoffversorgung jeder einzelnen Muskelzelle. Daher trainiere im Schritt wechsle oft die Hand und das Tempo aber kurz vor Beendigung Deiner Trainingseinheit lass Dein Pferd auch 5 bis 10 Minuten richtig aber kontrolliert arbeiten. Achte aber gerade um die Rückenmuskulatur zu verbesseren darauf, dass Dein Pferd wie bereits erwähnt vorwärts-abwärts geht und verhindere einen festen Rücken. Lange Zügel, lockere Leinen und ruhige Übergänge sind hier sehr hilfreich. Und um dem Trainer (dessen Aussage im übrigen ziemlich unqualifiziert war - viel besser wären die Tipps gewesen, die Du Dir im Internet nun mühsam einholen musst) noch eines mit auf den Weg zu geben. Kaum ein Tinker in Irland wird regelmäßig geritten oder trainiert - ganz gleich wie alt er ist. Daher sind Muskulatur und Balance Dinge die einem Tinker antrainiert werden müssen. Gerade deshalb ergeben sich auch oft die Probleme - die man in so Foren liest, dass viele in den ersten Monaten erhebliche Schwierigkeiten mit ihern Pferde hatten. Eine fehlende Balance fördert den Fluchtinstinkt eines Pferdes immens. Balance hängt aber auch stark von der Muskulatur ab und diese zu trainieren funktioniert nur, wenn man alle Muskel trainiert, die mit dem Rücken zusammenspielen. Da bleiben nicht mehr viel übrig, die man außer Acht lassen sollte.

Viele Grüsse

Thomas
Mooshof
Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Ingrid&Nash Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

12.02.2005 23:52
#7 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Lieber Thomas!

Danke für Deine tolle ausführliche Antwort! Irgendwie fühle ich mich in unseren bisherigen Trainingsmethoden bestärkt, weil mit Ausnahme der Doppellonge (damit hab ich noch nie gearbeitet) und dem genauen Stundenaufbau, haben wir schon viele von Dir erwähnten Dinge oft und gerne gemacht (viele Stangen, oftmaliger Handwechsel, langer Zügel und ähnliches). Persönlich hab ich auch den Eindruck gehabt, dass es in letzter Zeit mit der Balance schon wesentlich besser ging, weil sie sich viel weniger ins Tempo retten muss und die Übergange nicht mehr so abrupt sind wie anfangs. Schön vorwärts abwärts geht es nur im Schritt, aber seit kurzer Zeit traut sie sich das auch im Trab, was für mich auch ein Zeichen besserer Balance war. Aber den Zustand der Rückenmuskulatur traue ich mir halt nicht zu beurteilen.
Aber ich werde Deine/Eure Ratschläge beherzigen und wieder mehr vom Boden machen. Der Gedanke von bergauf und bergab gefällt mir auch noch immer gut, vor allem wenn das Wetter besser wird. Dualaktivierung sagt mir halt leider nicht wirklich viel und nachdem es Kurse nur in Deutschland und der Schweiz gibt und leider kein Buch, wird sich daran wohl nicht viel ändern. Oder kannst Du mir sagen, worauf es im wesentlichen dabei ankommt?
Nochmal danke und schönen Abend, lg
Ingrid


Franziska ( Gast )
Beiträge:

13.02.2005 18:36
#8 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Hallo Ingrid,
zur Dualaktivierung kann ich Dir vielleicht so viel sagen das es echt Spaß macht und man damit eigentlich nichts verkehrt machen kann.Einen meiner Buben baue ich auch gerade damit auf und es macht riesigen Spaß.Er macht super mit und ist total aufmerksam.Die Gassen habe ich vom Krämerversand 4Stück 99,00 Euro ist auch wirklich nicht zu viel.Und man kann damit eine ganze Menge anstellen.Ich finde es aber auch schön von Nash zu hören,durfte sie bei einem Kurs reiten und war von ihr total begeistert.
Wenn Du möchtest schick mir eine Mail und wir können privat mal noch ein wenig "plaudern"-LG Franziska

Ingrid&Nash Offline

Mooshoffan

Beiträge: 43

13.02.2005 19:06
#9 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Hallo Franziska,
wär' eine tolle Idee so ein persönlicher Plausch, allerdings finde ich keine Email-Adresse von Dir, aber meine steht ja drin.
Vielleicht kannst Du mir ja ein paar Übungen oder so sagen, weil außer irgendwas mit blau-gelb weiß ich darüber eben gar nichts.
Freue mich schon sehr mehr von Dir zu hören!
lg
Ingrid

Gast
Beiträge:

14.02.2005 17:15
#10 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

@ Franziska,
zur Not tuns auch verschiedenfarbige Stangen.
aber mir und auch meiner Stute machts auch spaß =)

schnuess ( Gast )
Beiträge:

18.02.2005 08:36
#11 RE:Rückenmuskulatur stärken Antworten

Huhu Ingrid!

Mein Tinkerstute hatte auch zuwenig Rückenmuskulatur, bzw auch zuwenig Trapezmuskel.
Das kam durch einen nicht passenden Sattel,den Schuh muss ich mir also leider anziehen.
Meine Reitlehrerin hat dann die Zeit bis zum neuen Sattel mit Bodenarbeit an der Hand überbrückt, bzw zum Muskelaufbau genutzt.
Da konnte man zusehen, wie die Muskeln gewachsen sind!
Wir haben viel Seitengänge an der Hand gemacht (schulterherein, Travers, Konterschulterherein und renvers)mit ein bisschen Übung dann auch angefangen mit Trab.
Das ist unglaublich, wie sich da die Muskeln gebildet haben.
Ich habe paralell dazu relativ veil mit der Doppellonge gearbeitet, ist garnicht soooo schwer, man braucht nur ein bisschen Zeit zum Üben.


Vielleicht probierst du es einfach mal aus.

Viel Erfolg!

schnuess

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz