Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 999 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen allgemein
Sonja ( Gast )
Beiträge:

21.02.2005 18:55
Heu zur freien Verfügung? Antworten

HAllo! Ich wollte mal fragen, wieviel Heu eure Tinker gefüttert bekommen. Unsere stehen im Offenstall Marke "Eigenbau" und wir haben es bis jetzt so gehandhabt, dass wir die Heumengen + Stroh rationiert haben. Da wir nicht viel Lagerplatz fürs Heu haben, sind wir am Überlegen, das Heu den Dicken einfach rund um die Uhr zur freien Entnahme anzubieten, da wir dadurch nicht so viel Lager brauchen würden. Wir haben ziemlich unterschiedliche Fresser und fürchten, dass sich unsere Herdenchefin "überfressen" könnte. Gut wäre es für unseren Hafi, der ruhig mehr auf den Rippen haben könnte. Habe mal wo gelesen, dass sich die Pferde ihre Ration ohnehin selber nehmen und sich die gefressene Menge mit der Zeit auf ein gesundes Maß einpendelt. Kann man damit irgendwas falschmachen??? Worauf sollte man achten?
lg Sonja

Fiona Offline

Mooshoffan

Beiträge: 62

21.02.2005 20:04
#2 RE:Heu zur freien Verfügung? Antworten

Hallo!
Habe damit keine Erfahrung muss aber sagen, das egal wieviel Heu ich unserer Dicken füttere es immer in kürzester Zeit alle ist, ich mir also sehr sicher wäre, das sie frisst bis sie Platzt . Im Sommer frisst sie auch den ganzen Tag auf der Koppel, und sobald sie im Stall ist stürtzt sie sich über das Heu als gab es heute noch nix .
Ich denke aber auch das das von Pferd zu Pferd unterschiedlich ist und man es ausprobieren sollte. Nur wenn man am Tag für 2 Pferde einen grossen Rundballen braucht ist es auch ein wenig viel .

Lg Fiona

Nimm Dir die Zeit die es braucht. Dann braucht es weniger Zeit.

Alex Offline

Mooshoffan

Beiträge: 81

22.02.2005 07:41
#3 RE:Heu zur freien Verfügung? Antworten

Hi,

einer unserer Tinker ist auch eine Fressmaschine. Wir haben vor kurzem den Stall gewechselt und sie bekommen dort drei mal täflich Heu (vorher zweimal). Und diese drei Portionen sind so groß, dass sie quasi ständig was zu fressen haben. Mittlerweile ist es so, das unsere "Fressmaschine" nicht mehr alles auffrißt, sondern getrost etwas liegen läßt, wenn er satt ist. Er frißt auch nicht mehr so schnell und gierig wie früher und man glaubt es kaum, er hat auch eine bessere Figur. Anfangs dachte ich mir auch, dass er wohl platzen könnte bei der Futtermenge, aber sie holen sich wohl das, was sie brauchen.

LG
ALex

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

22.02.2005 10:51
#4 RE:Heu zur freien Verfügung? Antworten

Man sagt als Faustregel ca. 1.5 kg Heu pro 100 kg Lebendgewicht Pferd pro Tag. Das macht zum Beispiel für ein 500 kg Pferd rund 7 kg Heu, also in der Regel ein HD-Ballen pro Tag. Dazu kann pro Pferd pro Tag ca. 3-4 kg Stroh gefüttert werden.

Grund: Im Heu stecken Nährstoffe, Mengen- und Spurenelemente. Bei zuviel Heu wird das Pferd nicht nur dick, sondern ist überversorgt. Zuviel Stroh kann oft vom Darm nicht richtig verarbeitet werden und belastet dann die Verdauung bis hin zur Verstopfung.

Natürlich sollte ein Pferd so lange wie möglich Futter aufnehmen, daher sollen die Portionen so oft wie möglich über den Tag verteilt werden (min. 3x - aber wer kann das schon, wenn man arbeiten geht...). In der Natur müssen die Pferde lange für jeden Halm laufen, bei uns kriegen sie es im Haufen vorgelegt. Man muss irgendwie versuchen, einen Kompromiss zu finden.

melanie +jack Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 3

06.06.2005 23:36
#5 RE:Heu zur freien Verfügung? Antworten

Hallo mein jack und nick bekommen nun 1/2 bund heu am tag da wir so viel gras haben.Da tinker aber unmengen an heu brauchen so füttere ich den ganzen sommer dazu .lg melaNIE
"Das Gold der fahrenden Leute klimpert und glänzt nicht, sondern schimmert in der Sonne und wiehert in der Nacht!

elektrolyte »»
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz