Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 805 mal aufgerufen
 Fragen allgemein
Doro mit Django,Jule und Joy Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 1

10.11.2005 18:19
Probleme beim Aufzäumen Antworten

Hallo!
Ich lese fast jeden Tag die neuen Einträge im Forum und habe es jetzt endlich selber mal geschafft hier reinzukommen. War doch einfacher als ich gedacht habe.
Aber nun zu meinem Problem:
Ich wollte im Frühjahr meinen dann 5 jährigen Tinkerwallach Django einreiten und gewöhne ihn jetzt schon mal langsam an die Trense den Sattel etc.
Gegen den Sattel hat er auch nichts da ist er super artig wenn er ihn auf bekommt und ich ihn damit longiere, aber die Trense findet er fürchterlich.Ich habe kaum eine Chance ihm das Gebiss ins Maul zu schieben.Er ist dann sowas von stur, das ist nicht zu glauben!!!Ich habe ihm schon die Zähne raspeln lassen und ganz viele Gebisse ausprobiert, aber es ist immer wieder das gleiche, er dreht sich weg,läuft weg reißt den Kopf hoch, das volle Programm.Habe jetzt das Monty Roberts Gebiss, das hat meine Tinkerstute auch und die macht überhaupt kein Theater.
Wenn ich dann endlich mal das Gebiss ins Maul geschoben habe, ist er auch ganz friedlich, keine faxen mehr und nichts, das kann ihm also nicht unangenehm sein.Oder?
Habe es schon mit "Ausschimpfen und mit Bestechung (Leckerli)" probiert aber er bleibt weiter stur.
Mit mit meinem Latein am Ende und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen?!

Danke
Dorothee mir ihren 3 "Stinkern"

sanchoziska ( Gast )
Beiträge:

10.11.2005 18:40
#2 RE: Probleme beim Aufzäumen Antworten

Ja das Problem kenne ich.Auch meiner hat sich am Anfang heftig gegen das Gebiss gewehrt.Ich habe es dann mit Zuckerrübensirup geschafft.Hat auch nur ein paar Tage gedauert bis er es dann gerne genommen hat.Den Saft habe ich aufs Gebiss geschmiert ist zwar eine klebrige Angelegenheit aber uns hat es geholfen.Den Tip hatte ich übrigens damals auch aus dem Forum hier.Gut das es das gibt, habe schon viele gute Tips bekommen.
Franziska

Susanne & Calli Offline

Mooshoffan

Beiträge: 59

10.11.2005 22:28
#3 RE: Probleme beim Aufzäumen Antworten

Hi Dorothe,
der Tip mit dem Sirup ist gut und solltest Du auf jeden Fall mal probieren.
Ich hatte mit Calli am Anfang ähnliche Probleme, er hatte totale Angst vor dem Geitner-Halfter. Ich hab dann Clickertraining angefangen und mich langsam "ans Halfter rangetastet" erst musste er nur das Halfter anstupsen dafür gabs click und Belohnung, dann musste er mit der Schnauze in den Nasenriemen reinschlüpfen und es gab click und Belohnung usw. langsam haben wir uns dann "in das Halfter" reingeschlichen. Heute kommt er freudig an und lässt sich Halfter oder Trense drüberstreifen ohne Probleme.

LG
Susanne & Calli

Nicole Helmken ( Gast )
Beiträge:

12.11.2005 19:27
#4 RE: Probleme beim Aufzäumen Antworten

Vielleicht liegt es ja gar nicht nur an dem Gebiss, sondern auch an den Ohren. Es gibt Pferde, die empfinden es als total unangehem, wenn die Trense übe die Ohren gezogen wird, diese dabei mehr oder weniger "zusammengefaltet" werden, und es gleichzeitig auch noch im Maul zieht. Viele wehren sich so lange sie können, und wenn sie merken sie haben verloren geben sie halt auf.

Hast du mal versucht, das Gebiss erstmal ohne Trense anzubieten, ob er dann auch noch so Probleme macht? Oder einfach erstmal die Trense sehr groß stellen und nachher am Pferd enger machen? Auch gucken, ob der stirnriemen passt, ist ja meist bei Tinkerköpfen doch sehr knapp - vielleicht geht es ohne besser.

Insel-Tinker Offline

Mooshoffan

Beiträge: 38

12.11.2005 21:53
#5 RE: Probleme beim Aufzäumen Antworten

Hmm....vielleicht veräppelt er Dich auch einfach nur?!
Aber die Ohren würd ich auf jeden Fall mal checken lassen..
Erzähl mal,ob´s daran lag..
LG Andrea
Leben und leben lassen!

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz