Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 942 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen allgemein
Gizmo ( Gast )
Beiträge:

28.10.2007 21:09
Müsli Antworten

Hallo,
welches Müsli füttert Ihr, wieviel, gebt Ihr Mineralfutter dazu?
Würde mich einfach mal interessieren...
Liebe Grüße
Gizmo

annasusa Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 146

29.10.2007 12:52
#2 RE: Müsli Antworten

Hi,

ich füttere (erst ab Winter wieder) Eggersmann Cool Mix (Müslimix ohne Hafer für Robustpferde die leicht gearbeitet werden). Ex- Hengsti uns Stütchen bekommen nichtmal 500g jeweils täglich, bei meinem Jährling muß ich noch berechnen. Jetzt, solang sie noch auf der satten Weide stehen, bekommen sie nix extra- ausser Heu und einem Minerallecksteinstein. An Mineralfutter bekommen sie ab der Wintersaison Horse Vital Plus von Eggersmann (etwa 25g waren es, glaub ich täglich).
Ich mache jedes Jahr vorm Winter einen Bluttest und einen Winter- Check. Und da werden sie auf Herz und Nieren getestet. Und mit diesem Zeugs fahre ich richtig gut muß ich sagen. Ausserdem bekommen sie noch im Winter im Müsli Karotten, Äpfel und Bananen kleingeschnitten ins Müsli und das ganze mit gequollenen Leinsamen vermischt. Sieht richtig lecker aus und wird mit Hochfreude verspeist...

LG Susi

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

30.10.2007 16:36
#3 RE: Müsli Antworten
Grundsätzlich solltest Du ein ausgewogenes Mineralfutter mit allen lebenswichtigen Vitalstoffen zufüttern. Da macht es sicher Sinn auf Qualität (gentechnisch unverändert und organisch) zu achten. Im Winter würde ich auf jeden Fall auch noch Öl zugeben. (Bitte kein Sonnenblumen-Aldi-Öl sondern kaltgepresstes, langkettiges, mehrfach ungesättigtes Öl)

Q annasusa
Den Mineralleckstein kannst Du aber auch weglassen. Der ist wirklich für die Katz. Insbesondere, wenn Du eh jeden Tag Müsli fütterst. Was sie brauchen sind Spurenelemente, Vitamine und Aminosäuren usw. Da ist aber in solchen Minerallecksteinen nichts mehr zu finden.

Viele Grüße
Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

Gizmo ( Gast )
Beiträge:

30.10.2007 20:21
#4 RE: Müsli Antworten

Hallo und vielen Dank für die Antworten,
habe das Futter für meinen mit meiner Tierärztin nach Blutbild abgestimmt und denke mal, damit fahre ich sicher gut. Hat mich einfach mal interessiert, was und wieviel andere so füttern, einfach um mal einen "Vergleich" zu haben und weil ich mich wohl noch nie soviel mit dem "richtigen Füttern" beschäftigt habe wie im Moment. Es gibt ja so wahnsinnig viel und was noch viel schlimmer, bzw. schwieriger ist, jeder hat eine andere Meinung oder ein anderes Wissen dazu und man kann oft nicht sagen, der liegt falsch und der liegt richtig, weil das ja auch immer abhängig von den eigenen Erfahrungen ist und vom jeweiligen Pferd bzw. dessen Situation.

Einige hier raten mir auch völlig ab von dem, was ich füttere, auch Leute, auf deren Meinung ich eigentlich immer was gebe, weil es Menschen sind, die viel Erfahrung haben. Aber um mich da gar nicht so sehr durcheinanderbringen zu lassen, bin ich einfach den für mich am sinnvollsten erscheinenden Weg über den Tierarzt gegangen und fühle mich wie gesagt auch auf der richtigen Seite damit. Pferdi geht es jedenfalls gut damit und das ist ja das wichtigste.

Aber wie gesagt, ich beschäftige mich momentan halt grad sehr mit dem Thema und würde gern hören, wie Ihr so füttert.

@Thomas: Das mit dem Leckstein hab ich in einem anderen Beitrag schon mal von Dir gelesen, da hast Du glaub ich Meersalz empfohlen... Hast Du da ein bestimmtes, was Du empfehlen würdest? Darüber hab ich mit meiner Tierärztin gar nicht gesprochen, es ist halt so alles abgedeckt was Mineralstoffe etc. angeht, aber über den Salzleckstein haben wir irgendwie nicht geredet...

Liebe Grüße
Gizmo

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

31.10.2007 06:31
#5 RE: Müsli Antworten

Hallo Gizmo

Nachdem Dein Tierarzt offensichtlich die Versorgung anhand des Blutbildes festmacht brauche ich mir nicht die Zeit nehmen Dir was zu erkllären. Halte Dirch an das was Dein Tierarzt Dir emphiehlt - denn in erster Linie ist es ja wichtig, dass Du ein Person Deines Vertrauens heranziehst. Die Unterschiede werden in der Grundversorgung nicht so gravierend sein.

Liebe Grüße
Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

«« Öl
 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz