Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 2.919 mal aufgerufen
 Mineralfutter
Cara Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 17

14.03.2008 22:28
Algenmehl zur Mineralstoffversorgung Antworten

Hallo,
wollte mal fragen was ihr von Algen zur Versorgung mit Mineralstoffen, Vitaminen, etc haltet.
Es gibt da ja zahlreiche Algenprodukte am Markt, die so einiges versprechen.
Ich bin mittlerweile davon abgekommen künstliche Vitamine, Mineralstoffe usw zuzufüttern, weil mir sehr überzeugend erklärt wurde, dass selbige vom Organismus nur schlecht oder gar nicht verwertet werden können und mühsam wieder ausgeschieden werden müssen, was die Ausscheidungsorgane(Leber, Niere), Darm und Haut sehr belastet. Außerdem soll es dadurch leicht zu Überdosierungen kommen, da die verschiedenen Präparate von vornherein zu hohe Dosen enthalten
und außerdem für viele Nährstoffe gar nicht geklärt ist, welche Menge davon für welche Pferderasse notwendig ist.

Zur Versorgung mit natürlichen Vitalstoffen werden nun oft Algenpräparate (Seealgenmehl) empfohlen, da diese angeblich alle notwendigen Vitalstoffe in optimal verwertbarer (weil organisch gebundener) und sich ergänzender Form enthalten und Überdosierungen damit ausgeschlossen sind.

In sehr vielen Ergänzungsfuttermitteln sind ja auch Seealgen drinnen, zusätzlich zu künstlichen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Jetzt heißt es ja immer wieder, dass Tinker wie auch andere Robustrassen einen höheren Bedarf an manchen Vitalstoffen haben (z.B. Selen, Zink).

Meine Stute bekommt jetzt schon eine Kräutermischung zur Versorgung mit Vitalstoffen, die außerdem speziell für die Unterstützung der Haut geeignet ist.
Ich frage mich, ob es sinnvoll ist auch noch ein Algenmikronat zu füttern. Habt ihr schon Erfahrungen mit so etwas gemacht?

LG

butterfly78x Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 1

11.12.2008 12:42
#2 RE: Algenmehl zur Mineralstoffversorgung Antworten

Schade, daß hier noch niemand geantwortet hat. Mich würde das auch sehr interessieren, weil ich gern auf synth. Vitamine verzichten möchte, aber natürlich nicht riskieren mag, daß mein Pferd unterversorgt ist.

Mooshof Offline

Administrator


Beiträge: 789

17.12.2008 06:24
#3 RE: Algenmehl zur Mineralstoffversorgung Antworten

Grundsätzlich enthält Seealgenmehl eine Reihe von Mineralien (nativ). Ob und wie gut diese Mineralien verfügbar gemacht werden wurde bis dato nie wissenschaftlich geklärt. Auch ist zwar die bandbreite der Mineralien sehr groß aber nicht grundsätzlich ausreichend. In der Zufütterung von Pferden sind aber nicht nur Mineralien sondern auch Vitamine, Aminosäuren und Vitalstoffe (Bioflavonoide usw.) von Bedeutung. Daher sind in vielen Mineralfuttern auch Seealgenmehl oder Kieselgur (ist ähnlich) mit beigemengt.

Dennoch werden viele Seealgen an Küsten (z.B.China) geerntet, die hoch belastet sind und somit am Ende mehr schaden als dass sie nutzten.

Gruß Thomas

Wer glaubt gut zu sein - hört auf besser zu werden

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz