Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


zur Homepage





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 3.247 mal aufgerufen
 Fragen, Anregungen, Mitteilungen usw.
Andi7194 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 25

17.11.2009 09:21
Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Hallo zusammen,

Wie lange dauert denn die Eingewöhnung in einen neuen Stall.
Mein Pferd ist am Samstag in einen neuen Stall umgezogen. Er steht jetzt in einem Offenstall mit 5 anderen Pferden zusammen.
Am Sonntag war ich ein wenig mit ihm spazieren und gestern habe ich ihm den Reitplatz gezeigt.
Er ist sehr nervös, aufgeregt, hat vor allem Angst, wiehert die ganz Zeit,....
Mir war bewußt das die Zeit für ihn nicht leicht wird, aber so schlimm habe ich es mir nicht vorgestellt.
Beim letzten Umzug vor 4 Jahren war es lange nicht so schlimm.
Er ist normalerweise ein ganz ruhiger Typ und so wie jetzt habe ich ihn in den fast 9 Jahren seit er bei mir ist noch nie erlebt.
Innerhalb dieser zwei Tagen hat er auch schon massiv abgenommen.

Würde mich über ein paar Erfahrungen und beruhigende Worte freuen.

Grüßle
Andi

Kiki-Lotta Offline

Mooshoffan

Beiträge: 74

17.11.2009 10:27
#2 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Hallo Andy,
würde mir erstmal nicht allzu große Sorgen machen,das bessert sich meist rasch nach ein paar Tagen. Er muß ja erstmal auch auf die reihe kriegen wer da der Boß ist,und was er darf und was nicht.
Als wir letztes Jahr umziehen mußten kamen wir in eine 30 Pferd starke Herde,unserem Dicken wurde erstmal klar gemacht welchen Rang er hat und wann er ans Heu darf und wann nicht. Heute ist er einer von den Mackern auf der Männerweide,über ihm stehen nur noch 2-3 andere Pferde von dem er sich was sagen läßt.
Und wegen dem Abnehmen kannst du ihn nicht zwischendurch runter nehmen und auserhalb der Weide füttern,denke er wird einfach nicht ans Futter rangelassen dann versuch es doch erstmal drausen,damit er nicht zu dünn wird falls dich das ängstigt.
Ansonsten würd ch das ganze erstmal beobachten.Drück dir die Daumen das er sich schnell eingewöhnt!!
LG Kiki-Lotta

Amadeus Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 132

17.11.2009 10:30
#3 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Hallo Andi,
ich hab da noch ein zwei Fragen: Habt ihr die Pferde sofort zusammengestellt? Wenn ja wie hat die Gruppe auf deinen reagiert?
Also wenn ihr die direkt zusammengestellt habt, kann ich mir vorstellen, dass der Streß erstmal größer ist von wegen Rangordnung neu sortieren etc. Und wenn deiner da ein wenig sensibel ist wird er wohl erstmal auch nicht an Futter kommen, und oder sich viel bewegen da er ja immer aufmerksam sein muß was die anderen denn da so von ihm wollen. Füttert ihr getrennt?
Also lange Rede kurzer Sinn, auf jeden Fall noch was Zeit geben. Am Anfang nicht sooft aus dem Herdenverband rausholen und genau beobachten welche Position er einnimmt... .
Aber das ist nur der Ratschlag von einem Laien, bin mit meinem damit aber ganz gut gefahren.
Lieben Gruß
Amadeus

Andi7194 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 25

17.11.2009 13:56
#4 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Danke für Eure Antworten.

Er kam ziemlich schnell in die Herde. Vormittags durfte er sich alleine den Offenstall anschauen und gegen mittag kam er dann zu den anderen Pferden auf die Weide.
Abends sind dann alle gemeinsam in den Offenstall gebracht worden.
Dort seht eine Heuraufe in der 24 Std. Heu ist.
Das es in der Herde gerade sehr unruhig zu geht sehe ich ja ,aber warum ist er auch außerhalb so ängstlich ?
So habe ich mein Pferd noch nie erlebt.

Grüßle
Andi

Fred Offline

Mooshofforum find ich gut


Beiträge: 17

18.11.2009 09:09
#5 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Uii ich finde die Pferde sind aber schnell zusammengestellt worden! Da wundert mich nicht dass er gestresst ist. (und sich auch nicht gleich beruhigt wenn Du ihn raus nimmst). Ich weiss von einem Offenstall die warten bis zu 4 Wochen oder je nachdem noch länger bis sie die Neulinge mit den "alteingesessenen" zusammenlassen. Die werden ganz langsam eingewöhnt. Anfangs total separat, danach zusammen auf die Weide aber über Nacht noch separat und dann erst komplett zusammen gelassen. Hast Du keine Möglichkeit dein Pferd etwas langsamer an die neue Situation zu gewöhnen?
Ich wünsche Dir viel Glück!

bella-hopp Offline

Neu in diesem Forum

Beiträge: 2

19.11.2009 19:47
#6 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

also als meine Stute letztes Jahr umgezogen ist gabs kaum STRESS ... denn sie kam zu 4 Wallachen ... und hat es RIESIG genossen. Ich wolle sie erst in der Box lassen .. aber sie zeigte soviel Interesse, daß ich den Schritt wagte und sie am 2. Tag auf eine Nachbarkoppel stellte. Sie hat sich direkt in einen der Kerle verknallt ... Gib deinem noch ein bissel Zeit ... dann gewöhnen sie sich schon aneinander
GLG Jenny

Andi7194 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 25

24.11.2009 14:42
#7 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Es hat sich immernoch nicht viel geändert.

Er geht fast nur in den Stall wenn die anderen nicht drinn sind und sondert sich
ansonsten sehr viel ab.
Warum nimmt er denn keinen Kontakt zu den anderen Pferden auf ?

Im Moment dürfen sie noch viel auf die Weide, aber auch da steht er immer alleine rum.

Außerhalb beim spazieren, putzen ist er aber zum Glück schon wieder ein wenig ruhiger geworden.

Grüßle
Andi

Kiki-Lotta Offline

Mooshoffan

Beiträge: 74

25.11.2009 10:58
#8 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Hallo Andy,
Bei uns in die Jungsgruppe sind vor 2 Woche auch noch wieder 2 Haflinger zugekommen,und der eine hat sich gleich gut in dei Gruppe integriert,den haben die anderen auch erstmal versucht ein paar zu ballern.Hat ihn aber nicht beeindruckt,hat sich nur umgedreht und den anderen sein Hinterteil zugedreht und dann ließen sie ihn in ruhe. Den anderen Haflinger wo wir eigentlich gedacht hatten an den trauen sie sich nicht ran oder der zeigt ihnen schon das sie ihre spielchen mit ihm nicht machen können,( weil echt ein riesen Haflinger,sowas hab ich noch nicht gesehen),den jagen sie bis heute noch und auch sein Kumpel mit dem er zusammen gekommen is will nicht mehr viel von ihm wissen. Die meiste Zeit steht er auch alleine auf der Weide rum.
Aber ich denke es gibt sich alles mit der Zeit,das geht nicht von heute auf morgen das ist ja bei uns Menschen auch nicht immer so.
Aber Du sagst ja das er außerhalb der Weide beim Putzen und Spazierengehen schon wieder ruhiger geworden is,das ist doch sconmal ein Anfang.
Ich denke er braucht vielleicht einfach ein bischen mehr Zeit um sich in die Gruppe zu integrieren,solange er nicht zuviel abnimmt und keine Kampfspuren hat lassen ihn die anderen doch auch wohl weitestgehend in Ruhe.
Keine Bange das wird schon!!!

LG Kiki-Lotta

Amadeus Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 132

25.11.2009 17:34
#9 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Hallo Andy,
ich kann Kiki Lotta eigentlich nur zustimmen: Gieb ihm noch ein wenig Zeit. Manch einer braucht halt was länger. Und es ist ja für ein Pferd eine riesen Umstellung, aus seiner Gewohnten umgebung und Herde raus, einfach so und für ihn doch Vollkommen Grundlos, und dann in eine Herde rein, die er sich noch nichtmal ausgesucht hat.....
Vielleicht hatte er vorher ja auch noch Box in der er alleine Stand... . Es wird bestimmt, alles braucht seine Zeit. Und solange er nicht jedem Morgen mit neuen Wunden zu dir kommt besteht doch Hoffnung!
L.G.
Amadeus

Gizmo Offline

Mooshofgrufti


Beiträge: 340

26.11.2009 01:27
#10 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Mein Hafi hat knapp ein halbes Jahr gebraucht, ehe er wirklich Zuhause war bei mir! Gut, da kam natürlich außer neuer Umgebung und neuer Herde auch noch der neue Mensch dazu... Mein Shetty war vor zwei Jahren schon nach einem Tag völlig Zuhause, sowohl in der Herde, als auch mit uns Menschen - Pferde sind halt auch nur Menschen. Nur Mut, das wird schon noch!

Viele liebe Grüße
Gizmo

Amadeus Offline

Mooshofgrufti

Beiträge: 132

11.12.2009 19:10
#11 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Halli Hallo,
wie sieht es aus bei euch? Ist es was besser? oder bist du schon verzweifelt?????
L.G. Amadeus

Andi7194 Offline

Mooshofforum find ich gut

Beiträge: 25

14.12.2009 07:13
#12 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Hallo zusammen,

Inzwischen hat er sich super gut eingelebt.
Zuerst war es so das er beim reiten, spazieren,... wieder der alte war.
Und plötzlich von heute auf morgen stand er ganz in der Herde.
Jetzt ist er mitten drinn.
Freu , jubel,... dann hat es doch nicht ganz so lange gedauert.

Allerdings habe ich jetzt das nächste Problem zu dem ich gleich noch einen neuen Threat aufmache.
Seine Hufe werden täglich kürzer, da kann ich zuschauen.
Was kann ich dagegen tun.

Grüßle
Andi

Kiki-Lotta Offline

Mooshoffan

Beiträge: 74

14.12.2009 11:29
#13 RE: Eingewöhnung in neuen Stall Antworten

Na Herzlichen Glückwunsch,das er sich jetzt super eingelebt hat.
Manchmal brauchen manche Dinge eben etwas Zeit und Ruhe.

Alles Gute und von nun an viel Spaß im neuen Stall.

LG Kiki-lotta

 Sprung  

> Bilder hochladen,hier!!<

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz